Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.09.2006, 14:50

Serielle Schnittstelle

Hallo, ich habe jetzt schon verschiedene Foren durchsucht komme aber immer noch nicht so ganz klar. Ich will eine Wetterstation mit seriellem Anschluß an der NSLU2 betreiben. Meine Fragen:

Kann man einen einfachen seriellen Stecker ohne Elektronik direkt an den Stiften auf der NSLU2 anschliesen? (wäre toll wenn jemand wüßte wie die 4 Stifte, Belegung bekannt, an die 9 Pole der ser. Schnittstelle angeschlossen werden).

Brauch man dazu einen speziellen Treiber?

Oder ist es eher zu empfehlen, einfacher, praktikabler, einen vorhandenen USB Anschluß mit einem USB auf seriell Kabel zu benutzen? (Wobei ich eigentlich den direkten seriellen Anschluß vorziehe).

Habe jetzt einiges gelesen bin aber wirklich dankbar wenn mir jemand Klarheit verschaffen könnte.

Grüße Gerd

Anzeigen

2

09.09.2006, 23:29

Hi,

also die interne, 4 polige serielle Schnittstelle der NSLU2 ist *nicht* mit der RS232 Schnittstelle kompatibel. Sie verträgt maximal 5 Volt Spannung und würde mit den 12 Volt der RS232 Schnittstelle wohl abrauchen. Ausserdem musst du die 4 Pins erstmal anlöten, da sie nicht vom Werk drin sind. Es gibt zwar die Möglichkeit, einen sogenannten Level-Shifter zu bauen, der die 5 Volt Signale auf 12 Volt anhebt (und umgekehrt), aber es gibt leider auch nur RX, TX, GND und VCC, also nur ein Teil der RS232 Pins.
Einfacher wird wohl ein Usb-to-Serial Adapter sein, den es bei eBay für ca. 10 Euro gibt (z.B. Artikelnummer 250026069315 oder 130024582410 , wobei ich mir beim 2. Artikel nicht sicher bin, ob er mit Linux funktioniert), der Prolific Chip funktioniert jedoch (hab ich auch)).

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

3

10.09.2006, 00:38

Hallo, danke für deine Info, ich habe jetzt das USB>serielle Kabel installiert, hoffe ich. Jedenfalls bin ich vorgegangen wie hier http://www.nslu2-linux.org/wiki/Peripherals/USB2Serial beschrieben. Auf der beiliegenden CD zum Kabel ist ein Hinweis auf diesen 2303 Chip. Hat soweit geklappt. Da ich aber noch Probleme mit dem Programm open2300 für meine Wetterstation habe, weiß ich eigentlich nicht so genau ob die serielle Schnittstelle funktioniert oder nicht? Wenn ich den Befehl "stty -a" eingebe kommt das....
speed 9600 baud; rows 24; columns 80; line = 0; etc.

Das sind Ausgaben einer seriellen Schnittstelle, wie könnte ich es noch überprüfen?

Viele Grüße
Gerd

4

10.09.2006, 18:10

Die seriellen Schnittstelle ist dann unter /dev/ttyUSB0 erreichbar
Du könntest zB. ein Terminalprogramm wie minicom oder picocom installieren und mit den entsprechenden Parametern zu deiner Wetterstation (baud-rate, Paritäts- und Stopbits, ...) starten und dann schauen, ob da was angezeigt wird.

Ich persönlich bevorzuge picocom, da man das direkt per Kommadozeile mit den benötigten Parametern füttern kann.
Zb.

Quellcode

1
picocom -b 115200 /dev/ttyUSB0



Gruss,
EvilDevil

Social Bookmarks