Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.02.2006, 16:18

Speichermedien für NSLU2

Seit einiger Zeit sehe ich immer mal nach "Netzwerkspeichern" konnte mich aber noch nicht entscheiden.

Grundsätzlich brauche ich eigentlich nur so ca. 1GByte im Netzwerk (Minimalforderung)

Andererseits fände ich auch Gefallen an Erweiterungen wie: Mailserver, Faxserver usw.

Allerdings weiß ich noch nicht, ob mich ein NSLU2 mit alternativer Firmware überfordert, ich möchte mir einfach gerne möglichst viel offen halten.

Zu Spielen würde eventuell daher erst einmal USB-Stick reichen, zumal der deutlich weniger Leistung verbrät.

Macht es Sinn einen großen Stick zu kaufen (1GB)? kann man den im Hinblick auf zukünftige Erweiterungen brauchen? Oder sollte man lieber direkt auf 256 + HD gehen, kann die NSLU, auch mit den alternativen FW die 1GB Sticks verwalten?

Worauf sollte ich achten?

Sorry für die einfachen Fragen, mir fehlt noch der Überblick oder eine Beschreibung für die untersch Opionen, insbesondere bei der alternativen Firmware.

Gruß und Danke
Klaus

Anzeigen

Psychodad

Anfänger

Beiträge: 27

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

2

06.02.2006, 13:13

Hi

Der Betrieb mit einem Stick als Bootmedium hat einige Tücken, weil Du sicherstellen musst, dass möglichst wenig geschrieben wird, da der Flash-Speicher in einem Stick nur so ca. 100000 Schreibvorgänge überlebt. (Klingt nach viel, wenn ein Progi jede Sekunde schreibt ist es aber nichtmal 2 Tage...)

Ausserdem wird der Platz dann doch schnell eng, wenn Du noch irgendwelche Software installieren willst.

Am besten hängst Du eine USB-HD drann, so wie es halt gedacht ist. Mit der Original Firmware hast Du dann schonmal Zugriff über SMB (Falls Du WIN hast kannst Du es als Laufwerk einbinden)

Dann

Anzeigen

3

08.02.2006, 14:23

Dann besorge ich mir doch lieber eine HD, es geht mir auch darum, dass mein Netzwerkspeicher nicht einen unnötig hohen Ernergieverbrauch hat, so gesehen nehme ich dann wohl besser eine 2,5"-Platte oder haben diese Geräte (außer dem höheren Preis) noch andere Nachteile?

Zur Zeit hab ich lediglich einen alten 10MBit Printserver + Drucker, den ich bei Bedarf mit meiner Telefonanlage von jedem Telefon aus ein- und ausschalten kann. Für die NSLU2 gibt es da wohl keine ähnliche Lösung, weil das System ja runter gefahren werden muss, oder?

So wie ich das hier gelesen habe, gibt es keine Möglichkeit, dass System (unabhängig von festen Zeiten) herunter zu fahren...

Danke und Gruß
Klaus

Social Bookmarks