Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. April 2006, 12:34

Passwort - Benutzer

Unslung 5.5 beta
WinSCP
Putty

So eine Community ist schon was tolles, mann kann Stundenlang Lesen und findet doch nicht das richtige.
Ich möchte eigendlich nur ein Verzeichniss anlegen (z.B. in upload) und das mit einem eigenen Benutzenamen und Passwort.
Aber der eine schreibt das der andere dies, jetzt weiß ich nicht mehr weiter.
Mir geht es darum das mir jemand schreibt was ich in Putty eingeben muß das das Verzeichniss angelgt wierd und ich dann dem Verzeichniss ein Benutzer und Passwort vergeben kann, oder was muß in welcher Datei geändert werden.
So das meine Stammtisch Kolegen mit WinSCP oder SFTP darauf zugreifen können.

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. April 2006, 14:55

Du legst einen Benutzer mit Passwort an (müsste per Weboberfläche gehen). Dann änderst du die passwd (bei unslung wohl an 2 Stellen im Dateisystem) und gibst ihm eine gültige Shell sowie ein Homeverzeichnis. Die Rechte des Homeverzeichnisses müssen natürlich zum neuen Benutzer passen.

Jetzt kann der neue Benutzer sich per SSH einloggen und beliebig in seinem Homverzeichnis rumwusteln.
Gruß,
Flo

Anzeigen

3

Mittwoch, 19. April 2006, 15:03

Habe in Putty mit "mkdir" in /upload/ das Verzeichniss "cck" eingerichtet.
Das habe ich hinbekommen, aber wo oder wie kann ich einen neuen Benutzer (ist nicht unbedingt nötig) und Passwort eingeben.

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. April 2006, 19:03

Den Benutzer legst du mit der Weboberfläche an und dort vergibst du auch das Passwort. In der /etc/passwd (für unslung zusätzlich unter /share/hdd/conf/passwd ?) müsste jetzt eine Zeile mit diesem Benutzer auftauchen. Bspw. so:

Quellcode

1
www-data:x:33:33:www-data:/var/www:/bin/sh

Hier ist bereits das Homeverzeichnis /var/www und die Shell /bin/sh für den user www-data eingetragen. Du musst also vor dem letzten Doppelpunkt /upload/cck und nach dem letzten Doppelpunkt /bin/sh eintragen.
(Alternativ kannst du auch anstatt die Weboberfläche zu nutzen direkt eine neue Zeile in den passwd-Dateien anlegen)

Wichtig ist noch, dass dein Verzeichnis /upload/cck dem neuen User gehört. Dazu musst du noch die Rechte setzen. Beispiel: User heisst Fred:

Quellcode

1
chown fred /upload/cck


Jetzt sollte alles funktionieren.
Gruß,
Flo

5

Donnerstag, 20. April 2006, 10:36

Hallo trapperjohn.
Leider komme ich so auch nicht weiter den alle Gruppen, Benutzer oder Ordner die ich mit der Benutzeroberfläche der NSLU2 angelegt habe, können mit WinSCP nicht geöffnet werden. Wieso weiß ich nicht, vermutlich weil ich ja auf Port 8080 umgestellt habe.
Ich habe jetzt dem Ordner cck einen User zugewissen.
In der "passwd" erscheint aber mein cck oder User nicht.
Aber es müßte doch möglich sein mit Putty einen User und dann eine Verzeichniss zuerstellen mit einem Passwort.

6

Donnerstag, 20. April 2006, 10:36

Meine passwd aus "etc" von DISK 1:
root:gLKH.y9hXQ/zs:0:0:root:/root:/opt/bin/sh
bin:x:1:1:bin:/bin:
lp:x:4:7:lp:/share/spool:
mail:x:8:12:mail:/var/spool/mail:
ftp:x:14:50:FTP User:/:
nobody:x:99:99:Nobody:/:
ourtelnetrescueuser:sPuRQwXaya5YE:100:100::/home/user:/bin/sh
guest:xqnMpE/plEnFs:501:501::/home/user/guest:/dev/null
admin:sce0OPhX6.Gz2:502:501::/home/user/admin:/dev/null

2ck:scG8pzfi7G33c:2000:501:Computerstammtisch::/dev/null
chef:scR0iv6JZ/Hd.:2001:501:das bin ich::/dev/null
geli:sciN1NDHVNshA:2002:501:geburtstag::/dev/null
camp:scVM/QAj9LgAw:2003:501:campingfreunde::/dev/null
mp3:scR0iv6JZ/Hd.:2004:501:Musik und mp3::/dev/null
sicherung:scR0iv6JZ/Hd.:2005:501Datensicherung::/dev/null
software:scR0iv6JZ/Hd.:2006:501:Software Programme::/dev/null

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. April 2006, 11:31

Hast du dich evtl. vertippt - es existiert ein User 2ck. Einloggen funktioniert nicht, da die User keine Shell haben. Wenn du jeweils das /dev/null austauscht gegen /bin/sh und vor dem letzten Doppelpunkt noch ein Verzeichnis angibst, sollte einloggen möglich sein.
Gruß,
Flo

8

Donnerstag, 20. April 2006, 15:32

Habe es versucht und es geht:
Es ist halt immer nur eine kleinigkeit bis zum Erfolg.
Habe dann gleich auch die anderen umgestellt.

Jetzt muß ich nur noch wiesen was ich bei den anderen Ordner für Berechtigungen setzen muß so das mir keiner was Löscht oder verändert, da ich mich da nicht auskenne.
Oder gibt es da was anderes?

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. April 2006, 20:06

Wenn du dir mit "ls -l" das Verzeichnis anzeigen lässt, siehst du links die Rechte des Ordners (und der jeweiligen Dateien).

Bspw: drwxr-xr-x
d = directory = verzeichnis
r = read = lesen
w = write = schreiben
x = execute = ausführen (bzw. ins Verzeichnis wechseln)

Die Rechte, von links nach rechts, beziehen sich auf den Eigentümer, die Gruppe und "alle". In meinem Beispiel kann der Eigentümer also in das Verzeichnis wechseln, sowie lesen und schreiben. Die Gruppe sowie "alle" können in das Verzeichnis wechseln und lesen.

Wenn du jetzt den Ordner /home/sicherung für die Gruppe users nur lesbar machen willst, könntest du bspw. folgendermaßen vorgehen:

Quellcode

1
2
3
4
# Benutzer des Ordners wird root, Gruppe users
chown root:users /home/sicherung
# Rechte setzen: Gruppe öffnen, lesen, nicht schreiben; Andere nix
chmod g+rx-w,o-rwx /home/sicherung
Gruß,
Flo

10

Freitag, 21. April 2006, 08:25

Vielen Dank trapperjohn
du hast mir sehr geholfen.
Es sind manchmal nur die kleinigkeiten die was großen führen.
Habe jetzt Gruppen und Benutzer neu angelegt und jetzt geht alles so wie wie es wollte.

Nun kann ich das nächste Problem in angriff nehmen.
Mail versand aus einem Formular oder Gästebuch.

Social Bookmarks