Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jh2000

Anfänger

  • »jh2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

1

01.03.2006, 17:19

Serielle konsole

Wer hatn von euch alles sich die serielle console zusammen gebaut und wie habt ihr das so realisiert?

Meine besteht aus nem MAX3232 IC, 12cm² platine und so 5 kondensatoren (in diversen baugrößen damit die optimal ums ic herum passen) und natürlich n pfostenstecker zur nslu und nem kabel zum seriellem stecker zum pc hin.... komplettpreis für mich ca 4€ (der ic kostete 3,95 oder so), den rest gabs von der restekiste der firma :)
Vorhanden:
266Mhz, Openslug, 4 Usb ports, 120GB hdd, Webcam, Soundkarte, USB^RS232 Adapter(für usv), Serielle console, LED-Script, Buzzer-programm.
Was noch fehlt:
Display, USB tastatur(evtl maus :>),jtag interface, ramerweiterung(liegt bereit), scsi-idle, ein neuer Kernel, und dann bestimmt nochn stärkeres Netzteil :)
Was wohl nicht möglich ist (wenn doch bitte benachrichtigen):
2. Netzwerkkarte(Onboard), Zusatz-pci port für z.b. dvb-s karte.

Anzeigen

2

17.03.2006, 10:18

Serielle Schnittstelle

Hi,

ich habe mir ein Datenkabel für ein Siemens S25 ... bei einem großen Auktionshaus für 3,90 € incl. Versandkosten ersteigert. Dann noch die Stifte aufs NSLU Board gelötet und entsprechende Gegenstücke an das Datenkabel statt des Telefonsteckers gelötet (lag hier rum) ... fertig. Das Funktioniert sehr gut und ist unkompliziert machbar :)

Alles Gute

Anzeigen

Siggi

Anfänger

Beiträge: 10

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

3

17.03.2006, 11:49

Vom alten ST55 Handy lag da noch ein Datenkabel (USB->Handy) herum.
Handystecker abgeschnitten, 3 Stifte auf die NSLU2 gelötet, passenden Stecker gesucht, passgenau zugeschnitten, Prolific Treiber installiert. Fertig

Siehe auch

djk1o

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: Berlin

Beruf: Programmierer/Designer

  • Nachricht senden

4

27.01.2008, 14:49

Ich hab mein altes Nokia 3310 (NoName-) Datenkabel genommen, da es sich mit seinen 3 Adern am besten eigenete. Ok, es ist NUR ein 9pol. serieller Anschlußstecker, aber hängt immer am PC. :) Funktioniert auch mit PL2303 USB => Serial Adapter am Notebook!

Aber ich habe mal eine Frage: kommt ihr immer mit der Konsole/Terminal an die Slug oder nur wenn ihr sie startet und haltet dann die Sitzung offen? Ich bekomme nämlich nicht so einfach ne Verbindung hin ohne die Slug neu zu starten.
NSLU2 (Debian Etch) 266MHz - fantec LD-U35U2 (160GB Maxtor) - 2,5" Samsung 100GB - Canon iP5200 - Acer Bluetooth - gLCD - NFS (dbox2) - Samba (2x Notebook; 1 PC) - CUPS - rTorrent (xmlrpc) - ntp - lighttp + php

Social Bookmarks