Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 18. Januar 2007, 20:07

OpenSSH Port ändern

Hallo Zusammen,

zuerst einmal vielen Dank für den miniLAMP. Die Installation hat einwandfrei geklappt.

Ich möchte den Zugriffsport über OpenSSH auf mein NSLU2 ändern. Ich habe verschieden Möglichkeiten ausprobiert, aber meine Änderungen bleiben erfolglos. Ich kann mich im lokalen Netzwerk über Putty immer nur mit Port 22 eine Verbindung aufbauen. Eine Verbindung über das Internet über Putty konnte ich gar nicht aufbauen, obwohl ich den Port 22 bzw. den geänderten Port von meinen Router weitergeleitet habe.

Ich habe versucht über das direkte editieren der Datei „/opt/etc/openssh/sshd_config“ sowie über den Befehl sshd –p 1234 den Port zu ändern. Danach habe ich /opt/etc/init.d/S40sshd ausgeführt bzw. das NSLU2 neu gestartet. Beides ist wirkungslos.

Ich habe auf einen USB Stick uNSLUng Firmware (Version 6.8 beta) und miniLAMP V1.1.3 installiert. Auf USB Port 2 hängt einen über NSLU2 Webinterface formatierte Maxtor One Touch II USB Festplatte.
Hoffe, dass mir jemand einen Tipp geben kann, wie ich den Port ändern kann und über das Internet mit Putty auf mein NSLU2 zugreifen kann.

Viele Dank und viele Grüße
gather

Anzeigen

oliver69

Schüler

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Januar 2007, 20:52

Hm, ob die Änderung des Ports wirklich Dein Problem löst wage ich zu bezweifeln. Da die Verbindung intern ja klappt scheint es sich hier mehr um ein Problem des Routers zu handeln und dies wird wohl auch mit einem anderen Port weiterhin existieren. Lieber nochmal die Einstellungen auf dem Router ansehen, hier kann man dann auch einen anderen Port zum Internet hin öffnen und auf den internen Port weiterleiten (so mache ich es - intern Standard-SSH Port und nach aussen etwas aus der höheren Region, wird dann nicht so einfach durch testen gefunden).

Anzeigen

3

Donnerstag, 18. Januar 2007, 21:05

Hallo,

es ist richtig, dass eine Verbindung intern über den Standardport klappt. Jedoch möchte auch gerne intern den Port ändern bzw. wissen wieso meine Änderungsversuche wirkungslos sind.

Bei meinen Router habe ich den Port 80 für den Web-Server appWeb sowie den Port 22 bzw. 1234 für OpenSSH auf den NSLU weitergeleitet. Auf den Web-Server kann ich übers Internet ohne Problem zugreifen. Jedoch kann ich keine Verbindung über OpenSSH und Putty aufbauen. Deshalb glaub ich, dass ich den Router richtig konfiguriert habe oder muss ich noch weitere Ports weiterleiten?

Viele Grüße

gather

oliver69

Schüler

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. Januar 2007, 00:04

Der Port müsste eigentlich reichen, was anderes leite ich auch nicht weiter.
Manche Router verlanden allerdings noch das Einstellen des Protokolltyps.
Hier müsste TCP eingestellt werden, UDP geht nicht.
Änderungen werden meist nur wirksam wenn die NSLU neu gestartet wird oder wenn's schneller gehen soll der entsprechende Dämon beendet und wieder gestartet wird. In der Doku findest Du alle Dateien und was bei der Konfiguration zu beachten ist, vorallem darauf achten keinen bereits aktiven Port nochmals zu verwenden.

5

Freitag, 19. Januar 2007, 00:24

Hallo,

Vielen Dank oliver69. Das zweite Problem konnte ich nun lösen. Ich habe in der Routerfirewall TCP und UDP freigegeben. Nun kann ich von außen über den Standardport über OpenSSH auf mein NSLU2 zugreifen. Ich habe zwar den Port weiter geleitet. Jedoch nicht in der Firewall frei gegeben.

Jetzt möchte ich noch, dass die Änderungen in der sshd_config Datei auch übernommen werden. Wie gesagt, ein Neustart oder das beenden und wieder gestarten der Dämon zeigt keine Wirkung.

Wie kann ich die Datei sshd_config wirksam konfigurieren?

Viele Grüße

gather

annatolo

Schüler

Beiträge: 56

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. Januar 2007, 09:02

Das war schon die richtige Config-Datei. Aber es gibt im Verz. ZWEI Config-Dateien. Und man muss in beiden den Port ändern...

Mein NSLU2 ist momentan ausser Betrieb daher kann ich dir nicht genau sagen wie die zweite Datei heißt, aber die liegt im selben Verz.

Gruß

7

Freitag, 19. Januar 2007, 23:02

Hallo,

ich habe die Datei /opt/etc/openssh/sshd_config sowie sicherheitshalber die Datei /opt/etc/openssh/ssh_config geändert. Obwohl die ssh_config ja eigentlich nur für den Klienten gilt. Die Dateien /share/flash/data/opt/etc/openssh/sshd_config und /share/flash/data/opt/etc/openssh/ssh_config wurden dadurch automatisch angepasst.

Das ausführen von /opt/etc/init.d/S40sshd bzw. von /share/flash/data/opt/etc/init.d/S40sshd sowie das neu starten brachte keine Erfolgt.

Wo liegt mein Denkfehler? Es kann doch nicht so schwer sein den Port zu ändern, aber alles was ich ausprobiere bleibt wirkungslos! Für jeden Tipp bin ich dankbar.

Viele Grüße

gather

8

Sonntag, 21. Januar 2007, 15:29

Hi!
Also um das SSH Port des "Daemon" zu ändern müsste es ausreichen die Portangabe in der /opt/etc/openssh/sshd_config zu ändern. Die Datei /opt/etc/openssh/ssh_config ist nur für den ssh Client interessant (also wenn Du VON der NSLU2 woanders hin ssh machen willst. Hier sollte der Standard-Port 22 bleiben, da die anderen Server ja normalerweise diesen verwenden.

Blöde Frage: Du hast schon das "#" (Kommentarzeichen) vor dem "Port" weggemacht oder? :D
--> Weil sonst bringt eine Änderung natürlich nix.
(und dann ssh Daemon neu starten oder neu booten)

Whatever

9

Sonntag, 21. Januar 2007, 15:59

Hallo Whatever,

ich habe natürlich nicht das # vorm Port weggemacht. Ich wüßte nicht, dass # den Befehl auskommentiert. Wie immer saß das Problem vor dem PC. Vielen Dank.

Nun habe ich es auch mit /opt/sbin/sshd –p1234 hinbekommen.

Viele Grüße
gather

Social Bookmarks