You are not logged in.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Dear visitor, welcome to Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jake1978

Beginner

  • "Jake1978" started this thread

Posts: 3

wcf.user.option.userOption65: originale Firmware 2.3r29

  • Send private message

1

Thursday, September 21st 2006, 12:28am

Western Digital My Book

Hallo,

ich möchte an den NSLU2 eine Western DIgital My Book anschließen. Geht die Platte auch am NSLU automatisch in den "spindown". Ich habe beim durchforsten des Forums gelesen, dass die Platte das am NSLU nicht macht.

Hat jemand mit dieser HD Erfahrungen?

Danke für die Infos!

Gruß
Jake


Achso, ich hab übrigens aktuell noch die original Firmware drauf. Hier wäre ich auch für einen Tipp dankbar: Kann man auch mehr als 2 Platten an den NSLU anschließen?

Anzeigen

2

Thursday, September 21st 2006, 1:17am

Quoted from "Jake1978;18928"

Geht die Platte auch am NSLU automatisch in den "spindown". Ich habe beim durchforsten des Forums gelesen, dass die Platte das am NSLU nicht macht.

Hat jemand mit dieser HD Erfahrungen?

Wenn du es hinbekommst, dass der NSLU2 nicht regelmäßig auf die Platte zugreift, geht die MyBook auch am NSLU2 brav in den "Spindown"-Zustand. Da das wie bei Maxtor OneTouch ein Betriebssystem-unabhängiges Feature ist, gibt es keinen Grund, warum das nicht funktionieren sollte.

Das größere Problem ist - insbesondere unter Unslung 6.8 - jedoch, den NSLU2 von ständigen Plattenzugriffen abzuhalten. Swap muss natürlich sowieso abgeschaltet werden, aber selbst dann bleiben noch Prozesse übrig, die ständig die Platte bemühen. Such mal hier im Forum, es gibt da ein paar gute Hinweise.

Anzeigen

3

Friday, September 22nd 2006, 3:56pm

Ich habe die my Book und nach auslagerung auf ein ramspace wie im wiki beschrieben geht die Platte auch in den Standby. Samba 3 das ich noch installiert habe spuckt leider in die suppe, ist aber auch durch löschen der browse.dat zu beheben. Also bei mir gehts so ohne Probs. Platte bleibt im standby...

Da ich mein torrent Webintrface fertighabe wird dieses feature aber kaum noc genutzt :-)

Diego

Unregistered

4

Friday, December 28th 2007, 10:11pm

Wie äußert sich bei dir der Spindown Zustand ?


Blinkt dann vorne der kreis ?



-Diego

dertede

Beginner

Posts: 45

wcf.user.option.userOption65: originale Firmware 2.3r24

  • Send private message

5

Thursday, March 13th 2008, 10:15am

Ich muss da nochmal nachfragen mit dem Spindown. Können das alle Maxtor One Touch, also auch die aktuellen:

-Maxtor One Touch 4 500GB

-WD My Book Essential 500GB?

Ich habe bei Maxtor schonmal geforscht und auf deren Homepage aber leider absolut nichts zu den SpinDown Fähigkeiten gefunden :-S.

dertede

Beginner

Posts: 45

wcf.user.option.userOption65: originale Firmware 2.3r24

  • Send private message

6

Sunday, December 7th 2008, 4:49pm

AW: Western Digital My Book

ich geb nochmal ein Update:

Ich habe mir einen Western Digitial Essential 320GB geholt.

Diese geht, wenn sie an einen USB-Port angeschlossen ist, automatisch nach ca 10 Minuten in den Spindown und fährt bei Zugriff wieder hoch. Wenn kein USB Kabel angeschlossen ist, bleibt sie die gesamte an.

Ich werde nächste Woche mal schauen, meine alten Daten zu sichern und die Platte an die NSLU2 zu implantieren :-).

Posts: 4

wcf.user.option.userOption65: originale Firmware 2.3r24

  • Send private message

7

Sunday, December 21st 2008, 4:33pm

AW: Western Digital My Book

Ich habe seit einiger Zeit eine WD mit 1 TB an meinem Slug mit DEBIAN Linux

Meine Erfahrungen möchte hier als mein erstes Posting in diesem Forum einmal zur Verfügung stellen.

  1. Die Platte läuft als Mirror für einige andere Platten im Netzwerk. Die Daten werden mit rsynch kopiert.
  2. 1 TB ist definitiv zu viel für den armen SLUG, er verSLUGt sich bei dem Versuch ein fsck.ext3 durchzuführen. Der Speicher reicht nicht und mehr Swap macht es auch nicht besser. Also besser zwei mal 500GB
  3. Wenn man den richtigen mount Befehl nutzt, geht die Platte auch brav in den Tiefschlaf, mit dem Aufwecken ist es allerdings so eine Sache. in der /etc/fstab habe ich:

    Source code

    1
    
    /dev/sdb1 /mirror ext3 defaults,noatime,commit=120,errors=remount-ro 0  1

  4. Damit die Platte bei einem Zugriff wieder richtig aufwacht muss/sollte man folgendes Script, am besten während des Boots oder nach dem mount ausführen:

    Source code

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    
    scsi=$(ls -1 /sys/block|grep "sd.$")
    for ad in $scsi
    do
       if [ -e /sys/block/$ad/device/scsi_disk\:1\:0\:0\:0/allow_restart ];then
          echo 1 >/sys/block/$ad/device/scsi_disk\:1\:0\:0\:0/allow_restart
       fi
    done

    Das 'allow_restart' flag führt dazu, das Linux ruhig abwartet, bis die Platte aufgewacht ist und dann mit Lesen/schreiben beginnt.

    Achtung. Das habe ich nur für DEBIAN Linux getestet, alles Andere kann ich nicht beurteilen!

Diese Maßnahmen haben insgesamt zu einem stabilen Betrieb mit verschiedenen WD MyBooks geführt. Andere Platten scheinen allerdings mehr Probleme zu machen, so konnte ich eine Platte mit dem Markennahmen 'Greenstar' nich nicht ohne ein vorangehendes booten (USB aus/an) zur Zusammenarbeit bewegen. Bei längeren Zugriffspausen hatte diese Platte die Zusammenarbeit allerdings wieder eingestellt, so dass ein erneutes Reboot fällig wurde.

Das Script und die mount Optionen habe ich mir aus dem Netz zusammengesucht. Besonders Openslugist definitiv DER Ausgangspunkt, aber das wisst ihr ja sicher ;-)

Ansonsten finde ich den kleinen SLUG als ganz hervorragend geeignet als Hintergrund Backup System, oder Musikserver. Alles andere scheint dann aber doch zu viel zu sein für die 400Mhz :-)

Peter

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks