Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ifish

Schüler

  • »ifish« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 57

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. März 2007, 08:20

Tipp gesucht miniLamp für mich sinnvoll?

Hallo zusammen,
eigentlich habe ich eine mehr oder weniger gut laufende NSLU2 mit Debian aufgesetzt. Im Großen und ganzen bin ich ganz zufrieden, aber da ich nun Probleme habe, Cups zu nutzen (siehe meine Thread im Bereich Debian) und das Problem nur durch Neuinstallation zu beheben scheint, überlege ich mir nun, zu miniLamp umzuschwenken, vor allem, weil das System viel Konfiguration abnimmt..Zeit ist bei mir wg. Familie knapp.

Für was ich meine Slug nutze:
1. Samba Share
2. NFS Share
3. Webserver (auch für SWAT)
4. "Spielwiese"
5. geplant: Druckserver mit Cups für einen Epson C84

Die meisten Aufgabenbereiche dürften wohl von MiniLamp abgedeckt sein, nur Cups sollte leicht einzurichten sein.. Ist das so??
Was mich an unslung, ehrlich gesagt genervt hat, ist, dass es kein anständiges fdisk (nur so ein kastriertes) und auch kein shutdown - Kommando gibt.
Aber wenn sich Cups damit besser einrichten ließe, wäre das schon ein Argument, zumal eben MiniLamp fast betriebsfertig ist ;-)

Könnt ihr mir mal einen tipp geben??

Vielen Dank :-)

Schöne Grüße
Wolfgang

Anzeigen

2

Freitag, 16. März 2007, 11:31

Am besten wäre es natürlich wenn Du es irgenwie ausprobieren könntest, ohne Dein vorhandenes "produktiv-System" anfassen zu müssen.

Also wäre eine 2. NSLU2 als "Testsystem" die beste Wahl. Dort könntest Du dann verschiedene Sachen probieren, auch z.B. miniLAMP mal auf einen alten USB Stick installieren (geht ja schon ab 256 MB) um das zu testen.

Whatever

Anzeigen

Social Bookmarks