Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rogle

Anfänger

  • »rogle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Freitag, 27. Oktober 2006, 07:46

scp - aplay

Hallo,

ich habe slugOS auf meiner Box. Alsa funktioniert gut mit einer externen Soundkarte. Das Gerät will ich zum Hören digitaler Musik an die StereoAnlage anhängen.

Der Befehl
cat musik.wav | aplay -

funktioniert herrlich,

scp entfernt:/musik.wav -| aplay -
jedoch meldet: alsa: playback: read error.

Was kann ich tun?

Gibt es eine angenehmere Möglichkeit, die Soundkarte via Netz anzusprechen? Für madplay gelang mir bisweilen die Installation nicht.

Danke für die Hilfe.

Anzeigen

2

Sonntag, 29. Oktober 2006, 02:28

Hi,
da ja anscheinend die Soundausgabe funktioniert, würde ich dir mpd empfehlen
(www.musicpd.org),

Quellcode

1
ipkg install mpd mpd-doc
Das lässt sich mittels verschiedener Clients ( http://www.musicpd.org/clients.shtml , auch unter Windows http://sourceforge.net/projects/winmcc/ )
übers Netzwerk bedienen.

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

rogle

Anfänger

  • »rogle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Oktober 2006, 10:34

Hallo,

ich danke für die schnelle Antwort. Ich hatte mpd so verstanden, daß er die Musik nur verteilt, nicht aber selbstständig spielt... Er wäre bei mp3s auf madplay oder sonst was angewiesen. Offenbar lag ich falsch.

Ich versuche.

Habe daher in den sauren Apfel gebissen und DebianSlug aufgelegt (harter Kampf). Dort kämpfe ich nun mit anderen Problemen:

- aplay geht nur mit root-Rechten (trotz gesetztem User in der Gruppe audio)
- madplay will nicht an alsa ausgeben
- madplay widersetzt sich einer Kompilation, da die Kompiler-Umgebung fehlt...
- und mpd versuche ich später, siehe oben.

Für Tips bin ich aufnamebereit. Danke schon mal!

rogle

Anfänger

  • »rogle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Oktober 2006, 11:33

zu madplay

Die Fehlermeldung i Stream ist wie folgt:

output: ioctl(SNDCTL_DSP_SYNC): Das Argument ist ungültig

Ausgabe der Tags funktionert, es ist aber eben nicht alles...

:lsmod
Module Size Used by
snd_usb_audio 51264 0
snd_usb_lib 11488 1 snd_usb_audio
snd_pcm_oss 43168 0
snd_mixer_oss 13728 1 snd_pcm_oss
snd_pcm 63080 2 snd_usb_audio,snd_pcm_oss
snd_timer 18756 1 snd_pcm
snd_hwdep 6980 1 snd_usb_audio
snd_rawmidi 17952 1 snd_usb_lib
snd_page_alloc 6536 1 snd_pcm
snd 34648 7 snd_usb_audio,snd_pcm_oss,snd_mixer_oss,snd_pcm,snd_timer,snd_hwdep,snd_rawmidi
soundcore 5764 1 snd
Die nötigen Module scheinen auch alle da zu sein

Viele Fargezeichen?

rogle

Anfänger

  • »rogle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Oktober 2006, 13:52

Es geht tatsächlich auch ohne den madplay: mpd gibt alles weiter (Hätte ich mir viel Arbeit ersparen können).

Damit hat sich vorerst alles erledigt, weil oben genannte Software nicht benötigt wird. Danke!

Social Bookmarks