Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 31. Januar 2006, 22:37

HDD's automatisch mounten?

Hallo,

heute habe ich ein komplizierteres Problemchen :-)
Ich habe an meine NSLU auf Port 1 einen USB mit vier Festplatten.

1. Einfache Lösung
Wenn die NSLU gestartet ist (alle FP aus) und ich eine FP Einschalte, soll diese automatisch gemountet werden.

2. Komplizierter Weg
NSLU wird mit gestartet (ohne FP) Wenn ich eine der Festplatte einschalte soll Openslug erkennen welche es ist und diese in ein vordefiniertes Verzeichnis mounten (z.B. beim letzten Betrieb war es sda auf /public1, beim nächsten einschalten ist diese FP sdb soll aber automatisch nach /public1 und nicht nach public2 gemountet werden)

Hat vielleicht jemand eine Iddee wie dies zu bewerkstelligen wäre???


Alpha

Anzeigen

2

Mittwoch, 1. Februar 2006, 18:37

Hi, eigentlich sollte das mit nem einfachen script klappen.

unter

http://www.nslu2-linux.org/wiki/OpenSlug/Hotplug

steht beschrieben, wie man beim usb plug in oder out ein Programm ausführen kann.

Du solltest dann auf der Platte eine Datei anlegen, in der z.b. das mount-ziel hinterlegt ist.

das script muss dann nur noch nach dieser datei suchen, sie öffnen, das mount verzeichnis auslesen und die platte mounten.

ich wollte das auch mal versuchen, kam aber noch nicht dazu.

Viel erfolg...

*michael
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

Anzeigen

3

Donnerstag, 2. Februar 2006, 06:39

Idee ist nicht schlecht aber die Datei usb.hotplug lässt sich nirgends finden?!

4

Donnerstag, 2. Februar 2006, 07:40

Ich schau mal heut abend auf meiner NSLU nach,

wo sich die datei befindet, hast Du Debian oder OpenSlug?
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

5

Donnerstag, 2. Februar 2006, 10:04

Zur Zeit habe ich wieder OpenSlug drauf.
Schade das es "automount" noch nicht für Openslug gibt, das würde einiges erleichtern.
Ich habe auch schon gesucht aber die Datei nicht gefunden.
Werden bei dir die Platten automtisch gemountet?

Alpha

6

Donnerstag, 2. Februar 2006, 12:01

Nö, noch nicht,

ich hab meine Platten immer an, aber ich wollte das für ne 5 Platte in Zukunft so implementieren, genau so für meinen mp3 stick.

aber leider keine Zeit dazu.

Ich hab die Anleitung auch noch nicht ausprobiert, aber da steht das für opensplug. Sollte eigentlich da sein, die hotplug,

na wie schon gesagt, das klappt schon irgendwie...

greets

*michael
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

7

Donnerstag, 2. Februar 2006, 19:33

Also ich habe gerade nochmal gesucht. Nichts zu finden :-(
Wollte gerade mal ivman installieren(compilieren) funktioniert aber nicht.
Habe den gcc installiert und bekomme trotzdessen die Fehlermeldung "checking for gcc... no"!
ivman ist auch eine Möglichkeit des Automountens.


Alpha

8

Dienstag, 7. Februar 2006, 19:14

Hallo soundavinci,

hast Du schon was rausfinden können?
Ich habe einiges versucht bin aber noch nicht wirklich weiter.
Irgendwie muss es ja funktionieren da die originalsoft von Lynksys auch automatisch mountet :(


Alpha

9

Mittwoch, 8. Februar 2006, 11:22

ne sorry, bin etwas busy,

aber ich hab mal sucht und ein etc/hotplug.d gefunden, ist aber ein folder...

und darunter gibs dann usb, pci ...

abe rich kummer mich am wochenende mal wieder drum
_____________________________________________
:cool: 3xNSLU with Debian Lenny /2 Standorte mit OpenVPN

10

Freitag, 10. Februar 2006, 14:58

So, ich bin schon mal weiter gekommen.
Ich habe es geschaft, das wenn ich die NSLU einschalte 3 Festplatten (über einen USB Hub (2.0)) in feste Verzeichnisse gemountet werden :D
Die Lösung liegt in den Volume Labels, also es wird jeder Platte ein Volume Namen gegeben und dann über die fstab zugeordnet.
Der Nachteil ist:
Wenn man die Platten nicht vor der NSLU einschaltet (oder gleichzeitig) sich die NSLU beim einlesen der fstab "aufhängt"
Hier gibt es weitere Informationen zu den Volume Labels: http://www.pro-linux.de/news/2003/5938.html
Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren.
Das geniale wäre wenn man die Volume Labels irgendwie mit dem hotplug verbinden könnte, dann wäre es egal wann und wie die Platten eingeschaltet werden.

Alpha

jh2000

Anfänger

Beiträge: 20

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Februar 2006, 11:52

unter openslug muss man die usb hotplug sachen in /etc/hotplug.d/usb/ packen(ob das .hotplug gebraucht wird weis ich nicht). Habe mir hotplug scripte per php und mysql db gemacht, würde wohl auch einfacher per shell-script gehen, aber ich habe nunmal mehr ahnung von php :). Somit wird meine cam gestartet wenn ich se anstecke, der mp3-player bei der usb-soundkarte etc...
Vorhanden:
266Mhz, Openslug, 4 Usb ports, 120GB hdd, Webcam, Soundkarte, USB^RS232 Adapter(für usv), Serielle console, LED-Script, Buzzer-programm.
Was noch fehlt:
Display, USB tastatur(evtl maus :>),jtag interface, ramerweiterung(liegt bereit), scsi-idle, ein neuer Kernel, und dann bestimmt nochn stärkeres Netzteil :)
Was wohl nicht möglich ist (wenn doch bitte benachrichtigen):
2. Netzwerkkarte(Onboard), Zusatz-pci port für z.b. dvb-s karte.

Social Bookmarks