Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.01.2007, 22:28

proftpd, socket

Guten Tach!

um per FTP auf die Slug (unslung 6.8-beta) zu kommen habe ich proftpd installiert versuche ich diesen zu starten (über S58proftpd) bekomme ich die Meldung:
"NSLU - fatal: Socket operation on non-socket"
per xinetd wie in der Anleitung http://www.nslu2-linux.org/wiki/Optware/…Unslung.Proftpd
beschrieben klappt auch nicht,
kill -SIGHUP `cat /var/run/xinetd.pid`
findet das file xinetd.pid nicht.

Der bftpd aus /usr/sbin läuft übrigens auch nicht, hier gibt es die Meldungen:

421-Could not get peer IP adress.
421 socket operation on non-socket.

Gesucht habe ich hier im Forum natürlich schon, aber leider nur ältere Threads gefunden, die mich nicht weitergebracht haben.

Wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Grüße

Michl

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

08.01.2007, 16:30

Tach,

Welchen Servertype hast Du in die proftpd.conf eingetragen?
Anscheinend Inetd, was gut ist, wenn Du XInetd oder Inetd verwendest, aber schlecht, wenn Du den Proftpd per Hand/Automagisch starten möchtest.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

08.01.2007, 19:26

Zitat von »caplink811;21714«

Tach,

Welchen Servertype hast Du in die proftpd.conf eingetragen?
Anscheinend Inetd, was gut ist, wenn Du XInetd oder Inetd verwendest, aber schlecht, wenn Du den Proftpd per Hand/Automagisch starten möchtest.




Hallo JrB,

danke erst mal für Deine prompte Antwort.

eingestellt habe ich noch gar nichts, um ehrlich zu sein. Es steht inetd in der Standardkonfiguration. Was muss den drin stehen, wenn ich proftpd über init.d starten möchte, und was bringt es inetd zu verwenden? Ich möchte eigentlich erst mal nur einen funktionierenden ftp-Server, um Daten auszutauschen. Aber selbst der Server (bftpd?), den man über das Webinterface aktiviert funktioniert nicht.

Viele Grüße

Michl

Edit: habe gerade proftpd gefunden, da steht zumindest, wie man den Server auf standalone stellt. Jetzt gibt's zwar keine Fehlermeldung mehr, aber der Server läuft trotzdem nicht. Habe ich ftp evtl. deaktiviert, als ich ssh installiert habe? Muss mal suchen gehen.

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

08.01.2007, 20:15

N'Abend,

inetd oder auc xinetd sind super Daemonen, Sie lauschen auf den Service Ports und starten erst dann wenn ein Client klopft die entsprechende Applikation. Dinge wie telnetd, oder ftpd hängen also nicht ungenutzt im Speicher rum, sondern werden erst geladen, wenn Sie gebraucht werden.

Wenn Du SSH Access hast, solltest Du evtl. mal den Linksys Inetd abschiessen und dann proftpd via /opt/ect/init.d/Sblaproftpd starten.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


5

08.01.2007, 21:17

Zitat von »caplink811;21721«

N'Abend,

inetd oder auc xinetd sind super Daemonen, Sie lauschen auf den Service Ports und starten erst dann wenn ein Client klopft die entsprechende Applikation. Dinge wie telnetd, oder ftpd hängen also nicht ungenutzt im Speicher rum, sondern werden erst geladen, wenn Sie gebraucht werden.

Wenn Du SSH Access hast, solltest Du evtl. mal den Linksys Inetd abschiessen und dann proftpd via /opt/ect/init.d/Sblaproftpd starten.

bye
JrB


Super, proftp läuft. Inetd lief nicht, ich habe xinetd abgeschossen, dann ging's. Stellt sich jetzt natürlich die Frage, wie weiter. Elegant wär's natürlich schon, das über (x)inetd zu machen ...

Grüße und vielen Dank

Michl

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

08.01.2007, 22:12

N'Abend,

Du könntest dieser Anleitung folgen, Servertype in proftpd.conf auf inetd ändern, und die NSLU neu starten...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


7

08.01.2007, 23:11

Zitat von »caplink811;21725«

N'Abend,

Du könntest dieser Anleitung folgen, Servertype in proftpd.conf auf inetd ändern, und die NSLU neu starten...



dann startet proftpd leider wieder nicht. Ich habe jetzt die Slug mit inetd gestartet, dann konnte ich mich nicht einloggen. Dann habe ich per Hand xinetd (d.h. vor dem Reboot S10xinetd aus init.d rausgeschoben und nachher aufgerufen) gestartet, wieder nichts. Dass proftpd nicht in der Taskliste erscheint habe ich erwartet, aber wenn man versucht die Slug per ftp zu erreichen ist auch Fehlanzeige.

Grüße

Michl

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

8

16.01.2007, 15:11

hast du dir denn auch nen config file im xinet.d ordner für proftpd angelegt ?
ansonstn is klar das der ftpd nicht gestartet wird von xinetd sobald er gebraucht wird
ajo evtl xinetd dienst restarten wenn du an den config files was änderst

9

16.01.2007, 19:47

Zitat von »Eiffel;21939«

hast du dir denn auch nen config file im xinet.d ordner für proftpd angelegt ?
ansonstn is klar das der ftpd nicht gestartet wird von xinetd sobald er gebraucht wird
ajo evtl xinetd dienst restarten wenn du an den config files was änderst


Guten Abend,

ja, ein solches file ist angelegt (nicht von mir) mit folgendem Inhalt:

service ftp
{
flags = REUSE
socket_type = stream
instances = 30
wait = no
user = root
server = /opt/sbin/proftpd
server_args = --config /opt/etc/proftpd.conf
log_on_success = HOST PID
log_on_failure = HOST
disable = no
}

kann es vielleicht an irgendwelchen Rechten liegen. Oder gibt's wenigstens ein logfile, wo man mal nachschauen könnte, was los ist?

