Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

brandon_kn

Anfänger

  • »brandon_kn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

13.12.2006, 21:56

Datendurchsatz kurz geklärt

Hallo zusammen,

seit ein paar Stunden gehöre ich nun also auch zur Gemeinde der NSLU2-Besitzer und sage "Hallo" an alle.

Ganz schnell meine Frage. Welchen Datendurchsatz kann ich mit der NSLU2 erreichen? Ich weiß, dass diese Frage schon desöfteren hier geklärt wurde und von MB/s und KB/s geredet wurde.

Leider kann ich damit nicht viel anfangen, weil ich diese Zahlen bei mir nicht "sehe". Ich verwenden Win XP und schau mit Task Manager -> Netzwerk auf wieviel Netzwerkauslastung ich komme beim Kopieren etc. Wenn ich Dateien von einem Rechner auf den anderen schiebe, dann komme ich immer auf so 60 - 80%. Wenn ich jetzt aber das selbe (bzw. die selben Dateien) von einem Rechner auf die NSLU2-Platte schiebe oder von dort kopiere, so schaffe ich es nie über 35 - 40%:(.

Kann mir einer erklären, weshalb das so ist bzw. ob diese Auslastung wirklich normal ist? Oder noch besser, wie bekomme ich es hin, dass ich hier auch auf 80% komme?

Besten Dank schonmal,

Brandon

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

13.12.2006, 22:52

N'Abend,

x% von was? 10MBit, 100, 1000? 35% vom ersten wäre schlecht, vom zweiten normal, und vom dritten Phantasie.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

brandon_kn

Anfänger

  • »brandon_kn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

14.12.2006, 06:14

@caplink811

Besten Dank schon mal für Deine Antwort. Ich hab ein 100MBit-Netzwerk und liege dann (nach Deiner Aussage) genau im richtigen Wert.

Das ist leider sehr bedauerlich, denn die Geschwindigkeit ist mir echt zu langsam. Ich hatte seither "nur" eine Icy Box NAS 900 und die hatte den selben Durchsatz. Aussage dazu war immer, dass läge am zu kleinen Prozi, der da verbaut wäre. Das war dann der Grund für die NSLU2. Und jetzt muss ich leider feststellen, dass das Teil genau viel kann die das "billig" Gehäuse.

Na ja, mal schaun ob man da noch was machen kann.

Brandon

maxkno

Anfänger

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

14.12.2006, 16:21

Hey,

ich habe mir das Teil auch bestellt. Reicht denn die Geschwindigkeit um mp3 zu hören?
Mehr Geschwindigkeit brauche ich ja nicht.

brandon_kn

Anfänger

  • »brandon_kn« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

14.12.2006, 17:58

Also auch wenn ich (beim besten Willen) nicht der Profi hier bin, aber ich würde sagen für mp3's tut's das dicke!
Bei mir war das leider etwas anders, ich hätte sie für videos gebraucht, die ich gleich von der Platte brennen könnte. Und eine DVD bei dieser Geschwindigkeit zu brennen ist nicht gerade das was Spass macht.

Brandon

annatolo

Schüler

Beiträge: 56

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

6

15.12.2006, 09:32

Ich mag hier auch meine Eckdaten angeben (NSLU2 mit 266 MHz):
- Auslastung bei SMB an der Netzwerkkarte 50% von 100MBit LAN
- FTP mit etwa 3,6 MByte/s
- SMB mit etwa 4 MByte/s

Ich kann leicht über SMB MP3, PAL- und HDTV-Videos von der NSLU2 abspielen.
DVD von der NSLU2 zu brennen geht kaum.

Bin im Ganzen mehr als zufrieden...

Gruß

7

18.12.2006, 15:28

@ annatolo:
Deine werte beziehen sich aufs Lesen von der NSLU2 oder aufs schreiben?

