Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DerDembo

Anfänger

  • »DerDembo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

09.01.2006, 14:18

Passender Switch

Tag zusammen,

so langsam laeuft die NSLU2 rund, nun gehe ich Projekt 2 - Austausch des ADSL-Routers an. Dazu fehlt noch ein geeigneter Switch. Vier bis fuenf Ports sollten ausreichen, ebenso Fast-Ethernet.

Die NSLU2 wird sicherlich der 'Hauptnutzer', deshalb mal einfach so in die Runde gefragt: Gibt es irgendwelche Switch-Empfehlungen oder Punkte auf die ich - ausser den Preis natuerlich - achten sollte?

TIA,
Dembo

Anzeigen

Gottfried

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

2

09.01.2006, 22:29

Hmm, versteh da wohl was net wirklich. Warum willst Du einen Switch, wenn Du im Router schon (im Allgemeinen) vier Anschlüsse hast? Jeder halbwegs aktuelle Router kann heute 10/100Mbps, meist mit WLAN sozusagen kostenlos mitgeliefert. Nimm z.B. einen Linksys WAG54G, für den gibts auch Alternativsoftware (also was zum Spielen).

Grüßle Gottfried

Anzeigen

3

10.01.2006, 10:04

wenn der Router nur einen RJ45-Anschluß hat, kannst Du eigentlich jeden Switch benutzen, der Dir unterkommt.

DerDembo

Anfänger

  • »DerDembo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

10.01.2006, 14:14

@Gottfried:
Ich habe hier einen Draytek 2500W - super Firewall-Einstellungen und vier RJ45 Ports. Bin sehr zufrieden, aber: Nur 802.11b.

Nun stelle ich meinen Laptop auf 802.11g um und von der DSL-Schaltung (vor ca. 1y) liegt noch eine Frits!-Box (vermutl. 3300) rum - die hat zwar 802.11g, dafuer aber nur einen (oder waren's zwei?) RJ45 Ports. Mist.

Da mir ausserdem die Firewall der FirtzBox nicht zusagt, waere zu ueberlegen, die Box nur fuer WLAN einzusetzten, aber der Draytek geht ziemlich in Knie wenn Filesharing laeuft (gut, kann auch an der ziemlich umfangreich konfigurierten Firewall liegen...), so dass ich die FritzBox ohnehin mal testfahren wollte.

Sollte ich die Firewall hinbekommen wie ich mir das vorstelle, dann wuerde ich gerne auf FritzBox + Switch umsteigen - soweit klar?

@BigX:
Okay, gibt also keine Gemeinheiten, die man umbedingt beachten sollte - laufen die luefterlosen Switches mittlerweile auch unter Dauerlast stabil? Als ich das letzte mal (ca. 2y) so einen in der Hand hatte, hat der sich immer nach ca. 5h Betrieb verabschiedet...

Danke, Dembo

Gottfried

Anfänger

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r29

  • Nachricht senden

5

10.01.2006, 16:27

Na, da tu ich doch gleich nochmal einklinken: Behalte den Draytec und schließe die andere Box an den Draytec an! Dann kannst Du die 11Mbps lahmlegen und mit den schnellen 54Mbps weitermachen. Dazu muss sich die alte Möhre nur als AP anmelden (ohne die Routerfunktion). Wenns damit net klappt, dann kann man immernoch was anderes probieren. Du brauchst halt einen RJ45 am Draytec frei, da bekommst Du das zum laufen.

Grüßle Gottfried

DerDembo

Anfänger

  • »DerDembo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

6

10.01.2006, 19:01

yup, das ist Plan A (oder B) - der Draytek schwitzt wie gesagt etwas wenn die Netzlast hoeher wird (wird heiss und - nach meinem rein subjektiven und u.U. falschen Eindruck auch langsamer), so dass ich nichts gegen die FritzBox + Switch Kombination haette.

Deshalb auch meine Frage nach einem zuverlaessigem und leistungsfaehigen Switch - die Kosten ja nicht die Welt.

Voraussetzung fuer den Umstieg waere allerdings eine vernuenftig configurierbare Firewall auf der FritzBox - als ich mir die beim letzten mal angeschaut habe, war die noch nicht vorhanden...

Ciao,
Dembo

7

24.01.2006, 23:07

Hallo,
derzeit werden in den Ketten Geräte von Siemens mit 54Mbit zu einem günstigeren Preis verkauft, da die 108Mbit ja nun Marktreife erlangt hat.
SES515dsl hat zusätzlich das ADSL Modem, WLan und 4 Port (switch) an Bord. Ein Gerät, schaut nett aus und funktioniert im Dauerbetrieb.

Die preiswerten Switche besitzen alle lediglich Stor and Forward Technologie, so daß keine Einstellungen möglich sind. Hier ist von Digitus ein Gerät im Einsatz.
Wenn es manageable sein soll, so würde ich etwas von 3com empfehlen.

Gruß
Volker

DerDembo

Anfänger

  • »DerDembo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

8

25.01.2006, 14:09

Hi Volker,
danke fuer die Tips - ich hab jetzt einfach mal einen billigen Switch von Digitus reingehaengt und siehe da: Funktioniert bestens, hab' fast den Eindruck, dass die Transferraten sogar etwas besser geworden sind (im Vergleich zum Switch des Draytek 2500We).

Die FritzBox hatte ich halt schon und eine weitere Router/Modem/Switch-Kombintion wollte ich eigentlich nicht anschaffen.

Eigentlich kann man mit der FritzBox leben, ist halt schade, dass die Paketfilter nicht so genial wie beim Draytek konfiguriert werden koennen....

Dringlichstes Problem ist und bleibt: Die fehlende Zeitsynchronisation der NSLU2 mit original Firmware. Das ist einfach nur peinlich... :(

Ciao,
Dembo

9

25.01.2006, 16:52

da gebe ich Dir recht, die lief 10 Minuten vor.

Weiss jemand eine Lösung?

Gruß
Volker

DerDembo

Anfänger

  • »DerDembo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

10

26.01.2006, 18:57

Wenn's denn mal nur 10min waeren - bei mir laeuft die NSLU2 nicht im Dauerbetrieb, so dass i.d.R. Dateien am 1.1.1970 erzeugt werden :(

Social Bookmarks