Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tumipnose

Anfänger

  • »tumipnose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

Wohnort: Ulm

  • Nachricht senden

1

19.05.2005, 18:09

appletalk Modul

Hai,

gibt´s Erfahrungen mit "kernel-module-appletalk_2.3r25-r16_nslu2.ipk"?

Hab´s probiert, läuft aber bei mir nicht. An Port 548 bleibts dunkel!

Gruß & Danke,

tumipnose

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

19.05.2005, 18:59

Tach,

Ohne nachzusehen, die Quelle ist der OE Zweig, nehme ich an, dann dürfte der Unslung Kernel ohne die entsprechende Modulunterstützung kompiliert worden sein (oder hast Du das Image selbst gebacken?).

Aber von den Spekulationen zu den Fakten, was sagt den das Kernel Log dazu? Wird das Modul überhaupt geladen?

bye
JrB

Anzeigen

3

19.05.2005, 19:07

Zitat von »tumipnose«

gibt´s Erfahrungen mit "kernel-module-appletalk_2.3r25-r16_nslu2.ipk"?

..ich frage mich wieso man das mit OS X braucht? Nimm doch einfach einen NFS-Client oder Samba. Bei einem alten Mac wuerde ich mir mal 'Dave' anschauen.

tumipnose

Anfänger

  • »tumipnose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

Wohnort: Ulm

  • Nachricht senden

4

19.05.2005, 23:45

Danke,

das appletalk.ipk auf org. 4.20 installiert, was ist Kernel Log(bzw. wo)?

SAMBA macht .name Dateien auf dem NSLU2, OS X weigert sich auf NFS-Freigabe zu schreiben (uid & guid nicht konform zu linux), appletalk wär echt schön?

Gruß, danke

tumipnose

5

20.05.2005, 10:02

hi,

Zitat von »tumipnose«

SAMBA macht .name Dateien auf dem NSLU2

..was heisst das genau?

Zitat

OS X weigert sich auf NFS-Freigabe zu schreiben (uid & guid nicht konform zu linux)

..das liegt imo nur an der 'exports'....das muss funktionieren...mit einer WL-HDD und einem MiniMac hats/solls funktionieren.

Zitat

appletalk wär echt schön?

..ich weiss nicht so recht...je weniger Protokolle in Deinem Netz rummachen, umso besser....routen laesst sich atalk auch nicht, oder?

tumipnose

Anfänger

  • »tumipnose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

Wohnort: Ulm

  • Nachricht senden

6

20.05.2005, 12:42

Danke, sehr hilfreich,

Mac macht nicht nur die Datei, sondern dazu eine die mit .beginnt, bei 30.000 Stück, sind das 30.000 zu viel.

mit es liegt an der exports bin ich soweit wie vorher,
meine sieht für den Mac so aus "/share 192.168.100.50/255.255.255.0 (rw,no_root_squash,insecure)", die Option am Mac -P und Fehler -36 beim Kopieren"

Ein Server der appletalk nicht anbietet, ist ganz einfach, für mich, keiner!

Je mehr passende Protokolle, desto besser, für mich!


Frage: Hat jemand Ahnung über appletalk-modul????

Danke für die Hilfe, Gruß

tumipnose

7

20.05.2005, 15:10

Zitat

Mac macht nicht nur die Datei, sondern dazu eine die mit .beginnt, bei 30.000 Stück, sind das 30.000 zu viel.


Das Entstehen der ._-Dateien ist keine Frage des Übertragungsoprtokolls, sondern eine Frage des Ziel-Dateisystems. Wenn aus Sicht von Mac OS x auf ein flaches Dateisystem kopiert wird, bei dem die Metadaten der Datei verloren gehen würden, schreibt Mac OS X die Metadaten in die .__Dateien.

Du müsstest also die Platten des NSLU mit HFS+ formatieren, um diese Dateien zu verhindern. Und das schaffst Du nicht, denke ich! :)

Gruß!

tumipnose

Anfänger

  • »tumipnose« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

Wohnort: Ulm

  • Nachricht senden

8

20.05.2005, 18:09

Danke,

schon klar deswegen erscheinen die .dateien ja auch nicht wenn ich mit dem Mac per ftp auf das NSLU2 kopiere.
Wenn ich mit SAMBA kopiere benutze ich auch den "Resource Rasierer" um die .dateien los zu werden.

Ich möchte aber trotzdem appletalk auf meinen NSLU2!

Danke, Gruß
tumipnose

kubo

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.16

  • Nachricht senden

9

07.06.2005, 12:44

kernel-module-appletalk_2.3r25-r16_nslu2.ipk

Hallöchen,



hat hier jemand schon Erfahrung mit der Anbindung an Mac OS 9 gesammelt.



Mit Samba ist dies ja nicht möglich!? Oder?

Gruß

Kubo! :)

Social Bookmarks