Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 31. Dezember 2006, 13:19

[gelöst] Fehler beim Installieren von nfs-utils

EDIT: Die Lösung gleich vorweg:
Bei mir war die Datei 'nfsd' nach der Installation zwar da, aber leer. Daher:

Quellcode

1
echo NFS_SERVERS=8 >> /etc/default/nfsd
Wobei 'NFS_SERVERS=8' natürlich nur 1x drin stehen sollte. Also erstmal schauen, ob es nicht schon drin steht.
[/EDIT]
.
.
Hallo,

die Installation von nfsd klappt:

Zitat

root@nslu:~# ipkg install kernel-module-nfsd
Installing kernel-module-nfsd (2.6.16-r6.6) to root...
Downloading http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/slugos….6_ixp4xxbe.ipk
Configuring kernel-module-nfsd
Aber beim Installieren von nfs-utils kommt folgende Fehlermeldung:

Zitat

root@nslu:~# ipkg install ipkg install nfs-utils
Package ipkg (0.99.154-r3) installed in root is up to date.
Installing nfs-utils (1.0.6-r7) to root...
Downloading http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/slugos….6-r7_armeb.ipk
Configuring nfs-utils
Adding system startup for /etc/init.d/nfsserver ...
/etc/rc2.d/S20nfsserver -> ../init.d/nfsserver
/etc/rc3.d/S20nfsserver -> ../init.d/nfsserver
test: before -gt: integer expression expected
creating NFS state directory: done
starting 8 nfsd kernel threads: done
starting mountd: done
/etc/rc4.d/S20nfsserver -> ../init.d/nfsserver
/etc/rc5.d/S20nfsserver -> ../init.d/nfsserver
/etc/rc0.d/**0nfsserver -> ../init.d/nfsserver
/etc/rc1.d/**0nfsserver -> ../init.d/nfsserver
/etc/rc6.d/**0nfsserver -> ../init.d/nfsserver
Collected errors:
Cannot find package install.

Check the spelling or perhaps run 'ipkg update'
Daher habe ich nachher wohl auch die Probleme mit NFS.

Ein Testaufruf sieht dann so aus:

Zitat

root@nslu:~# sh /etc/init.d/nfsserver status
test: before -gt: integer expression expected
Aber NFS scheint dann doch zu laufen (oder irre ich mich?):

Zitat

root@nslu:~# ps aux | grep nfs
1565 root SW< [nfsd4]
1566 root SW [nfsd]
1567 root SW [nfsd]
1568 root SW [nfsd]
1569 root SW [nfsd]
1570 root SW [nfsd]
1571 root SW [nfsd]
1572 root SW [nfsd]
1573 root SW [nfsd]
1661 root 464 S grep nfs
Kann mir jemand einen Tipp geben, worin das Problem evtl. besteht?
('ipkg update; ipkg upgrade' hatte ich am Anfang gemacht => alles auf dem neusten Stand)

Vielen Dank und Euch allen einen guten Rutsch und alles Gute für 2007!
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Dezember 2006, 13:53

Da scheint ein Fehler im init-Skript zu sein. Ein Aufruf von 'test' mit '-gt' (greater than, größer als) benutzt irgendwie falsche Aufrufparameter.

Poste doch mal das Skript.
Gruß,
Flo

Anzeigen

3

Sonntag, 31. Dezember 2006, 14:04

Gern, hier ist es... Und schonmal Danke für Deine Zeit und Hilfe!

PS:
'networking status' müsste eigentlich ja schon zeigen, dass NFS läuft, aber es kommt ja nur die Fehlermeldung (s.o.).
Trotzdem erscheinen (ebenfalls s.o.) mehrere nfs-Einträge unter 'ps'. Also läuft doch "etwas".

