Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 22. Mai 2006, 12:48

Auto-Spin down von HDD

Ich hab mich immer noch nicht ganz damit abgefunden, das es nicht gehen soll, bei der NSLU die Platten runterzufahren.

ich hab das hier gefunden:

Vieleicht kann sich mal ein echter Linux "Profi" damit beschäftigen:

USB storage spin down

Here is a Ruby script that uses sg3_utils to automatically put a SCSI device into standby mode after a configurable idle time period. This also works with USB storage devices (tested with Linux Kernel 2.6.14, sg3_utils 1.11 on Gentoo Linux with an NEC PCI USB 2.0 controller and an external Samsung SP2514N hard disk in an ICY Box).
You can download version 0.1 here.
Please adapt it to your needs and simply add it to your init scripts so it will be started automatically when your computer boots.


Hört sich irgendwie gut an...


Ich bleib auch dran...


Grüsse
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

Anzeigen

modi1980

Anfänger

Beiträge: 19

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Mai 2006, 15:39

tach! klingt wirklich gut! wollen nur hoffen, dass das im forum nicht untergeht... :) wäre auch wirklich dankbar für eine anpassung an die nslu2!
modi

Anzeigen

caputhziner

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Mai 2006, 13:19

Ich bekomme das script nicht an laufen. hat von euch jemand eine angepasste version?

thnx, capu

4

Freitag, 2. Juni 2006, 10:56

Sorry hatte noch keine Zeit mich damit zu beschäftigen

aber jetzt kommt ja ein langes Wochenende...

in der zwischenzeit hab ich es geschafft meine 300Gbyte Platte im Icy Gehäuse runterzufahren.
über den hdparm weg mit aufrechterhaltung der Spannungsversorgung.

Da ich ne USV für NSLU im Einsatz hab, klappt das echt super.

aber ist auch nur ne Notlösung.
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

modi1980

Anfänger

Beiträge: 19

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

5

Montag, 19. Juni 2006, 19:42

Erfolg!!!

Hallo alle zusammen,

habe unter debianslug per apt-get das paket sg3-utils installiert und tatsächlich per befehl "sg_start 0 -pc=3 /dev/sda" meine festplatte dazu gebracht, anzuhalten. Sie fuhr allerdings sofort wieder an. Ich benutze hier eine Samsung-Festplatte SP2514N in einer ICQ-Box. Müsste doch eine gängige Hardwareausstattung sein, oder?!
Es wäre auf jeden Fall schön, wenn jetzt hier wieder etwas Bewegung in den Thread kommen würde. Technisch scheint das runterfahren ja nun machbar...

Gruß,
modi

modi1980

Anfänger

Beiträge: 19

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Juni 2006, 21:15

so, wenn ich in der fstab nun auch noch alle platten auf "noatime" setze, bleibt die platte auch in diesem zustand.

jetzt fehlt nur noch eine anpassung des skripts an die box! kriege es irgendwie nicht hin, dass er den befehl "
start-stop-daemon --start -v --background --pidfile /var/run/rusi_sg_downd.pid --make-pidfile --exec /usr/local/sbin/rusi_sg_down" auch beim systemstart in der init.d ausführt... bin wohl zu dumm :)
wäre cool, wenn mir wer helfen könnte!


gruß,
modi

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Juni 2006, 09:32

aber händisch haste es hinbekommen ? dann schreib die befehle doch inne datei mach se aus führ bar und lass die per cronjob alle paar minuten laufen oder so

modi1980

Anfänger

Beiträge: 19

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Juni 2006, 09:34

ist aber auch keine saubere lösung, oder?! :) hab's jetzt auf jeden fall hingekriegt. nur geht die platte leider nicht in den standby, höchstwahrscheinlich wg. zugriffe auf /var/log/... müsste die log-dateien nun noch in ne ramdisk kriegen und fertig... weiss nur nicht, wie ich das bewerkstelligen soll...

modi

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Juni 2006, 09:46

mag sein aber nen daemon verbraucht die ganze Zeit Ram nen cronjob nur dann wenn er läuft ;-p

10

Mittwoch, 21. Juni 2006, 07:35

Gibs das Paket (sg3-utils) auch für OpenSlug?

Hi Leute, schön das es doch irgendwie zu klappen scheint.

das mit der Handlösung finde ich garnicht so schlimm, hauptsache ich bekomme die backup-platten irgendwie runtergefahren, und das kann ich ja am ende des scripts sowie so machen...

aber mal ne andere Frage, ich hab jetzt OpenSlug drauf und ziehe mich etwas vor der Arbeti, die mit der Umstellung auf Debian mitsich kommt.

Gibs das Paket (sg3-utils) nicht auch für Openslug, oder einen anderen weg, wie man es drauf bekommt (z.B. kopieren oder so)?:rolleyes:
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

11

Dienstag, 16. Januar 2007, 23:55

habe die Unslung 6.8 drauf, kann ich das script da auch irgendwie drauf bekommen?? würde auch gerne meine 2 USB Platten runterfahren.
geht das auch wenn unslung auf einer der beiden platten läuft? das ich die trotzdem schlafen schicke? wenn schon nicht bei nicht gebrauch, dann wenigestens über nacht, wenns BackUp fertig ist. ??

danke
-------------
Gruß
master-o-d

PHP-Quelltext

1
echo "Hello World";

12

Donnerstag, 1. Februar 2007, 22:47

Hi,

mal ne dumme Frage: heisst "runterfahren" komplett aus oder Stromsparmodus, sprich niedrige Umdrehungszahl, aber kein vollkommenes Anhalten?

Weil: ich habs so gemacht: Platte (bei mir Hitachi) an PC angeschlossen (nicht per USB), per Hitachi-Software (andere Hersteller bieten das auch) die Spin-Down-Zeit angegeben, Platte in USB-Case eingebaut, angeschlossen, fertig.

Die Slug kümmert sich um nix. Sie bootet von Mem-Stick, swapt aber auf die Platte.

Die HD fährt aber problemlos nach (ich meine) 10 Minuten Idle runter. Und bleibt da... Sprich: nicht ganz aus, aber niedrige Umdrehungszahl... leise

Sprecht Ihr über etwas anderes? Oder einen anderen Anwendungsfall, der sich so nicht abbilden lässt?

Grüße
Markus

Social Bookmarks