Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

oliver69

Schüler

  • »oliver69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 22:13

Seltsame Orndernamen

Hallo,

ich habe über Windows auf dem Share folgende Ordner angelegt:
swe
transfer
daten

bei windows ist alles ok, aber öffne ich eine kommandoshell bekomme ich zwar
mit dir noch das gleiche wie oben, jedoch bei dir /x erhalte ich
swe~67
trans~y1
daten~sa

Habe eine Software die ein anderes exe-Modul per Shell aufruft, dies funktioniert auf einem lokalen oder Share-Laufwerk auf einem Windows- oder Linux-Samba-Server ohne Probleme. Nur auf der NSLU läuft es nicht, dies scheint etwas mit diesen seltsamen Ordnernamen zu tun zu haben. Woher kommen die (die namen sind ja nie länger als 8 zeichen) und wie kann man das abstellen - nervt ziemlich, da ich die NSLU für Softwareentwicklungen nutze und die Software auch dort teste (brauche gelegentlich Teile der Entwicklungsstadien kurzfristig beim Kunden).

Anzeigen

2

Freitag, 13. Oktober 2006, 12:42

Hallo!

Liegt der Share in dem Du die Ordner angelegt hast, auf dem miniLAMP Stick, oder auf einer zweiten Festplatte. Und falls ja, ist diese mit FAT32 oder als "Linux" ext3 formartiert (also z.B. durch die NSLU2)?

Wie sehen die Ordnernamen aus, wenn Du Dich in die NSLU2 per "telnet" oder "ssh" einloggst und dann ein "ls -l" machst?

Viele Grüsse
Whatever

Anzeigen

oliver69

Schüler

  • »oliver69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Freitag, 13. Oktober 2006, 13:00

Zitat von »whatever;19556«

Hallo!

Liegt der Share in dem Du die Ordner angelegt hast, auf dem miniLAMP Stick, oder auf einer zweiten Festplatte. Und falls ja, ist diese mit FAT32 oder als "Linux" ext3 formartiert (also z.B. durch die NSLU2)?

Wie sehen die Ordnernamen aus, wenn Du Dich in die NSLU2 per "telnet" oder "ssh" einloggst und dann ein "ls -l" machst?

Viele Grüsse
Whatever


Habe nur eine Festplatte daran, keine Stick's. Die Festplatte wurde duch Linux auf ext3 formatiert. Bei Telnet sehen die Namen aus wie sie sollten, nur in der DOS-Box tritt dieses Problem auf.

4

Freitag, 13. Oktober 2006, 13:07

Hmm...
Wie ist denn der Name des Shares selbst?
Evtl. enthält der Sonderzeichen oder ist länger als 8 Zeichen lang?

Whatever

oliver69

Schüler

  • »oliver69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Oktober 2006, 13:38

Zitat von »whatever;19558«

Hmm...
Wie ist denn der Name des Shares selbst?
Evtl. enthält der Sonderzeichen oder ist länger als 8 Zeichen lang?

Whatever


Habe den vorgegebenen Namen "Disk 1" nicht geändert.....

6

Freitag, 13. Oktober 2006, 23:15

Hallo!

Ich weiss zwar nicht, ob es wirklich daran liegen kann, aber:
Leg doch mal einen neuen eigenen Share an (mit einem "normalen" Namen z.B. "data") und teste das dann nochmal.

Der Standard-Share "Disk 1" hat ja ein Leerzeichen im Namen. Ist aber nur so eine Vermutung von mir.

Whatever

oliver69

Schüler

  • »oliver69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. Oktober 2006, 21:00

"disk 1" ist vorgegeben und kann nicht geändert werden....

8

Dienstag, 17. Oktober 2006, 17:53

was heisst hier "Disk 1" ist vorgegeben und kann nicht geändert werden?

Man kann doch einen neuen Share mit beliebigen Namen anlegen. Die Lokation "Disk 1" kann (bei einer Platte) nicht geändert werden, aber der Name schon. Zumindest kann man den Namen frei wählen, wenn man einen Share neu anlegt.

Whatever

oliver69

Schüler

  • »oliver69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 111

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Oktober 2006, 23:22

Hatte versucht den vorhanden share umzubenennen.
Aber auch bei einem neuen share "data" ist das problem vorhanden.

JanHH

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Hamburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. November 2006, 17:20

Hallo !

Folgendes löst das Problem :

Erstelle die gewünschten shares neu. Reboote nicht.
Telnet Dich rein.
Führe

cp -p -f /share/hdd/conf/share/smb.conf /share/hdd/conf/share/smb.conf.ok
cp -p -f /share/hdd/conf/share/share.info /share/hdd/conf/share/share.inf.ok

aus.
Dann erstelle ein startup-script "rc.samba" in "/unslung"
mit folgendem Inhalt :

#! /bin/sh
cp -p -f /share/hdd/conf/share/smb.conf.ok /share/hdd/conf/share/smb.conf
cp -p -f /share/hdd/conf/share/share.info.ok /share/hdd/conf/share/share.inf
return 1

Das wars.
Deine conf-files werden bei jedem reboot überschrieben, Du
machst das einfach jedesmal per script rückgängig.
Das ~username Problem sollte aber eigentlich nur bei 2 installierten Medien auftreten...:confused:

Gruß,
JanHH

[EDIT] :
Quelle dieser Lösung ist die NSLU2-linux Seite... hab den Link eben aber nicht finden können...

11

Dienstag, 23. Januar 2007, 21:58

Problem mit Ordner ~1

Hallo JanHH!

Kannst Du mir bitte das Script dahingehend ändern:

Disk 1 - EXT3 - HDD 320 GB
Disk 2 - EXT3 -256 MB USB-Stick

uNSLUng 6.8beta auf Disk 2

Ich hoffe, die Informationen reichen.

Vielen Dank

Gruß

ZipFam

Social Bookmarks