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
#!/bin/sh
#
# Startup script for nfs-utils
#
# The nfsd kernel module must exist along with its dependencies
modprobe -n nfsd || exit 0
#
# The environment variable NFS_SERVERS may be set in /etc/default/nfsd
# Other control variables may be overridden here too
test -r /etc/default/nfsd && . /etc/default/nfsd
#
# Location of exectuables:
test -x "$NFS_MOUNTD" || NFS_MOUNTD=/usr/sbin/mountd
test -x "$NFS_NFSD" || NFS_NFSD=/usr/sbin/nfsd
#
# The user mode program must also exist (it just starts the kernel
# threads using the kernel module code).
test -x "$NFS_MOUNTD" || exit 0
test -x "$NFS_NFSD" || exit 0
#
# Default is 8 threads, value is settable between 1 and the truely
# ridiculous 99
test "$NFS_SERVERS" -gt 0 && test "$NFS_SERVERS" -lt 100 || NFS_SERVERS=8
#
# The default state directory is /var/lib/nfs
test -n "$NFS_STATEDIR" || NFS_STATEDIR=/var/lib/nfs
#
#----------------------------------------------------------------------
# Startup and shutdown functions.
#  Actual startup/shutdown is at the end of this file.
#directories
create_directories(){
    echo -n 'creating NFS state directory: '
    mkdir -p "$NFS_STATEDIR"
    (    cd "$NFS_STATEDIR"
        umask 077
        mkdir -p sm sm.bak
        test -w sm/state || {
            rm -f sm/state
            :>sm/state
        }
        umask 022
        for file in xtab etab smtab rmtab
        do
            test -w "$file" || {
                rm -f "$file"
                :>"$file"
            }
        done
    )
    echo done
}
#mountd
start_mountd(){
    echo -n 'starting mountd: '
    start-stop-daemon --start --exec "$NFS_MOUNTD" -- "$@"
    echo done
}
stop_mountd(){
    echo -n 'stopping mountd: '
    start-stop-daemon --stop --quiet --exec "$NFS_MOUNTD"
    echo done
}
#
#nfsd
start_nfsd(){
    echo -n "starting $1 nfsd kernel threads: "
    start-stop-daemon --start --exec "$NFS_NFSD" -- "$@"
    echo done
}
delay_nfsd(){
    for delay in 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
    do
        if pidof nfsd >/dev/null
        then
            echo -n .
            sleep 1
        else
            return 0
        fi
    done
    return 1
}
stop_nfsd(){
    # WARNING: this kills any process with the executable
    # name 'nfsd'.
    echo -n 'stopping nfsd: '
    start-stop-daemon --stop --quiet --signal 1 --name nfsd
    if delay_nfsd || {
        echo failed
        echo ' using signal 9: '
        start-stop-daemon --stop --quiet --signal 9 --name nfsd
        delay_nfsd
    }
    then
        echo done
        # This will remove, recursively, dependencies
        echo -n 'removing nfsd kernel module: '
        if modprobe -r nfsd
        then
            echo done
        else
            echo failed
        fi
    else
        echo failed
    fi
}
#----------------------------------------------------------------------
#
# supported options:
#  start
#  stop
#  reload: reloads the exports file
#  restart: stops and starts mountd
#FIXME: need to create the /var/lib/nfs/... directories
case "$1" in
start)    create_directories
    start_nfsd "$NFS_SERVERS"
    start_mountd
    test -r /etc/exports && exportfs -a;;
stop)    exportfs -ua
    stop_mountd
    stop_nfsd;;
reload)    test -r /etc/exports && exportfs -r;;
restart)exportfs -ua
    stop_mountd
    # restart does not restart the kernel threads,
    # only the user mode processes
    start_mountd
    test -r /etc/exports && exportfs -a;;
esac
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 31. Dezember 2006, 14:08

Das ist das falsche Skript, oder? Ich bräuchte das 'nfsserver'-Skript.
Gruß,
Flo

5

Sonntag, 31. Dezember 2006, 14:10

Sorry, hatte es auch eben bemerkt und oben korrigiert.
Es endet mit "esac". Ist das korrekt, oder fehlt da etwas?
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 31. Dezember 2006, 14:14

Zitat von »ao;21510«

Sorry, hatte es auch eben bemerkt und oben korrigiert.
Es endet mit "esac". Ist das korrekt, oder fehlt da etwas?


Das ist korrekt, 'esac' ist das Gegenstück zu 'case'. Entsprechend wird 'if' mit 'fi' beendet usw.

Dein Problem liegt hier:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
# The environment variable NFS_SERVERS may be set in /etc/default/nfsd

...

# Default is 8 threads, value is settable between 1 and the truely
# ridiculous 99
test "$NFS_SERVERS" -gt 0 && test "$NFS_SERVERS" -lt 100 || NFS_SERVERS=8
Die Variable NFS_SERVERS muss noch irgendwo in /etc/default/nfsd gesetzt werden, ansonsten schlägt der test-Aufruf fehl.
Führt aber nicht zu einem kompletten Abbruch des Skripts, sondern nur dazu, dass die Standardanzahl auf 8 gesetzt wird (also 8 Verbindungen gleichzeitig, vermute ich mal).
Gruß,
Flo

7

Sonntag, 31. Dezember 2006, 15:02

Quellcode

1
2
root@nslu:/etc/default# cat /etc/default/nfsd
NFS_SERVERS 8
Die 'nfsd' war leer, aber obige von mir eben eingefügte Zeile entspricht wohl nicht der korrekten Syntax:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
root@nslu:/etc/default# sh /etc/init.d/nfsserver restart
[COLOR=Red] /etc/default/nfsd: 1: NFS_SERVERS: not found[/COLOR]
test: before -gt: integer expression expected
stopping mountd: done
starting mountd: done
exportfs: /etc/exports [1]: No 'sync' or 'async' option specified for export "*:/usr/public".
  Assuming default behaviour ('sync').
  NOTE: this default has changed from previous versions
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. Januar 2007, 13:43

Versuchs mal mit NFS_SERVERS=8
Gruß,
Flo

9

Dienstag, 2. Januar 2007, 08:52

Hallo trapperjohn,

willkommen im neuen Jahr! Ich wünsche Dir alles Gute, vorallem Gesundheit, Glück und Freude. :)

Und vielen Dank für Deine Hilfe hier und im anderen Thread bzgl. NFS!
Die Variable wird so erkannt, und es kommt beim NFS-Start auch keine Fehlermeldung mehr. Das "Problem" ist also mal gelöst.
Das andere ("permission denied") leider noch nicht.
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Social Bookmarks