Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

24.11.2006, 15:15

torrent und chown

Hallo,
ich habe auf meiner NSLU2 ein Verzeichnis namens "torrent" angelegt (liegt im public). Über putty melde ich mich als "root" an - starte einen torrent-download und die NSLU2 speichert die Datei brav in den Ordner. Will ich Sie dann aber später per Windowsfreigabe abholen, kann ich das file zwar sehen, aber nicht kopieren, weil ich ja mit 'nem "anderen" Benutzer ankomme. Abhilfe schafft ein:

Quellcode

1
chown -R admin:everyone torrent
Leider nur bis zum nächsten Download. Dann geht das Spiel wieder von vorn los.
Kann ich der NSLU2 nicht irgendwie beibiegen, dass ich von meinem Windows-Rechner immer in das angegebene Verzeichnis darf? Ist sicher nur ein kleiner Linuxbefehl - aber welcher? :)
  • De-UnderClocked NSLU2 mit uNSLUng 5.5
  • Maxtor OneTouch III 300 GB & Maxtor OneTouch III 500 GB
  • kissdx 0.13

Anzeigen

2

24.11.2006, 17:42

du kannst für gewisse gruppen/user eine umask setzen, beim mounten... weiss aber net, ob dir das hier was hilft.

ansonsten könntest ja ein chown-skript via cron alle 5min....
...ich sag's zwar, weiss es aber nicht!

Anzeigen

3

27.11.2006, 08:21

Zitat von »fizze«

ansonsten könntest ja ein chown-skript via cron alle 5min ...
Danke für den Tip. Das würde sicher funktionieren, aber erstens weiss ich nicht, wie man das bewerkstelligt und zweitens erweckt dieses Script mit Sicherheit meine Festplatte aus ihrem Schlummer.
Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es dafür keine Lösung gibt. Ich bin doch als Benutzer dort eingerichtet und kann darauf zugreifen. Und nur weil ich als root die torrents starte komme ich dann icht drauf. Würde es funktionieren, wenn ich mich mit meinem Windows-Login über putty anmelde und die torrents starte?
  • De-UnderClocked NSLU2 mit uNSLUng 5.5
  • Maxtor OneTouch III 300 GB & Maxtor OneTouch III 500 GB
  • kissdx 0.13

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

4

27.11.2006, 08:49

Du musst nur dein torrent-Programm statt als root mit dem richtigen User starten. Damit du dich per putty etc. als derjenige User einloggen kannst, musst du dem User in der passwd noch eine gültige Shell zuweisen. Dann sollte das alles funktionieren.
Gruß,
Flo

5

27.11.2006, 21:24

tjo, das funzt für einen benutzer.
ich verwende eiffels web-client dings, und hab eigentlich dran gedacht, das um einen chown/chmod befehl zu erweitern.

siehe auch: http://nslu2-info.de/showthread.php?t=4515
...ich sag's zwar, weiss es aber nicht!

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

6

28.11.2006, 19:03

das nich meins ;-p

mein tip wäre es aber auch die torrents per script in dem dann zum schluß jedesmal das verzeichnis komplett mit chown -R auf den passenden nutzer umgesetzt ist zustarten
ajo was ansonsten noch ginge
dem user root ne umask inne .profile zupacken das er files automatisch für alle lesbar erstellt

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

7

28.11.2006, 19:26

Das hab ich jetzt nich verstanden - funktioniert torrent nicht als normaler Benutzer? Tools als root starten sollte man doch generell lassen ..?!
Gruß,
Flo

8

29.11.2006, 20:58

Zitat von »Eiffel«

dem user root ne umask inne .profile zupacken das er files automatisch für alle lesbar erstellt
Kannst Du das bitte mal etwas genauer erklären?

Zitat von »trapperjohn«

Tools als root starten sollte man doch generell lassen ..?!
Warum hast Du da Bedenken?
  • De-UnderClocked NSLU2 mit uNSLUng 5.5
  • Maxtor OneTouch III 300 GB & Maxtor OneTouch III 500 GB
  • kissdx 0.13

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

9

29.11.2006, 21:15

Ganz einfach - wenn ein Programm eine Sicherheitslücke hat, kann dies beim Start durch root dazu führen, dass das ganze System "offen" ist. Wenn ein User betroffen ist, kann nur an dessen Files "gedreht" werden, das System kann nicht einfach verändert werden.
Gruß,
Flo

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

10

05.12.2006, 14:09

hm naja unter unslung läuft einiges unter root standardmäßig

aber davon mal ab ist das prob in diesem fall
wohl das die samba shares über admin:everyone laufen
und die torrents die man laufen lässt dann jenach umask des users
so erstmal nicht im sambashare zugreifbar sind
damit die files automatisch für andere als lesbar angelegt werden
trägt man im homeverzeichnis des jeweiligen users in der .profile umask 022 ein
dadurch werden neue files automatisch mit den rechten 755 ausgestattet

Social Bookmarks