Grüße

Michl

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

10

16.01.2007, 20:28

N'Abend,

Du hast in der /opt/etc/xinetd.conf die Zeile only_from... auch an Dein Netzwerk angepasst?

Ja, Xinetd schreibt ins Syslog, allerdings nutze ich Syskog-NG und kann nur vermuten, wo Dein Syslog liegt, evtl. /var/log/ oder /opt/var/log, schau einfach nach sich ändernden Zugriffszeiten, wenn Du xinetd startest, in der dann gefundenen Datei sollten sie Ausgaben von xinetd zu erkennen sein.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


11

16.01.2007, 20:48

Zitat von »caplink811;21949«


Du hast in der /opt/etc/xinetd.conf die Zeile only_from... auch an Dein Netzwerk angepasst?



ich zitiere mal die Zeile dort:

only_from = localhost 192.168.1.0/24

leider ist mir diese Schreibweise nicht geläufig, vor allem mit dem /24 kann ich wenig anfangen. Ich habe ein Subnetz 192.168.1.xxx, das würde ich gerne erst mal freigegeben haben, später dann, wenn mal alles so läuft, wie ich mir das vorstelle, möchte ich auch den Zugriff von aussen ermöglichen.

Zitat von »caplink811;21949«


Ja, Xinetd schreibt ins Syslog, allerdings nutze ich Syskog-NG und kann nur vermuten, wo Dein Syslog liegt, evtl. /var/log/ oder /opt/var/log, schau einfach nach sich ändernden Zugriffszeiten, wenn Du xinetd startest, in der dann gefundenen Datei sollten sie Ausgaben von xinetd zu erkennen sein.


So, hier ein Auszug aus der Datei messages aus /var/log/:

<26>Jan 16 19:44:18 xinetd[505]: 505 {process_sensor} Adding 192.168.1.34 to the global_no_access list for 120 minutes
<86>Jan 16 19:44:18 xinetd[505]: FAIL: ftp-sensor address from=192.168.1.34
<86>Jan 16 19:44:35 xinetd[505]: FAIL: ftp-sensor address from=192.168.1.34
...
<28>Jan 16 20:37:43 xinetd[505]: Exiting...
<31>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: Reading included configuration file: /opt/etc/xinetd.d/ftp-sensor [file=/opt/etc/xinetd.conf] [line=15]
<31>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: Reading included configuration file: /opt/etc/xinetd.d/proftpd [file=/opt/etc/xinetd.d/proftpd] [line=70]
<31>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: Reading included configuration file: /opt/etc/xinetd.d/telnetd [file=/opt/etc/xinetd.d/telnetd] [line=16]
<31>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: removing telnet
<27>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: bind failed (Address already in use (errno = 98)). service = ftp
<27>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: Service ftp failed to start and is deactivated.
<29>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: xinetd Version 2.3.14 started with no options compiled in.
<29>Jan 16 20:37:43 xinetd[7088]: Started working: 1 available service

Wenn ich versuche, das zu lesen, heisst das, 192.168.1.34 wird gesperrt, was vermutlich was mit der only_from Zeile in der xinetd.conf zu tun hat.
Beim erneuten Start, um 20:37 startet der ftpd, bzw, der Sensor aber gar nicht mehr.

Grüße

Michl

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

12

16.01.2007, 21:07

N'Abend,

192.168.1.0/24 meint dasselbe wie 192.168.1.0-192.168.1.255, wenn Dein Segment 192.168.1.x ist, paßt das.

Irgendwas macht immer noch auf dem Port 21 rum...
Lösche mal die Datei /opt/etc/xinetd.d/ftp-sensor und starte den xinetd neu...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


13

16.01.2007, 21:45

Zitat von »caplink811;21951«


Irgendwas macht immer noch auf dem Port 21 rum...
Lösche mal die Datei /opt/etc/xinetd.d/ftp-sensor und starte den xinetd neu...


Yeeees, er startet. Sogar nach einem Reboot. Vielen, vielen Dank.

Wenn ich dann mal von aussen ran möchte, muss ich vermutlich nur die Zeile "only_from ...." auskommentieren?

Jetzt werde ich mich mal um die Einrichtung des Servers kümmern, da ist mir auch so einiges noch unklar, z.B. kann ich noch nicht in das ftp Verzeichnis schreiben und ausserdem soll man nicht über eine bestimmtes Verzeichnis nach oben kommen, aber das sind dann wohl eher Dinge, die ich ggfs. im proftp Forum anfrage, wenn ich nicht mehr weiterkomme.

Grüße

Michl

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

14

16.01.2007, 22:20

N'Abend,

ich gehe mal davon aus, das Du keine offizielle IP hast, also kannst Du alles so lassen (wenn Dein Router im gleichen Segment hängt).

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


15

17.01.2007, 22:03

(gelöst) proftp, socket

N'abend,

Zitat von »caplink811;21964«

N'Abend,

ich gehe mal davon aus, das Du keine offizielle IP hast, also kannst Du alles so lassen (wenn Dein Router im gleichen Segment hängt).



Ja, ich nutze dyndns. Damit's von aussen läuft, musste ich das "only_from..." auskommentieren.

Viele Grüße

Michl

Edit: wie kann man denn das Topic als "gelöst" markieren?

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

16

17.01.2007, 23:02

N'Abend,

eigentlich nicht, denn die NAT Adresse Deines Routers sollte schon im internen Segment liegen...

Aufs Topic doppelklicken....

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Social Bookmarks