Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hjpsoft

Anfänger

  • »hjpsoft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. April 2006, 18:38

OpenSlug lässt sich nicht einspielen

Hallo,

ich hoffe, mein erster Thread in diesem Forum ist nicht gleich eine Allerweltssache, die schon tausendmal behandelt wurde.
Mein NSLU hat kein Betriebssystem mehr, die Status-LED blinkt abwechseln rot/grün. Dies ist das Resultat meiner Einspielbemühungen aufgrund eines Beitrages in der LINUX-User 04/2006. Ihc versuche nun, die Firmware mit Hilfe von upslug2 einzuspielen
Auf den Befehl

Quellcode

1
usr/local/sbin/upslug2 --target=00:14:bf:63:7e:f7 --image=/home/peter1/slugtools/openslug.bin 
erscheint folgende Ausgabe:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 Upgrading LKG637EF7 00:14:bf:63:7e:f7
    . original flash contents  * packet timed out
    ! being erased             - erased
    u being upgraded           U upgraded
    v being verified           V verified

  Display:
    <status> <address completed>+<bytes transmitted but not completed>
  Status:
    * timeout occured          + sequence error detected

       0+000000 ...-------------------------------------------------------------
00:14:bf:63:7e:f7: Message too long: transmit error [N12NSLU2Upgrade9SendErrorE]

Wo liegt der Fehler ?
Diese Anzeige erhalte ich bei allen möglichen Firmware-Varianten.
Gibt es vielleicht jemanden, der meinen NSLU2 mit OpenSlug zum Laufen bringt und das Ding u.a. als CUPS-Server zu benutzen. Ich wäre auch bereit, dafür zu zahlen.

HaJo

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. April 2006, 20:11

N'Abend,

Status rot/grün blinkend ist ja schon mal nicht schlecht, hast Du schon mal versucht, die NSLU und Deinen Rechner mit einem CrossOver Kabel direkt zu verbinden? Oder anstatt Upslug2 die ältere Version Upslug (wenn Du denn nicht mit einem Mac arbeitest) zu verwenden?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

hjpsoft

Anfänger

  • »hjpsoft« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. April 2006, 12:38

Vielen Dank.
Ich habe es mittlerweile zum Laufen gebracht. Die blinkende Anzeige ist nicht unbedingt der Update-Modus <img>
Nachdem ich mit Redboot den Upgrade-Modus erzwungen habe, ließ sich die Firmware installieren.

Social Bookmarks