Ich kann auch wunderbar HDTV Videos (Oxyl & Showcenter) kucken, jedoch bin ich beim schreiben von daten auf den slug bei knappen 1MB/Sec.
...ich sag's zwar, weiss es aber nicht!

annatolo

Schüler

Beiträge: 56

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

8

19.12.2006, 08:40

Also beim Schreiben ist es nicht entscheidend anders.
Ich habe manchmal den Eindruck, dass es sogar schneller ist denn:

- die HDD hat ja 8 MB (oder waren das 6 MB) Puffer und so muss die NSLU2 nich darauf warten bis die Daten tatsächlich auf der Disk landen. Die HDD blinkt dabei nur alle 1.5-2Sek kurz auf. Wohl um den Puffer zu "leeren".
- so muss die NSLU2 beim Schreiben den Datenstrom vom LAN zu dem HDD-Puffer "durchschleifen" und das ist schon einfacher als auf die Daten von der HDD zu warten (beim Lesen)

Ach ja! Nicht zu unterschätzen sind dabei die 266 MHz statt 133 MHz der CPU!!!

P.S. Meine Eckdaten oben beziehen sich aber auf UNSLUNG 5.5. Nun habe ich aber die 6 er Version installiert... Alles viel langsamer und so für mich auch viel schlechter! Demnächst kommt wieder die 5.5 drauf...

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

9

21.12.2006, 16:02

hm das die 6.8er langsamer als die 5.5er is hab ich bisher noch nicht bemerkt

naja egalo wollte noch nach reichen kopieren mit scp kommt auf so rund 250 bis 300 kb/s

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

10

21.12.2006, 16:12

Zitat von »Eiffel;21296«



naja egalo wollte noch nach reichen kopieren mit scp kommt auf so rund 250 bis 300 kb/s


SCP geht schon a bisserl schneller:
http://nslu2-info.de/showthread.php?t=4275&highlight=scp
Gruß,
Flo

tobox

Anfänger

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

11

22.12.2006, 21:29

Falls Du ein schnelleres NAS suchst, bist Du vielleicht mit dem Level1 FNS1000 gut beraten. Wir haben in der Firma spaßeshalber mal eine NSLU2 und ein Raidsonic NAS 900 getestet, und beide waren vom Datendurchsatz eher mager... Die FNS1000 hat zwar im Prinzip den gleichen Prozessor wie die NSLU2 (IXP422 vs. IXP420) ist jedoch dank IDE-Festplattenanbindung in etwa doppelt so schnell - ca. 8MB/sek (siehe auch c't Test).

Liebe Grüße,
Thomas

12

09.01.2007, 20:48

Hallo,
ich bin mit dem Datendurchsatz eigentlich schon ganz zufrieden. Mit einem Turbo-Slug über NFS und Billig-100Mb/s-Karte (im PC) meldet dd

* vom Slug lesend:
204800+0 Datensätze ein
204800+0 Datensätze aus
104857600 Bytes (105 MB) kopiert, 12,8823 s, 8,1 MB/s

* zum Slug schreibend:
100+0 Datensätze ein
100+0 Datensätze aus
104857600 Bytes (105 MB) kopiert, 14,83 s, 7,1 MB/s

Anmerkung: dd nimmt offenbar 1MB=10^6B, korrekter wären also 7,76 MB/s lesend, 6,74 MB/s schreibend.

Mit Samba liegt der Durchsatz nur knapp drunter. Wichtig ist jedenfalls die verwendete Puffergröße (NFS: rsize/wsize, SAMBA: SO_RCVBUF/SO_SNDBUF).
Mehr zum Thema gibt's hier
http://www.nslu2-linux.org/wiki/Info/Performance
und hier
http://tech.groups.yahoo.com/group/nslu2-linux/message/13801

Grüße,
-Thomas

13

10.01.2007, 13:59

hossa!
das is mal n wort.

Mein slug bringt mir an die 300k/sec via Samba. mit FTP/SCP isses sogar noch drunter.

Das reicht zwar grade so für streaming, aber längere kopiertransaktionen werden zur qual.

Ich verwende unslung 6.8, nebenbei.
...ich sag's zwar, weiss es aber nicht!

14

12.01.2007, 11:35

ist es denn richtig, dass die geschwindigkeit mit ntfs langsamer is? ich las es in einem englischen wiki... ich es selbst nicht getestet, arbeite mit ext3

gruß

matze

15

14.01.2007, 18:08

mit NTFS ist die geschwindigkeit unerträglich. grausam! und der ganze slug wird sehr instabil.
...ich sag's zwar, weiss es aber nicht!

Social Bookmarks