Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 5. Januar 2007, 23:39

USB-Hub: wechselnde Devices nach Hot-Plugging bzw. nach Reboot

Hallo,

an meiner NSLU2 (OpenSlug 3.1b) hängt direkt am Disk1-Port eine USB-HDD dran (/dev/sda).

Am Disk2-Port hängt ein CardReader mit USB-Hub, an dem eine weitere USB-HDD hängt, die ich auch mounten kann.

Aber leider ändern sich offenbar nach einem NSLU2-Reboot die Devices sowohl für den CardReader als auch für die daran (bzw. am integrierten USB-Hub) hängende zweite USB-HDD.

Beim ersten Mal hatte diese /dev/sdf, beim zweiten mal /dev/sdb.

Wie kann man es so einrichten, dass sowohl die CardSlots des CardReaders als auch die drei am CardReader/USB-Hub befindlichen USB-Anschlüsse immer dieselben Devices beim NSLU2-Reboot erhalten?

Danke für Eure Hilfe und Euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

2

Sonntag, 7. Januar 2007, 21:55

Hallo, Ihr Gurus!
Weiss wirklich niemand, wie o.g. Problem zu lösen ist?
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

3

Dienstag, 9. Januar 2007, 19:30

Hallo ao,
Falls du immer dieselben Speicherkarten verwendest, könntest du sie mit einem Label versehen und den in der /etc/fstab statt des Block-Devices angeben.
Label (und UUID) kannst du mit "blkid -c /dev/null" ausgeben lassen, das Format in der /etc/fstab wäre dann in etwa so:

Quellcode

1
2
3
LABEL=main      /media/slot1         auto    defaults        0  2
oder
UUID=29edc2d6-3de2-4394-b6a6-3db2ec77f532      /media/slot1         auto    defaults        0  2
Das ist natürlich keine ganz allgemeine Lösung für beliebige unterschiedliche Speicherkarten, da du jede zunächst dem Slot entsprechend labeln musst.
Grüße,
-Thomas

4

Mittwoch, 10. Januar 2007, 22:15

Hallo Thomas,

das ist eine wirklich gute Idee, vielen Dank!
Mir geht es hautpsächlich darum, dass die USB-HDD am Hub immer dasselbe Device bekommt, egal ob nach Reboot oder Hot-Plugging.
Mal sehen, ob's klappt...
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

5

Donnerstag, 1. Februar 2007, 22:56

Hi,

vielleicht eine brute-force-lösung... hol Dir nen zweiten USB-Hub, steck die HDD in den ersten slot, den Cardreader in den zweiten.

Bei mir initialisiert der die USB-Devices an meinem USB-Hub genau in Port-Reihenfolge. Jedoch: das Boot-Device darf nicht am HUB hängen...

Markus

Social Bookmarks