Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

warti

Forensupporter

  • »warti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

19.11.2006, 21:28

(fast gelöst) Neues Projekt: Mail-Server

Hallo Zusammen,

nachdem meine NSLU seit einem halben Jahr zuverlässig ihren Dienst als Streaming-,
Web-, FTp- und Daten-Server versieht, wird es (endlich wieder) Zeit für ein neues Projekt:
Einen Mail-Server.

Leider sind die FAQs/HOWTOS, die ich zum Thema Mail-Server gefunden habe, zum Teil sehr
un-detailiert und/oder beschreiben nur einen kleinen Teil des Gesamtbildes.

Deshalb stehe ich ein bischen Verlassen da und hoffe auf Hilfe/Information
bevor ich mich in die Schlacht stürze.

Folgende Funktionalität stelle ich mir vor:

* Meine NSLU holt alle EMails von meinen Mailservern ab.
* Meine NSLU holt alle EMails meiner Frau von den Mailservern ab.
* Meine NLSU bietet einen IMAP Server an von dem ich bzw. meine Frau
die EMail "abhohlen/senden" kann.
* Ein Web Interface wäre auch noch toll. (nicht wichtig)
* Es sollte mit meiner Unslung5.5 laufen.

Bei der Vielzahl der Programme die immer wieder genannt werden (Postfix, qmail,
fetchmail, dovecot, squirrlmail, cyrus, ...) habe ich den Überblick
bzgl. Funktionalität und Schnittstellen verloren.


Gibt es denn eine gute FAQ die dieses Thema als ganzes behandelt?

Welche Programme empfehlt/benutzt Ihr für die oben genannte Funktionalität?


Danke,
Werner

Anzeigen

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

2

22.11.2006, 15:20

hi bin leider noch nicht dazu gekommen mich mit mailing bzw mail server unter linux
näher zubefassen aber evtl hilft dir diese Anleitung weiter

http://workaround.org/articles/ispmail-sarge/index.shtml.de

kann aber gut sein das du dir einige pakete selbst compilieren musst

Anzeigen

3

27.11.2006, 09:21

Mit Fetchmail, Postfix und Cyrus-imapd sind alle Teile da, um dir deinen Mailserver aufzubauen. Es gibt dazu ein entsprechendes HowTo unter nslu2-linux.org.

Persönlich bevorzuge ich aber mittlerweile xmail + dovecot. Dafür gibt es aber keine schöne per ipkg installierbare Lösung unter unslung. Ich habe zusätzlich zu den beiden Paketen von xmail und dovecot noch xmail als user mail (also non-root) am laufen und lasse dovecot per checkpassword die Nutzer gegen die unter xmail definierten Postfächer authentifizieren. Weiter läuft noch ein lighttpd mit phpxmail als Admin-Frontend. Und bald gibt es für dovecot ja auch noch sieve, so dass das Filtern in Unterordner noch leichter von der Hand geht.

Warum ich da tue: weil xmail schnell, sicher und einfach zu verwalten ist und zusammen mit dovecot die email in Maildirs abgelegt werden. Die Emails sind dann leicht in ein Backup zu sichern und wiederherzustellen.
pTweety

warti

Forensupporter

  • »warti« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 244

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

27.11.2006, 22:46

Hallo Eifel / pTweety

danke für die Tips und Hinweise:
@Eifel: Die Seite war sehr interessant - endlich mal jemand
der erklärt hat warum er etwas gemacht hat und nicht nur
wie er es gemacht hat.:rolleyes:
Leider empfinde ich diesen Ansatz ziemlich extrem für meine kleine "Slug"

@pTweety: Ich habs bereits anhand des erwähnten HOWTOs
installiert/konfiguriert - und es funktioniert :D
Dovecot/xmail wirds wohl erst werden falls meine 2te Slug
kommt - die wird dann zum Testen/Spielen :cool: benutzt.

Leider sind mir trotzdem die Mechanismen die hinter den ganzen
Programmen stehen (was kann/machen die unterschiedlichen Programme?)


Danke,
Werner

chriwi

Schüler

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

5

09.01.2007, 08:55

Hallo Warti,

Hast du dein Problem jetzt gelöst?

Für Unslung5.5 gibt es zumindest Pakete für Xmail (SMTP- und POP3-Server) und für Dovecot (IMAP- und POP3-Server) die sich problemlos mit IPKG installieren lassen. Im Internet gibt es verschieden Anleitungen wie man Xmail und Dovecot zur Zusammenarbeit bewegen kann, zum abholen von Mails von externen POP3-Servern könnte man noch Fetchmail dazunehmen (gibts auch für UNSLUNG).
Die Binaries sind also kein Problem muß man nur noch rausfinden wie man sie konfigurieren muß damit sie richtig zusammenarbeiten.

Ich habe zwar schon seit über einem Jahr meinen eigenen Mailserver auf dem NSLU2(UNSLUNG5.5), bin aber auch erst irgendwo in der Mitte von diesem Prozeß, bisher läuft nur Xmail und arbeitet mit einem von mir angepassten PHP-Webmailer(Popper) zusammen, Dovecot habe ich erst vor ein Par Tagen installiert, er läuft jetzt und wird von Squirrelmail(ein IMAP-Webmailer) zwar gefunden ist aber wohl noch nicht richtig konfiguriert.

Letztendlich habe ich ähnliche Ziele wie du, da ich aber ca. 15 POP3-Acounts (teilweise auf dem Slug und Teilweise auf dem Server meines Providers) verwende bin ich mir noch nicht sicher ob am Ende IMAP wirklich besser ist oder ob ich bei einem reinen POP3-System bleiben soll.

Mein Webmailer(Popper) speichert seine e-mails und Benutzerdaten in einer MySQL-Datenbank(auch als UNSLUNG-IPKG-Paket verfügbar).
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Social Bookmarks