Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.04.2005, 12:45

Samba 3 mit Unslung 3.18

Hi leute,

ich hab mir das samba_3.0.11-1_armeb.ipk package + popt_1.7-1_armeb.ipk heruntergelande, und installiert. Dann hab ich die # in /opt/etc/init.d/S80samba entfernt und das script ausgeführt.
Damit sollten eigentlich die laufenden smbd & nmdb version 2.x gekillt werden und /opt/sbin/smbd & nmdb gestartet werden - also version 3.

Manchmal kommt dann diese fehlermeldung:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
# /opt/etc/init.d/S80samba
Stopping smbd:
Stopping nmbd:
killall: Could not kill pid '527': No such process
Starting smbd:
Starting nmbd:
#



Wenn ich es dann mehrmals versuche, klappt es irgendwann ohne fehlermeldung. Und ich kann wieder mit \\thor\ auf den nslu2 zugreifen.
Aber leider im nur lese zugriff, vorher hat alles geklappt. Andministratoren und Hauptbenutzer hatten vollzugriff, unbekannte user wurden als gäste behandelt und hatten nur lesezugriff.

Mit samba 3 geht das nicht mehr. Niemand hat mehr schreibzugriff. Die freigaben befinden sich auf einem fat32 formattierten datenträger. Die zugriffrechte hab ich mit chgrp -R 775 /share/Stuff gesetzt. Besitzer ist everyone.

Meine smb conf:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
[global]
config file=/etc/samba/smb.conf
netbios name = Thor
workgroup = Daedalus-Net
server string = 
domain master = yes
local master =yes
domain logons = no
preferred master = yes
time server = yes
security = user
null passwords = yes
username map=no
map system=yes
map to guest=Bad User
guest account=guest
update encrypted = yes
password level = 4
coding system = 
client code page = 850
wins support = yes
name resolve order = wins bcast
printcap name = /etc/printcap
printing = cups
load printers = yes
max log size = 10
encrypt passwords = yes
smb passwd file = /etc/samba/smbpasswd
socket options = TCP_NODELAY SO_KEEPALIVE SO_SNDBUF=16384 SO_RCVBUF=16384
dns proxy = no 
preserve case = yes
default case = lower
case sensitive = no
mangled names = yes 
mangle case = yes
dos filetimes = yes
veto files = /.ShareConfFile/quota.user/quota.user~/lost+found/
delete veto files = False
force directory mode=775
force create mode=775
create mask=775
os level = 80
dead time = 15
read raw = yes
write raw = yes
oplocks = yes
fake oplocks = no
debug level = 2
getwd cache = yes
[printers]
 valid users=@"administrators",@"hauptbenutzer",@"everyone" 
 write list=@"administrators",@"hauptbenutzer"
 comment = All Printers
 path = /opt/var/spool/cups
 read only = no
 printable = yes
 use client driver = yes
 browseable = yes
 print command = /opt/bin/lpr -o raw P%p -r %s
 lpq command = /opt/bin/lpstat -o %p
 lprm command = /opt/bin/cancel %p -%j
[Stuff]
valid users=@"administrators",@"hauptbenutzer",@"everyone" 
write list=@"administrators",@"hauptbenutzer"
comment=Stuff
path=/share/Stuff/ 
public=no
writable=yes
read only=yes
[Container]
valid users=@"administrators",@"hauptbenutzer",@"everyone"
write list=@"administrators",@"hauptbenutzer"
comment=Container
path=/share/Container/
public=yes 
read only=yes
[Images]
valid users=@"administrators",@"hauptbenutzer",@"everyone" 
write list=@"administrators",@"hauptbenutzer"
comment=Images
path=/share/Images/
public=yes
read only=yes
[Root]
valid users=@"administrators",@"hauptbenutzer"
write list=@"administrators"
comment=NSLU2 Root Filesystem
path=/
public=yes
read only=yes
[ADMIN 1]
valid users=@"administrators"
comment=
path=/share/hdd/
read only=yes
write list=@"administrators"
[USB 2]
valid users=@"administrators",@"everyone",@"hauptbenutzer"
comment=USB_Drive
path=/share/usb2
read only=yes
write list=@"administrators",@"hauptbenutzer"

Anzeigen

2

04.04.2005, 16:06

Zitat von »Metalhead_85«


Mit samba 3 geht das nicht mehr. Niemand hat mehr schreibzugriff. Die freigaben befinden sich auf einem fat32 formattierten datenträger. Die zugriffrechte hab ich mit chgrp -R 775 /share/Stuff gesetzt. Besitzer ist everyone.

Meine smb conf:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
[Stuff]
writable=yes
read only=yes
[Container]
read only=yes
[Images]
read only=yes
[Root]
read only=yes
[ADMIN 1]
read only=yes
[USB 2]
read only=yes
Alle deine Shares haben 'read only=yes' gesetzt. Das ist wohl eine Option, die neu mit Samba3 hinzugekommen ist und per Default auf 'yes' gesetzt wird. Einfach umstellen auf 'no' und Samba3 mal neu starten.

BTW: unter [Stuff] kann 'writeable=yes' gelöscht werden.
pTweety

Anzeigen

3

05.04.2005, 13:07

Hab ich schon probiert, readonly weg und writable hinzu oder auch nicht. Funtioniert nicht. Auch wenn ich zu der write list everyone hinzufüge klappt es nicht. Liegt es vielleicht an dem verwendeten dateisystem fat32?

mfg Ash

4

05.04.2005, 15:06

Zitat von »Metalhead_85«

Hab ich schon probiert, readonly weg und writable hinzu oder auch nicht. Funtioniert nicht. Auch wenn ich zu der write list everyone hinzufüge klappt es nicht. Liegt es vielleicht an dem verwendeten dateisystem fat32?
Sorry, da muß ich im Moment passen. Bei mir hat das mit 'read only=no' gereicht. Ich kann aber später nochmal in meine smb.conf reinschauen.
pTweety

5

09.04.2005, 11:38

OK jetzt funkt zumindestens der schreibzugriff mit samba3. Hab die smb.conf von vorn an neu geschrieben - und es funktionert. Irgendwo war anscheinene der hund drin.

Aber jetzt hab ich eine neues problem. Wenn ich dateien > 100 MB auf den nslu2 transferieren möchte, beginnt die festplatten led zu blinken, die lan led aber nicht. Nacvh einer minute oder so bricht er dann einfach ab und sagt mir, der angegebene netzwerkname ist nicht verfügbar.

Mit kleinen dateien gibt es kein problem. Gibt es irgendeine einstellungsmöglichkeit in der smb.conf, die dieses sonderbare verhalten ändert??

mfg Ash

Social Bookmarks