Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

1

22.09.2008, 11:16

1TB Platte am Slug, wie Formatieren?

Hallo,

ich habe mir einen NSLU2 mit Unslung6.10 auf nem 1GB-USB-Stick am Port2 aufgesetzt und will jetzt ne 1TB Ontouch4+ mit ext3 an Port 1 hängen.
Formatiere ich sie mit dem Slug bekomme ich nur 512GB und da die so angelegte Config-Partition bevorzugt von Port1 genommen wird habe ich dann ein unbekanntes Telnet-Password. Also habe ich die config- und die swap-Partition bit gparted am PC gelöscht und die Datenpartition auf 1TB erweitert, dann wurde sie zwar nicht mehr automatisch gemounted liess sich aber von Hand monten und verwenden, allerdings wurde sie dann nach dem Aufspielen von 320GB als voll angezeigt und war uch von der Linux-Shell nicht mehr dazu zu bewegen noch mehr Daten anzunehmen (auch am PC unter Ubuntu war die Platte voll). Dann habe ich auf dem PC einfach nochmal "resize2fs" ohne parameter ausgeführt wodurch die Blockgröße von 1kb auf 4kb geändert wurde, jetzt ist die Platte unter Ubuntu wieder nur 50% voll und ich kann zusätzliche Daten dort ablegen, am NSLU2 lässt sie sich aber so nicht mehr mounten und der Atomount bringt im messages-log irgendeine Meldung mit "MSDOS partition detected" obwohl nur eine ext3 drauf ist, auch von hand lässt sie sich nicht mehr mounten.
Wie kreige ich jtzt mein 1TB an den Slug?
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Anzeigen

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

2

24.09.2008, 13:33

AW: 1TB Platte am Slug, wie Formatieren?

weis hier wirklich keiner wie man ne 1TB ext3-Partition an Port 1 des NSLU2 zum laufen bekommt?
Wenn nicht hier wo dann?
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Anzeigen

chriwi

Schüler

  • »chriwi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 6.10

Wohnort: Stuttgart Deutschland

Beruf: IT-Ingenieur

  • Nachricht senden

3

29.09.2008, 10:59

AW: 1TB Platte am Slug, wie Formatieren?

habe das Problem selbst gelöst, es funktioniert wohl nur dann richtig, wenn man die leere Platte mit dem NSLU2 selbst formatiert (mit Knoppix oder Ubuntu kanns wohl liecht schief gehen (dachte ext3 wäre =ext3 ista aber wohl nicht so)). Und wenn man das erst nach dem Unslingen macht dann stimmt sogar das root-Password fürs Telnet, nur die Swap partition werde ich wohl wieder löschen, denn ich will ja daß er nur auf den Stick swapped und nicht unnötig immer die Onetouch aufweckt.
tschüs

chriwi

NSLU2 unslung5.x
running NFS, xmail, mysql, mc, apache, popper (webmailer), PHPmyadmin, brim, Kplaylist, PunBB, WBBlite, Ajaxterm, AjaXplorer, Mediatomb

Social Bookmarks