Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

08.09.2005, 17:26

mod_perl/apache (prefork) ?

Sitze gerade und versuche die Kombination apache+perl+mod_perl zusammenzubringen (optware/unslung 5.5).

Habe installiert: aktuelles apache + perl. Bei der Installation von mod_perl meckert er: apache sei mdm_worker und perl ist ohne ithreads gebaut.

Hmm, perl mit ithreads möchte ich eigentlich nicht. Apache aus cvs baut sich (default) mit mpm_worker. Ok, kann ich in apache.mk nach prefork ändern (im Hintergrund läuft der compile). Funktioniert das? Oder hat jemand bereits mod_perl laufen?

tata

(Hintergrund ist der Einsatz von Apache::ASP)

Anzeigen

2

13.09.2005, 21:36

Sachstand (falls von Interesse): Apache als prefork habe ich auf dem Kästchen gebaut, genauso mod_perl. Nach einigen Nachinstallationen diverser Module mittels CPAN-Shell läuft dort jetzt Apache::ASP mit mysql-Datenbankunterstützung!

Ich würde ja gerne ein mod_perl.ipk zu Verfügung stellen, aber da Perl nicht mit Thread-Unterstützung gebaut wurde (und sich damit mod_perl nicht kompilieren lässt) wäre nicht ein zusätzliches Apache-ipk mit preforkendem httpd sinnvoll? Laufzeit u. Speicherbedarf ist aus meiner Sicht völlig ok.

tata

Anzeigen

Social Bookmarks