Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

14.12.2008, 10:53

HDD-Netzteile und Master/Slave-Steckdose

Moin!

Ich betreibe meine Slug als Master an einer Master-Slave-Steckdosenleiste. Die Netzteile zweier externer USB-HDDs sowie der USB-Hub laufen als Slaves. Hinsichtlich des rechtzeitigen Einschaltens beim Hochfahren und des Ausschaltens nach dem Runterfahren ist alles ok (Bootmedium ist ein USB-Stick direkt an der Slug), aber ich habe jetzt gerade zum zweiten Mal ein defektes Netzteil bei einer der USB-HDDs (erst die eine, jetzt die andere; Bauart der Netzteile ist unterschiedlich). Dummerweise ist dieses Netzteil für eine WD Elements 500GB so exotisch (5-poliger Stecker mit 2*5V, 1*12V und 2*GND), dass ein Ersatzgehäuse mit Standardnetzteil günstiger ist.:mad:
Ich würde weitere Defekte gerne vermeiden und frage mich, ob das Abrauchen der Netzteile etwas mit diesem Aufbau zu tun hat oder ob es daran liegen könnte, dass solche Netzteile einfach nicht dafür ausgelegt sind, immer wieder mal tagelang ununterbrochen in Betrieb zu sein (aber eben nicht wirklich 24/7, deshalb die Master-Slave-Lösung).
Sachdienliche Hinweise nimmt dieser Thread entgegen ;)

Gruß und Danke im Voraus,

Thomas

Anzeigen

Social Bookmarks