Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.08.2006, 14:03

Jbod USB 4x IDE Adapter

Servus,
weiss jemand ob die NSLU2 damit funktioniert?

Vorsicht: ein scheiss langer Link von Conrad!

Conrad Elektronik Shop

Anzeigen

rs-pille

Anfänger

Beiträge: 54

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

2

03.08.2006, 07:53

Du meinst wahrscheinlich den USB 2.0 AUF 4X IDE ADAPTER JBOD
Artikel-Nr.: 974578 - LN
Warum sollte der nicht funktionieren. Für die NSLU sollte dies wie eine einzelne Festplatte aussehen.

Größter Nachteil dieser Konstruktion: geht eine Platte kaputt, ist der Rest der Daten unwiederruflich verloren.

Ich würde an deiner Stelle das Geld eher sparen und gleich eine größere Platte nehmen.

Anzeigen

Moepple

Anfänger

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

05.08.2006, 19:12

Zitat von »rs-pille;17723«

Du meinst wahrscheinlich den USB 2.0 AUF 4X IDE ADAPTER JBOD
Artikel-Nr.: 974578 - LN
Warum sollte der nicht funktionieren. Für die NSLU sollte dies wie eine einzelne Festplatte aussehen.

Größter Nachteil dieser Konstruktion: geht eine Platte kaputt, ist der Rest der Daten unwiederruflich verloren.

Ich würde an deiner Stelle das Geld eher sparen und gleich eine größere Platte nehmen.


Das Ding hat mehrere Betriebsmodi. Dadurch kann man durchaus die 4 Festplatten als einzelne anzeigen lassen.

Bliebe die Frage, so war es evtl auch gemeint, ob das Ding generell laeuft, und fuer mich natuerlich besonders interessant, koennen damit unter Debian dann 4 Laufwerke angesprochen werden?

Bin auch fuer jede Info dankbar, denn das wuerde interessante moeglichkeiten eroeffnen.

wilddog1806

Schüler

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

06.08.2006, 11:03

@rs-pille

das is so ne sache. in der anleitung steht was von treibern die man bei win 9x laden muss, 2000/XP hätten die schon drin und DOS/NT wird nicht unterstützt.

warten wir mal ab ob sich noch jemand diesbezüglich äussert. interessant iss es allemal.

gruß

wilddog1806

Moepple

Anfänger

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

08.08.2006, 12:09

Zitat von »wilddog1806;17796«

@rs-pille

das is so ne sache. in der anleitung steht was von treibern die man bei win 9x laden muss, 2000/XP hätten die schon drin und DOS/NT wird nicht unterstützt.

wilddog1806


Das mit den Treibern liegt daran, dass es vor 2000/XP so ne Sache war mit USB.

An modernen Systemen, die USB-Laufwerke aus der Tüte unterstützen, sollte das kein Thema sein.

Waer mir das im Moment nicht schlichtweg zu teuer, ich wuerde das direkt mal testen :) Aber ich bin zu sehr n00b in Sachen Linux um das zu riskieren.

wilddog1806

Schüler

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

6

11.08.2006, 20:53

hallo,

ich hab mir mal so ein ding zugelegt.

es funzt grundsätzlich, womit die frage von Moepple wohl erst mal beantwortet wäre.

getestet habe ich:

1.) unter win xp (es funzt, oh wunder ;) )
2.) unter debian 3.1 sarge mit kernel 2.6.x
3.) an der NSLU2 mit UnSlung 6.8 beta

getestet habe ich vorerst nur mit einer platte (wird als sda angesprochen), performance muss noch gestestet werden, wobei ich noch nicht weiss ob ich es letztendlich an der slug oder unter windows betreiben werde.

gruss wilddog1806

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

7

14.08.2006, 12:00

müssen die platten wirklich formatiert werden ?
oder kann man auch Einzelne schon als ntfs formatierte dran anschließen
und das jbod feature ausstellen ?

wilddog1806

Schüler

Beiträge: 103

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

8

14.08.2006, 16:10

habe das jbod feature nicht getestet (ist standardmäßig deaktiviert), da ich meine vorhandenen externen platten in einem gehäuse unterbringen will.
bisher an der nslu nur mit einer getestet die nicht formatiert war.
müssten in der richtung wohl genauere tests gemacht werden, leider habe ich im moment zu wenig zeit dafür.

wilddog1806

Eiffel

Profi

Beiträge: 619

Beruf: SAP Anwendungsbetreuer

  • Nachricht senden

9

16.10.2006, 14:59

habe mir das Teil in der zwischen Zeit mal zugelegt
habe 4 NTFS Platten dran
habe das Ding auf der Default Einstellung gelassen
das alle Platten einzeln sind
und es am Port 1 meiner Unslung 6.8 slug angeschlossen
die Festplatten werde alle ohne Probleme erkannt
und es kann drauf zugegriffen werden
allerdings habe ich das gefühl das es etwas langsamer ist
als meine ext3 platte werd ich bei gelegenheit mal genauer
messen

Social Bookmarks