Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

1

17.05.2006, 10:09

Hängende apache-Threads

Hallo,

Ich Betreibe meinen NSLU2 mit unslung und habe einen Apache-server mit PHP und mySQL (fuer einen Webmail-reader) am laufen, wenn ich jetzt z.B. PHPmyAdmin aufrufe kommt es hin und wieder vor, das sich 1 oder 2 httpd-Threads aufhaengen und der port für den Webserver dadurch blockiert wird.

Jetzt meine Fragen:

Gibt es eine Möglichkeit in der apache-Konfiguration, dass sich solche threads nach eine gewissen Zeit selbst beenden und den Port (bei mir 8000) wieder frei machen?

Andererseits wie kann ich per telnet den apache beenden und neustarten, auch wenn er hängt, bisher hilft nur Reboot des NSLU5 mit Taste?

Vielleicht würde es ja auch helfen die betreffenden Tasks (die bei ps -A ja entsprechend angezeigt werden) zu killen, aber sie reagieren nicht auf kill xxxxx.

Lässt sich ein Reboot von Unslung eigentlich über telnet einleiten, so alla shutdown -r now ?
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

17.05.2006, 16:50

Tach,

für den zweiten Teil Deiner Frage reicht ein Blick in das Verzeichnis /etc/rc.d, dort findest Du rc.reboot, welches Du mit /etc/rc.d/rc.reboot ausführen kannst.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

3

24.05.2006, 08:35

@chriwi

bin mir nicht 100% sicher aber das müsste so funktionieren! ;)

beenden per telnet killall -9 httpd
starten per telnet /opt/etc/init.d/S80apache

lg Tpol

Social Bookmarks