Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

1

04.09.2010, 14:08

Kleines Apache Problem

Hallo zusammen,
ich bin sicher ihr bekommt das folgende Problem schnell gelöst.
Vorgestern war bei uns stromausfall und danach ging der Apache nicht mehr.
Warschl. total abgeschmiert.

Na gut, habe nun den neusten installiert, eingerichtet.
Directories etc geändert.
Alles nach Gargi's How To.
Wie gesagt vorher lief alles perfekt mit der Anleitung aber jetzt ´kommt beim Aufruf
Forbidden
You don't have permission to access /index.htm on this server.
Also irgendwas scheint mit den rechten nicht zu stimmen. Nur was?
Muss ich iwas an der httpd.conf ändern?
Wie gesagt habe alles gemacht laut Gargis How To:
"Wichtige Zeile/ Einträge:

Listen 8000
gibt den Standardport an. Ändert dies auf 80, um den normalen Port eines Webservers zu verwenden.

DocumentRoot "/opt/share/www" legt fest, wo Eure Webfiles liegen. Idealerweise legt hier einen User an, den Ihr per ftp erreichen könnt. Auf dieses Userverzeichnis schreibt diese Zeile um. Z.b. nennt sich der User webserver . Also lautet die Zeile dann:
DocumentRoot "/webserver"

<Directory "/opt/share/www"> muss ebenso angepasst werden (z.B. <Directory "/webserver">

DirectoryIndex index.html index.html.var Diese Zeile ergänzt dann noch durch ein "index.htm und index.php" , damit auch Pages mit der htm und php Extention geladen werden können.

Das sollten die wichtigsten Punkte sein. Im Internet finden sich noch eine Vielzahl an weiteren Konfigurationsmöglichkeiten für den Apache. Speichert Euere Änderungen ab.

Kopiert nun eine Testpage auf Euer Webverzeichnis und startet die Slug neu. Nun müsste nach einer kurzen Wartezeit der Webserver mit Eurer normalen IP abrufbar sein."
Eins habe ich nicht genau so gemacht. Liegt es vllt. daran?
Folgendes:
Bei mir stand in der config nicht DirectoryIndex index.html index.html.var sondern nur DirectoryIndex index.html. Habe dann an dieses index.htm und php.htm angefügt. Das index.html.var habe ich weggelassen.

So das war die volle Info.
Hoffe ihr könnt mir helfen :)
greez
Infinity on High

Anzeigen

Phantomias2006

Fortgeschrittener

Beiträge: 309

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

2

05.09.2010, 12:55

Hi

Zum Punkt Directory ist eigendlich egal was du da eintragst... aber php.htm kann ich mir nicht vorstellen... außer deine webseite nennt sich php.htm... also eher "index.php"

ändert aber nichts an deinen Problem...

wo liegt deine Hompage? also in welchen Ordner passen die Pfadangaben zu 100%
sonst gib deinen Verzeichnis mal ein "chmod -R 777 /deinPfad" zum Testen
mfg

Anzeigen
  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

3

05.09.2010, 15:20

Hi meinte auch index.php ;)

wenn ich das mache kommt
BusyBox v.1.3.1 <2007 12 29 03:35:38>multi call binary

no help avalible

Das wars, damit kann ich leider nicht also viel anfangen.
Kannst du mir weiterhelfen?

greez

edit:
Die homepage liegt im Ordner /werbserver.
Ich habe einfach einen User gemacht der ich ein Home Verzeichnis gegönnt habe ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Infinity on High« (05.09.2010, 15:36)


  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

4

07.09.2010, 18:20

Kann mir den keiner weiterhelfen.
So groß kann das Problem doch nicht sein.
Habe nichts bei Google gefunden zumindest keine Lösung. :(

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

5

09.09.2010, 14:20

n WHallo nochmal.
Ich brauche langsam dringend hilfe, hatte eig. eine Woche zeit um den Webserver wieder zum laufen zu bekommen, denn dort liegt eine wichtige HP drauf.
Habe im Internet zwar viele gesehen die das Problem hatten aber selber gelöst haben weils sich anscheinend leicht lösen lässt.
Darum hat niemand den lösungsweg beschrieben :(

greez

Linux-Beginner

unregistriert

6

09.09.2010, 19:31

Servus,
wechsle doch einfach mal in das entsprechende Verzeichnis und schau Dir an wie die Rechte sind.
Bsp.
cd /webserver
ls -al

Die Rechte für Dateien sollten mindesten auf 644 stehen, also "-rw-r--r--".
Falls nicht, kannst Du ja mal mit "chmod 644 /webserver/index.html" der Datei diese Rechte geben.
Kontrolliere auch das Verzeichnis "webserver" selbst (steht dann in der zweiten Zeile mit ".." wenn ls -al ausgeführt wurde).
Evtl. ist auch das ganze Userverzeichnis verbogen, dann "chown admin:everyone /webserver" und "chmod 755 /webserver"

Ich gehe mal davon aus, dass Du die Dateien immer per FTP übertragen hast und nicht über Samba.
Samba verhaut nämlich manchmal ganz schön die Rechte.

Pfiadi

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

7

09.09.2010, 20:46

Hi,
vielen Dank schonmal.
Aber ich bin absoluter Linux Neuling und kann damit kaum was anfangen.
Bei den befehlen "chown admin:everyone..." und "chmod 644..". kommt wieder nur "busybox..." ; mehr nicht.
Bei cd/webserver
ls -al kommt in der zweiten zeile in der ".." steht die info, sprich dort steht.
drwxrwxr-x 29 admin everyone 4096 AUG 15 16:17

und unten steht noch eine info wo webserver am rand steht, denke mal das ist dann wohl das Verzeichnis.
Dort steht das gleiche wie in der zweiten zeile bist auf "2" anstatt "29" und ein anderes datum.

