Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

1

15.09.2006, 08:16

Hab meinen ipkg zeschossen was jetz?

Hallo,

ich bin eigentlich kein newbee, bin schon seit mehr als einem Jahr unslung und habe Apache, X-Mail, MySQL einen Webmailer und vieles mehr auf meinem Slug.
Jetzt ist mir ein Missgeschick passiert, ich habe mir schritt für schritt meinen IPKG zerschossen:
1. probeweise falsch Quellen-conf-Files (unstable & Openslug) hinzugefügt, das fürte zu Fehlermeldungen bei jeder installation (ipkg install ...)
2. 6 Monatte später zu viele conf-files wieder gelöscht, jetzt jetzt fehlen mir scheinbar auch irgendwelche wichtigen (das TFTP-A... Paket ist nicht mehr da)
3. am ende "ipkg remove ipkg" eingegebe, jetzt fehlt mir sogar die Binary und es tut garnichts mehr (ipkg: no such file or directory)

Mein Problem ist jetzt ich finde weder hier noch auf der Unslung-Seite die Anleitung wie ich IPKG zum ersten mal installiert habe, ich dachte ich habe mir da irgendnen Paket geholt es von hand ausgepackt und installiert, aber ich weis nicht mehr wie, hatte wiegesagt ne Howto von irgendwo her.

Wer kennt so eine howto um IPKG unter UNSLUNG das erste mal zum laufen zu bringen?

Hilft mir das überhaupt wenn ich noch nen Kaputten IPKG auf der Platte habe?

Was kann ich sonst tun um ihn wieder zum Laufen zu kriegen?

Nur eine Neuistallation von UNSLUNG und all meiner Anwendungen kommt nicht in Frage, das kriege ich nie wieder so hin, da lasse ich ihn lieber so wie er ist, ohne IPKG.
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Anzeigen

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

2

15.09.2006, 09:28

boote mal ohne platte
und schau nach ob dann ipkg noch geht
dann kannste dir das evtl wieder rüber kopieren

Anzeigen

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

3

15.09.2006, 11:26

Hallo Eiffel,

Gehört ipkg zum Grundumfang von UNSLUNG5, ich dacht immer das hätte ich irgendwie aus nem ZIP-File nachistalliert, oder war das nur die Konfiguration, aber auch dazu gabs doch ne Howto auf der UNSLUNG-Page?
Wenn die Binary noch im Flash liegt, muss ich dann unbedingt neu booten oder kann ich das sqashfs auch einfach irgendwo hinmounten und nachschauen? (Ich habe jetzt ne Up-time von über 2 Monatten und habe angs das ich dan meine proprietäres Swap mit Swapfile nicht wieder zum Laufen kreige).
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

4

15.09.2006, 17:08

Hallo Eiffel,

Vielen Dank :)

OK ich habs mit dem Reboot 0hne Platte gemacht, aber auch nur um mir dann das Ergebnis von "mount" aufzuschreiben, um dann wieder mit Pltte zu booten und /dev/mtdblock4 als jffs2 RO auf /mnt/repair zu mounten, dann konnte ich /usr/bin/ipkg-cl und /etc/ipkg/*.conf zu kopieren, ipkg laeuft jetzt also wieder, aber ich bin auch nicht weiter als vor der ganzen Sache:
bei jedem "ipkg install" bekomme ich ne latte von Fehlermeldungen aus Postinsts die immer auf "adduser: no such file or directory" oder "ldconfig: no such file or directory" zurueckzufuehren sind.

woran liegt das und wie kann man es beheben?
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

5

16.09.2006, 09:17

ipkg list_installed
wird dort adduser und ldconfig noch aufgeführt ?
dann sollte sofern du die nicht mehr brauchst
ipkg remove adduser
ipkg remove ldconfig helfent
ansonsten
ipkg install -force-reinstall oder so ähnlich
schau infach mal inna hilfe von ipkg nach
falls die fehler danach immer noch nicht wech sind
schau am besten mal im ipkg ordner nach was da so an control files
für die 2 programme liegen
mv die dann mal um wäre so mein tip ka ob es wirklich klappt
wenn ich mal nen prob mit ipkg hatte weil nen paket nicht sauber installiert wurde reichte eigentlich immer es zu removen per ipkg befehl

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

6

16.09.2006, 09:58

Hallo Eiffel,

nein leider ist es nicht das paket "adduser" das probleme macht sondern die Pakete "mysql-client" und "mysql-server", deren Postinst verwendet "adduser" und das gibt es scheinbar nicht (no such file or directory).
Wenn ich allerdings "adduser" mit "ipkg install adduser" installiere loest das das Problem nicht, dann wird beim postist adduser aufgerufen ergibt aber die Fehlermeldung: "adduser: unrecognized option --disabled-password", scheinbar ist das adduser aus dem ipkg nicht kompatiebel zu dem Aufruf im Postinst, deshalb habe ich adduser lieber schnell wieder entfernt (ipkg remove adduser), aber dann bin ich genauso schlau wie vorher.
"mysql-server" kann ich nicht entfernen, weil mein PHP-Webmailer (Popper) darauf basiert, der speichert da siene e-mails drin, damit wuerde ich mein ganzes System zerschiessen.
Wo stehen eigentlich diese Postinst Scripte, du schreibst da von nem ipkg-Verzeichnis, aber in /etc/ipkg stehen nur die *.conf-files keine scripte, welches meinst Du?
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

7

16.09.2006, 17:08

glaub /opt/ipkg/info oder so ähnlich
mach mal find / -name ipkg*
dann sollteste das schon finden

Social Bookmarks