Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

cinos22

Anfänger

  • »cinos22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

1

15.09.2005, 14:54

Mailserver / Virenscanner

Hallo!

Erstmal vielen Dank für das hilfreiche Forum, dass mir viel Arbeit bei der Einrichtung der NSLU2 gespart hat. ;)

Leider komme ich bei meinem Projekt, einen IMAP Mailserver einzurichten nicht ganz weiter. :confused:

Ich habe bis jetzt meinen Mailserver (Fetchmail -> Postfix -> Cyrus IMAP) gut am laufen und es klappt auch soweit alles. Mich stört jetzt eigentlich nur noch, dass die eMails nicht serverseitig (NSLU2 Ebene) durch einen Virenscanner laufen.

Normalerweise kann man Postfix ja mit Amavis erweitern, doch leider finde ich nirgends einen Hinweis, ob es das Paket auch für die NSLU2 gibt. Einen anderen Weg einen Virenscanner für die Mailprüfung einzubinden, habe ich noch nicht gefunden. Daher folgende Fragen: :eek:

- Hat vielleicht schon jemand erfolgreich Amavis auf der NSLU2 installiert?
- Kann ich das vorhandene Clamav Paket vielleicht in die Mailscankette einbinden?
- Gibt es sonst noch eine Alternative für den eMail Virenscan (z.B. procmail, Bogofilter etc.)?

Gruß,

Christian

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

15.09.2005, 17:43

Tach,

Warum probierst Du es nicht mit amavis-new, was wohl in Perl geschrieben ist, und damit auch problemlos installierbar sein sollte (ggfs. fehlende Pakete von CPAN laden), und als Scan Engine Clamav.

bye
JrB

amavis-new http://www.ijs.si/software/amavisd/
clamav http://www.clamav.net
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

cinos22

Anfänger

  • »cinos22« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

3

16.09.2005, 08:29

Moin,

danke für den Tip (Amavis <=> Perl)! Ich hatte Amavis erst grundsätzlich für die NSLU2 ausgeschlossen, da ich kein IPKG Paket gefunden habe. Aber da es wohl in Perl geschrieben ist, werd ich es mal probieren, ob ich es manuell (ohne IPKG) eingebunden bekomme.

Der Rest mit Clamav und Spamassassins ist mir nicht fremd und sollte dann eigentlich auch kein Problem mehr sein.

Eine andere Alternative, die ich gestern noch gefunden habe, wäre evtl. folgender Weg:

1. Fetchmail (eMails via POP abholen) und an Procmail übergeben
2. Procmail (eMails mit Clamav / Spamassassins prüfen und dann filtern und in die Cyrus DB übergeben)

Ich werde es am Wochenende mal ausprobieren und dann berichten.

Kann ich eigentlich die Amavis Scripte aus dem Link von caplink811 entpacken und 1:1 ins richtige Verzeichnis der NSLU2 kopieren? Läuft dann Amavis bereits? Ich kenne bislang leider nur die Installation über ein rpm Paket auf einem Mandrake System.

Gruß,
Christian

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks