Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Tomekx

Schüler

  • »Tomekx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Leipzig

Beruf: Boss mehrerer IT-Firmen

  • Nachricht senden

1

28.03.2006, 11:16

Cups -- welcher anschlußpfad?

Hallo,

ich habe openSlug auf meinem nslu2. Gestern habe ich cups darauf installiert.
nun ist mein problem, das der angeschlosene HP LaserJet1000 nicht druckt.

Ich habe ihn an den USB-Port1 des nslu2 angeschlossen -- über welchen Pfad kann ich ihn dann im Netzwerk ansprechen??

Danke TomekX

Anzeigen

Tomekx

Schüler

  • »Tomekx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Leipzig

Beruf: Boss mehrerer IT-Firmen

  • Nachricht senden

2

29.03.2006, 11:13

Kann mir keiner helfen -- das ist ein Grundliegendes Problem -- an dem ich scheitere -- aber das solltet Ihr doch wissen -- bitte um Rat


DANKE!!!

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

3

29.03.2006, 17:27

Tach,

Die Informationen sind etwas dünn...
- läuft Cups?
- Kannst Du Cups administrieren?
- Kannst Du local drucken?

Fragen über Fragen...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Tomekx

Schüler

  • »Tomekx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Leipzig

Beruf: Boss mehrerer IT-Firmen

  • Nachricht senden

4

29.03.2006, 21:46

Ja klar .. . cupd#s läuft und ich kan cups administrieren -- aber da beginnt mein problem... welchen pfad gebe ich für meinen direkt an USB-Port1 des nslu2 an???

Tomekx

Schüler

  • »Tomekx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Wohnort: Leipzig

Beruf: Boss mehrerer IT-Firmen

  • Nachricht senden

5

29.03.2006, 21:47

Ja klar .. . cups läuft und ich kann cups administrieren -- aber da beginnt mein problem... welchen pfad gebe ich für meinen direkt an USB-Port1 des nslu2 angeschlossenen printers HP LaserJet1000 an???

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

29.03.2006, 22:05

N'Abend,

http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/AddPrinter hast Du aber schon gelesen ?
Und dort speziell diesen Teil:

By default (from version 1.1.23-3) CUPS ships with a printer definition for my HP 990c connected via USB on the NSLU2, but since it is set up as a raw printer, any USB printer would work (though the name will still be hp990c). Change the name in /opt/etc/cups/printers.conf or do it via the web interface (http://192.168.1.77:631). You may also add additional printers using a USB hub, just add new printer devices using mknod /dev/lp1 c 180 1 for the second printer (and so on). Note that the CUPS web interface will autmatically look in /dev/usb/lp0 onwards, so you may as well mknod those as well using the same major/minor device numbers.



bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


vindelikus

Anfänger

Beiträge: 39

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Manching

Beruf: Elektroingenieur

  • Nachricht senden

7

30.03.2006, 12:17

Hi,
für Openslug gibt es zwei Anleitungen im Wiki:

1. zum selber kompilieren
http://www.nslu2-linux.org/wiki/HowTo/AddPrinter-OpenSlug

2. für die Verwendung der Unslung Pakete
http://www.nslu2-linux.org/wiki/OpenSlug/InstallCups

Ich habe damals mit der 1. Variante keine Probleme gehabt.

Vielleicht helfen Dir die beiden Links irgendwie weiter...

Viele Grüße
Roland

Volker73

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bau-Ing.

  • Nachricht senden

8

31.03.2006, 20:04

Eigentlich ist das gar nicht so schwer:

Da es sich bei Deinem Drucker meines Wissens um einen GDI-Printer handelt, solltest Du Dir vorher den entsprechenden Druckertreiber aus dem Netz laden und ihn unter opt/share/cups/model hinzufügen. Der Treiber sollte "hijs.ppd" heissen. Du findest ihn in jedem Fall unter http://www.linuxprinting.org/printer_list.cgi

Wenn Du CUPS installiert hast, gehst Du im Web-Interface auf Drucker hinzufügen. Dann gibst Du dem Teil nen Namen, wählst den von DIr vorher installierten Druckertreiber und wählst als Anschlusstyp "LPD/LPR-Printer". Der Pfad bzw. die Geräte-URI lautet dann "usb:/dev/lp0". Drucker speichern und nicht wundern, wenn die Testseiten des CUPS-Interfaces nicht funktionieren. Du brauchst um den Drucker anzusteuern auch gar keine SAMBA-Freigaben, etc zu editieren. Du kannst ihn ganz einfach auf deinen Client-Rechnern über den Druckerpfad ansprechen: Also unter WinDOOF z.B. neuen Drucker hinzufügen --> Netzwerkdrucker --> Netzwekpfad zum Drucker eingeben: http://NSLU-Gerätename/printers/Druckername (dieser Pfad ist im CUPS-Webinterface auch unter "Systemvoreingestelltes Druckziel" abfragbar)

Jedenfall hat bei mir so die Installation eines HP LaserJet 1010 Druckers problemlos funktioniert...

Viel Erfolg!

9

28.05.2006, 12:02

@Tomekx

Das Problem ist nicht die Konfiguration von CUPS.
Die HP LaserJets 1000 bis 1020 (vielleicht auch noch andere) werden
ohne Firmware ausgeliefert!
Die Firmware muss in einem bestimmten Zeitfenster nach Einschalten
bzw. Verbinden über USB übertragen werden.
Die Image-Datei der Firmware befindet sich auf der HP-Installations-CD
(z.B. hp1020.img je nach Drucker, etc.).
Diese Datei muss nach lp0 kopiert werden:
z.B. in init.d Script (S89hplj1020)
cat /<irgendwo auf deiner Platter>/hp1020.img > /dev/lp0

Wie gesagt scheint das Kopieren nicht in jedem Fall zu funktionieren.
Ich habe den Drucker unter Windows angeschlossen und eine Testseite
ausgedruckt, danach OHNE Ausschalten an die NSLU2.
Ausdruck über Netz ist danach OK. Natürlich nur bis zum nächsten
Auschalten des Druckers! Danach Windows-Prozedur wiederholen.

Vielleicht kennt jemand einen einfacheren Weg....
Gruss,
Der Highlander

10

05.06.2006, 11:59

Ich muss mich leider korrigieren!
Die Datei hp1020.img muss erst in ein downloadbares Format
gewandelt werden.
Ich habe dazu bei http://foo2zjs.rkkda.com/ nachgesehen
und die Installationsanleitung befolgt und make ausgeführt.
Danach habe die Wandlung der Firmwaredatei mittels
arm2hpdl durchgeführt. Die resultierende Datei kann
jederzeit an den Drucker übertragen werden.
Leider gibt es keine Hotplugerkennung auf der NSLU2.
Daher habe ich folgendes Script unter init.d abgelegt
(abgewandelt von foo2zjs.rkkda.com):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
USBID=/opt/share/ppd/usb_printerid
MODEL=1020

sleep 5
 usblps=`find /dev -name lp*`
for dev in $usblps; do
status=`$USBID $dev 2>/dev/null | grep "HP LaserJet $MODEL"`
    if [ '$status' != '' ]; then
        # This is a LaserJet 10x
        status=`$USBID $dev | grep 'FWVER'`
        if [ '$status' = '' ]; then
            # Firmware is not yet loaded
            cat /opt/share/ppd/hp1020.dl > $dev
            sleep 15
            cat /opt/share/ppd/testfile.prn > $dev
        fi
    fi
done


Hier wird die Datei nur dann übertragen, wenn keine
Firmware auf dem Drucker vorhanden ist.
Gruss,
Der Highlander

11

19.06.2006, 13:21

Hallo Highlander,
sorry für die Newbie-Frage - aber liege ich darin richtig, dass (wegen make und arm2hpdl) diese Lösung nicht im unslug oder nur mit einem auf dem PC installierten Linux funktioniert?
Danke,
dare.

12

22.06.2006, 18:12

Hallo dare.

Du musst dazu die Compiler-Packages installieren:

Quellcode

1
2
3
4
ipkg install crosstool-native
ipkg install make
ipkg install diffutils (ist nicht zwangsweise notwendig)
ipkg install patch   (ist nicht zwangsweise notwendig)

Du solltest aber das folgende beachten,
falls du auf einem Mem-Stick arbeitest:
http://www.nslu2-linux.org/wiki/Unslung/Crosstool-native

Danach wie gesagt die Schritte wie auf
http://foo2zjs.rkkda.com/ beschrieben ausführen.
Danach hast du eine auf der Slug ausführbare arm2hpdl.

Falls nur diese Datei das Problem ist sende mir eine PN mit
deiner Mailadresse und ich schicke sie dir zu.

PS: Natürlich inkl. der usb_printerid!
Gruss,
Der Highlander

Volker73

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bau-Ing.

  • Nachricht senden

13

27.11.2006, 15:32

Error: c is not installed!

So, nachdem ich nun leider meinen HP1010 gegen einen HP1018 eintauschen musste, "darf" ich mich ja nun auch mit dem foo2zjs herum schlagen. Nur leider knn ich kein make ausführen:

Zitat

# make
#
# Dependencies...
#
***
*** Error: cc is not installed!
***
*** Install Software Development (gcc) package
***
make: *** [all-test] Error 1
Eigentlich sind alle notwendigen Packages installiert:

Zitat

# ipkg list_installed
appweb - 2.0.5-7 - AppWeb is the leading web server technology for embedding in devices and applications. Supports embedded javascript, CGI, Virtu
atk - 1.9.0-1 - GNOME accessibility toolkit
busybox - 1.00-10 -
busybox-base - 1.1.3-2 -
busybox-links - 1.00-10 -
bzip2 - 1.0.2-4 -
cpio - 2.5-r2 -
crosstool-native - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
crosstool-native-arch-bin - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
crosstool-native-arch-inc - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
crosstool-native-arch-lib - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
crosstool-native-bin - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
crosstool-native-inc - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
crosstool-native-lib - 0.28-rc37-6 - Bootstrap toolchain including GCC 3.3.5, GLIBC 2.2.5, BINUTILS and LINUX headers.
cups - 1.1.23-6 -
cups-doc - 1.1.23-2 -
cups-doc-de - 1.1.23-2 -
cyrus-sasl-libs - 2.1.20-8 -
dev-pts - 5.5-1 - Enables unix98-style ptys on unslung.
devio - r1-r0 -
digitemp - 3.4.0-2 - Reads 1-Wire Temperature sensor (http://www.digitemp.com)
dokuwiki - 2005-09-22-1 -
expat - 1.95.8-3 -
findutils - 4.1.20-r1 -
fontconfig - 2.3.2-1 -
freetype - 2.1.10-1 - Free truetype library
gconv-modules - 2.2.5-5 - Provides gconv modules missing from the firmware. These are used by glibc's iconv() implementation.
gdbm - 1.8.3-2 - GNU dbm is a set of database routines that use extensible hashing. It works similar to the standard UNIX dbm routines.
ghostscript - 8.50-2 - An interpreter for the PostScript (TM) language
glib - 2.6.4-1 -
gtk - 2.6.7-1 - Gtk+ widget library
hpijs - 1.7.1-1 - Printer support for HP printer
ice - 6.3.5cvs20050130-1 - X inter-client library
ipkg - 0.99.148-r0 -
kernel-image-2.4.22-xfs - 2.3r29-r2 -
kernel-module-ftdi-sio - 2.4.22.l2.3r29-r5 - ftdi-sio kernel module; USB FTDI Serial Converters Driver
kernel-module-kaweth - 2.4.22.l2.3r29-r5 - kaweth kernel module; KL5USB101 USB Ethernet driver
kernel-module-pegasus - 2.4.22.l2.3r29-r5 - pegasus kernel module; Pegasus/Pegasus II USB Ethernet driver
kernel-module-pl2303 - 2.4.22.l2.3r29-r5 - pl2303 kernel module; Prolific PL2303 USB to serial adaptor driver
kernel-module-usbnet - 2.4.22.l2.3r29-r5 - usbnet kernel module; USB Host-to-Host Link Drivers (numerous vendors)
kernel-module-usbserial - 2.4.22.l2.3r29-r5 - usbserial kernel module; USB Serial Driver core
libc6-unslung - 2.2.5-r5 -
libdb - 4.2.52-3 - Berkeley DB Libraries
libgcc - 3.4.4-r0 -
libgd - 2.0.33-2 - An ANSI C library for the dynamic creation of images
libgmp - 4.1.4-1 -
libid3tag - 0.15.1b-1 - The library used for ID3 tag reading
libipkg - 0.99.148-r0 -
libjpeg - 6b-2 - collection of jpeg tools
libpng - 1.2.8-5 -
libstdc++ - 5.0.7-3 -
libtiff - 3.8.2-1 - Tag Image File Format Libraries
libusb - 0.1.10a-6 - Library for interfacing to the USB subsystem.
libxml2 - 2.6.23-1 -
libxslt - 1.1.15-5 - An XML Stylesheet processor based on libxml2
make - 3.81-1 - examines files and runs commands necessary for compilation
mc - 4.1.35-2 -
ncurses - 5.5-1 - NCurses libraries
nslu2-linksys-libs - 2.3r29-r2 -
ntpclient - 2003_194-3 - Using RFC1305 (NTP), retrieves a remote date and time
openldap-libs - 2.2.26-5 -
openssh - 4.2p1-2 -
openssl - 0.9.7d-4 -
pango - 1.8.0-2 -
patch - 2.5.4-3 - applies a diff to produce a patched file
perl - 5.8.6-3 -
perl-gd - 2.32-1 -
php - 5.0.4-2 -
php-embed - 5.0.4-2 -
php-gd - 5.1.4-3 -
php-thttpd - 2.25b-5.0.4-1 -
popt - 1.7-2 - A C library for parsing command line parameters.
portmap-unslung - 5-9-r1 -
py-bittorrent - 4.20.4-1 -
py-crypto - 2.0.1-1 -
py-twisted - 2.4.0-2 -
py-zope-interface - 3.1.0c1-1 -
python - 2.4.3-1 -
readline - 5.0-2 -
samba - 3.0.22-1 -
screen - 4.0.2-4 -
slingbox - 1.00-r6 -
sm - 6.0.4+cvs20050207-1 - X session management library
sudo - 1.6.8p1-5 -
termcap - 1.3.1-2 - Terminal emulation library
ttf-bitstream-vera - 1.10-1 - Bitstream Vera truetype font, for use with fontconfig, freetype, and xft
unslung-rootfs - 2.3r29-r9 -
update-modules - 1.0-r3 -
vsftpd - 2.0.1-7 - ftp daemon with an emphasis on speed and security
vte - 0.11.11-2 - Gtk+ terminal widget
wget - 1.9.1-r1 -
x11 - 6.2.1+cvs20050209-1 - X protocol library
xau - 0.1.1+cvs20050130-1 - X authorization library
xauth - 0.0cvs20050130-1 - X authority utility
xcursor - 1.1.3-1 - X cursor library
xdmcp - 0.1.3+cvs20050130-1 - XDMCP protocol library
xext - 6.4.3+cvs20050130-1 - X extensions library
xfixes - 2.0.2+cvs20050130-1 - X fixes extension library
xft - 2.1.6+cvs20050130-1 - X11 client-side font library
xinetd - 2.3.13-4 -
xmu - 6.2.3+cvs20050130-1 - X miscellaneous utilities libraries
xrender - 0.8.4+cvs20050130-1 - X render extension library
zlib - 1.2.2-2 -
Oder nicht? Fällt Euch dazu etwas ein? Ich habe schon die crosstools removed, neu installiert, etc. aber nix hilft.

Für Ideen oder Rettung wäre ich dankbar. Zur Not würde mir auch die HP1018.dl reichen. Will doch wieder drucken... :confused:

Schon mal Danke und Grüße,
Volker73

P.S.: Also wie gesagt, die sihp1018.img hab ich ja. Falls so niemenden etwas einfällt und jemand mit dem foo2zjs-Treiber arbeitet, könte er mir den Treiber dann vielleicht mit arm2hpdl einfach umwandeln? Das sollte dann ja eigentlich reichen, oder?


trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

14

28.11.2006, 08:28

Kann es sein, dass gcc (bzw. cc) nicht im Pfad liegt? Schau mal nach, ob du irgendwas in einem der üblichen Pfade (also /bin /usr/bin /opt/bin etc.) findest und dann versuch mal, das einfach per Aufruf von 'cc' zu starten. Wenn das nicht geht, aber die Datei vorhanden ist, musst du deine PATH Variable anpassen!
Gruß,
Flo

Volker73

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bau-Ing.

  • Nachricht senden

15

28.11.2006, 19:56

Hmm... war tatsächlich nicht dort. Aber nun gibt es ein neues Problem:

Zitat


# make
#
# Dependencies...
#
# ... OK!
#
cc -O2 -Wall -c -o jbig.o jbig.c
cc: error: unrecognized option `-c'
make: *** [jbig.o] Error 1
#



Keine Ahnung, was mit gcc nicht stimmt. Vielleicht kann mir "Der Highlander" ja einfach mal netterweise meine sihp1018.img umwandeln!?


16

28.11.2006, 22:27

Hallo.

Ich hab mir auch den Treiber für den 1018 von HP runtergeladen und
die Image-Datei ins Downloadformat gewandelt:

ftp://ftp:ftp@dbrinkmeier.dyndns.org/hpdl/hp1018.dl
ftp://ftp:ftp@dbrinkmeier.dyndns.org/hpdl/hp1020.dl
ftp://ftp:ftp@dbrinkmeier.dyndns.org/hpdl/arm2hpdl

Anbei auch die Datei für den 1020 und das Wandlungsprogramm.
Gruss,
Der Highlander

Volker73

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Bau-Ing.

  • Nachricht senden

17

29.11.2006, 17:12

Super!

Danke Dir. Nach einigen Problemen bedingt durch ein Update auf Cups 1.2.4 (nerviges https) kappt nun alles wunderbar.

:D


Social Bookmarks