Zudem lade ich per samba hoch, hat vorher auf einwandfrei funktioniert.
Habe aber auch schon via ftp probiert, allerdings im explorer.
Vllt. mal ein Programm nutzen wie filezilla etc?

Ich meine, es hat vorher auch mit samba geklappt, ich konnte die Dateien im explorer öffnen und ändern und dann speichern ohne das sie überhaupt auf meinem PC waren.
Ich muss oft änderungen vornehmen, daher war das recht komfortabel ;)

Aber mein Problem ist immer noch nicht gelöst :(

Linux-Beginner

unregistriert

8

09.09.2010, 21:44

Bei chmod und chown sollte eigentlich gar keine Meldung kommen, einfach nur eine neue Zeile.
Nachdem Du an der httpd.conf etwas geändert hast, hast Du den Apachen auch neu gestartet?

killall httpd
paar Sekunden warten...
/opt/etc/init.d/S80apache

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

9

09.09.2010, 21:55

Habe den ganzen Server neu gestartet gehabt.
Das sollte doch eig. reichen, einfach via:
sync
reboot

Aber wie gesagt, das ganze wird dadurch nicht behoben - leider.
Bin selber ratlos, beim letzten mal lief alles reibungslos :(

Linux-Beginner

unregistriert

10

09.09.2010, 22:13

Da keiner wissen kann was Du alles geändert hast, nimm doch einfach Gargi´s Installationsscript.
Geht wahrscheinlich am schnellsten.
Dieses fragt Dich nach dem Verzeichnis, Port, usw. und trägt es automatisch in die httpd.conf ein.

Quellcode

1
2
3
wget http://dev.myslug.de/install/webinstall.txt
chmod +x webinstall.txt
sh webinstall.txt


http://www.gargi.org/showthread.php?830-…lations-Skripte

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

11

11.09.2010, 13:02

Hi,

das bringt alles nichts.
Aber ich habe ein paar neue Infos.
Habe mal versucht eine index.htm via filezilla hochzuladen.
Das geht auch und der setzt die Rechte automatisch auf chmod740.
Wenn ich die rechte dann mit filezilla auf chmod644 stelle, stellt der server sie automatisch wieder um.
Wenn ich das in den Griff bekomme müsste das Problem gelöst sein !
Please help me, da muss es doch einen simplen trick für geben, vllt. in der httpd.conf des apache oder im opt des servers. Irgendwo muss ich das doch umstellen können :)

greez

edit:
Hier der Befehl in Filezilla:

Befehl: SITE CHMOD 777 index.htm
Antwort: 550 SITE commands are disabled.


NOCHMAL EDIT:
IT WORKS.
Zumindest so halb.
Ich habe folgendes gemacht:
chmod 644 /apache/index.htm

So konnte ich die index.htm öffnen, jedoch die ganzen anderen dateien nicht z.b. phpinfo.php und andere html dateien.
Dann wollte ich dem ganzen Ordner die Rechte geben mit:
chmod 644 /apache
und jetzt klappt wieder nichts :(
Jetzt kann das problem wirklich nicht mehr groß sein :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Infinity on High« (11.09.2010, 13:13)


  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

12

11.09.2010, 13:18

Evtl. ist auch das ganze Userverzeichnis verbogen, dann "chown admin:everyone /webserver" und "chmod 755 /webserver"

Nachdem ich das gemacht habe klappt zumindest die index.htm wieder.
Mir fehlt nur der Befehl bzw das kommando dem ganzen ordner apache diese rechte zu geben weil sobald ich von der index.htm üder <a href=".."... weiter zu einer anderne html möchte habe ich wieder kein zugriff weil er mir den verweigert.

greez

domko

Anfänger

Beiträge: 7

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

13

13.09.2010, 15:06

man chown
man chmod

chown -R admin:everyone /webserver"
chmod -R 755 /webserver

Vorsicht, ändert auch wirklich alles! Directories und Files.
Normalerweise wärs besser die Directories und Files getrennt zu ändern.

find /webserver -type d -exec chmod 755 {} \;
find /webserver -type f -exec chmod 644 {} \;

Gruß

domko

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

14

16.09.2010, 12:09

Es werden aber nur die Rights für den Ordner Webserver geändert oder?
Weil wenn nur diese geändert werden ist mir das ja egal, darauf kann ruhig jeder zugreifen.
Da ist nichts wichtiges drauf an sich, nur in anderen ordner aber in einem anderen überarchiv also hat das nichts mit dem Ordner webserver zu tun.
Dann mache ich das gleich mal, hoffe es klappt :)

domko

Anfänger

Beiträge: 7

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

15

17.09.2010, 11:08

Es werden alle Ordner bzw. Files unter dem Ordner /webserver verändert.
Man könnte mit dem -maxdepth Parameter noch angeben wie tief das find Kommando in die Verzeichnisse einsteigen darf.
Dazu "man find"...

Es wird auf jeden Fall den anderen Daten nichts passieren, nur /webserver...

domko

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

16

17.09.2010, 13:44

Ok,
endlich super es klappt.
Ich muss zwar jedes mal erneut dieses kommando machen wenn ich eine neue datei erstelle im ordner webserver aber das ist egal ;)

greez und vielen Dank!

  • »Infinity on High« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

  • Nachricht senden

17

22.09.2010, 16:50

Noch eine Frage.
Wie sieht es eig. mit der Geschwindigkeit aus.
Wie viel User kann der Apache bzw eher die Slug gleichzeitig bearbeiten. Macht das Teil schon bei 5 Usern schlapp? Oder packt das Teil schon etwas mehr...?

greez

Social Bookmarks