Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

elbling

Anfänger

  • »elbling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.17

  • Nachricht senden

1

08.01.2009, 18:39

Slug bleibt nach Laden des Kernels stehen

Hallo Leute,
mein NSLU2 lässt sich unter unslung und der original FW ganz normal nutzen.
Versuche ich aber eine FW zu verwenden, die den APEX benutzt, bleibt die Kiste nach dem Laden und Auspacken des Kernels einfach stehen.
Getestet mit:

  • SlugOSBE-4.8
  • openwrt 7.09
  • openwrt 8.09


Ich habe mir ein serielles Kabel angelötet. Hier die Konsolenmeldungen (hier openwrt):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
RedBoot(tm) bootstrap and debug environment [ROMRAM]
Red Hat certified release, version 1.92 - built 15:16:07, Feb  3 2004

Platform: IXDP425 Development Platform (XScale)
Copyright (C) 2000, 2001, 2002, Red Hat, Inc.

RAM: 0x00000000-0x02000000, 0x000723a0-0x01ff3000 available
FLASH: 0x50000000 - 0x50800000, 64 blocks of 0x00020000 bytes each.
== Executing boot script in 2.000 seconds - enter ^C to abort
RedBoot> boot;exec 0x01d00000
have eRcOmM
copy kernel code from flash to RAM
copy ramdisk file from flash to RAM
run kernel
Using base address 0x01d00000 and length 0x0000b854
Ans

APEX Boot Loader 1.5.13 -- Copyright (c) 2004,2005,2006,2007 Marc Singer
  compiled for OpenWRT NSLU2 (8MiB Flash)

    APEX comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY.  It is free software and
    you are welcome to redistribute it under certain circumstances.
    For details, refer to the file COPYING in the program source.

  apex => mem:0x00200000+0xb854   (47188 bytes)
  env  => nor:0x7f8000+16k        (empty)

    Use the command 'help help' to get started.

# sdram-init
 1 bank of 2 128Mib chips
# memscan -u 0+256m
 0x0 0x02000000 (32 MiB)
# copy $kernelsrc $bootaddr
# copy fis://kernel 0x00008000
1048544 bytes transferred
# wait 10 Type ^C key to cancel autoboot.
Type ^C key to cancel autoboot.
# boot
ATAG_HEADER
ATAG_MEM: start 0x00000000  size 0x02000000
ATAG_CMDLINE: (94 bytes) 'root=/dev/mtdblock4 rootfstype=squashfs,jffs2 console=ttyS0,115200 init=/etc/preinit noinitrd'
ATAG_END
Booting kernel at 0x00008000...
Uncompressing Linux.................................................................... done, booting the kernel.
Das wars.

Ich habe schon alles mögliche versucht:
- SYSFS gelsöcht
- Redboot neu per JTAG flashen lassen (nachdem ich das Ding per gepatchtem upslug2 ganz platt gemacht hatte).
- Batterie getauscht

Hat jemand eine Idee, was ich noch versuchen kann?
Habe ich hier einen HW-Defekt?


Danke

elbling

Anzeigen

Social Bookmarks