Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tulpi

Anfänger

  • »tulpi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

23.03.2005, 11:23

Welche Festplatte benutzt ihr?

Hi,

habe seit letzer Woche auch das kleine Wunderding. Allerdings dachte ich daran das Ding Nachts selbstständig herunterfahren und morgen wieder starten zu lassen. Leider laufen meine beiden alten Maxtor-IDE-Festplatten (jeweils 80 GB, Bauj. 2002, unterschiedliche Typen) durch, d.h sie machen keinen Spindown. Somit müsste ich diese dann doch von Hand ausschalten. Ich benutze ein NoName Firewire/USB-Gehäuse.

Also denke ich über eine neue Platte nach mit oder ohne USB-Gehäuse.

Welche Platten mit welchen Gehäusen benutzt ihr und funktioniert die selbständige Abschaltung?

Grüße tulpi

Anzeigen

2

23.03.2005, 12:15

@Tulpi

Über diese Frage könnte man vermutlich ganze Romane schreiben da hat jeder andere ansichten und wirklich auf einen grünen Zweig wirst du wohl nie kommen !

Du solltest dir mal klar werden was du haben möchtest, damit meine ich willst du Strom sparen,oder stört dich das geräusch der Hdd,oder einfach die Hdd damit schonen !!!!

Also welche beweggründe verfolgst du schlussendlich !

Auch wenn eine HDD in den standby über Spindown geht verbraucht sie dennoch Strom !!
Dann ist das so eine sache mit dem spindown welche zeit sollte vergehen bis der spindown erfolgt zu oft schadet der HDD vermutlich mehr als wenn sie durchläuft !

Ich habs für mich so gelöst meine NSLU läuft immer und macht nur jeden Tag um 7:15 einen reboot
meine Hdd schaltet sich mittels Zeitschaltuhr um 01:00 abend/früh ab und um 07:00 wieder automatisch ein !

um 7:15 macht sie Slug automatisch einen reboot und erkennt beim hochfahren die Hdd !fertig und ist imho eine bessere Lösung als mein suse 9.0 server der immer Tag und Nacht (stromverbrauch) lief !

spindown habe ich keinen gesetzt !

vielleicht hilft dir das ja ein wenig weiter aber wie gesagt daraus könnte man ein Buch stricken ! ;)


cu lg Tpol

Ps.Eine auflistung der Hdd und USB Gehäuse findest du hier

Anzeigen

tulpi

Anfänger

  • »tulpi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

23.03.2005, 16:25

Hi Tpol,
erstmal Danke für deine schnelle Antwort.

Zitat von »Tpol«

@Tulpi
Du solltest dir mal klar werden was du haben möchtest, damit meine ich willst du Strom sparen,oder stört dich das geräusch der Hdd,oder einfach die Hdd damit schonen !!!!

Also welche beweggründe verfolgst du schlussendlich !

Am liebsten alle, aber das geht nicht, also hier meine persönliche Rangliste
1. Platte schonen
2. Strom sparen
3. Geräusch reduzieren
Und da ich auch nur Mensch bin und Menschen neigen zur Bequemlichkeit, sollte das alles quasi vollautomatisch gehen.
Deshalb werde ich wohl deiner Empfehlung folgen und statt einer neuen HDD eine Zeitschaltuhr kaufen, obwohl mir dabei ein bischen unwohl ist. Klingt wie "Von hinten durch die Brust ins Auge".

Zitat von »Tpol«

@Tulpi
Auch wenn eine HDD in den standby über Spindown geht verbraucht sie dennoch Strom !!

Logisch, aber sicherlich deutlich weniger (müsste ich mal ausmessen), schließlich war das ja mal der ursprüngliche Gedanke oder?

Grüße tulpi

4

23.03.2005, 17:19

...das mit einer Zeitschaltuhr zu loesen finde ich auch ziemlich anachronistisch...sowas wie cron jobs gibt's nicht auf der NSLU2? Der Buffalo Linkstation kann ich zB. auf der Weboberflaeche sagen wann sie ins Bett gehen soll (schaltet sich komplett aus) und wann es Zeit ist wieder an die Arbeit zu gehen..

5

23.03.2005, 17:29

@petgun

sicher gibt es auf der slug einen cron job aber hättest du meinen Beitrag genauer durchgelesen so wäre dir aufgefallen das ich die HDD und nicht die NSLU damit abschalte !

Leider hat die NSLU2 einen eigenen ein aus schalter !! jedoch gibt es einen Umbau plan auf der yahoo.com seite !!

cu Tpol

Ps.das diese Methode nicht das gelbe vom Ei ist ist mir auch bewusst.....l

6

23.03.2005, 21:36

hi,
ich habe Deinen Beitrag schon 'richtig' gelesen und auch verstanden...aendert aber nix daran dass die Methode mit der Zeitschaltuhr fuer mich anachronistisch anmutet und das die Linkstation das out of the Box macht.

cu,
peter

7

23.03.2005, 22:12

@petgun

da hab ich dich dan vermutlich falsch verstanden ich bezog es auf diese aussage von dir !

Zitat

.sowas wie cron jobs gibt's nicht auf der NSLU2?
Ein cron vermag zwar die nslu in den standby zu versetzen jedoch imo nicht die externe HDD !
aber die Linksys ist ja ein wenig anders aufgebaut.

cu Tpol

ToMa

Fortgeschrittener

Beiträge: 253

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: FISI

  • Nachricht senden

8

24.03.2005, 08:43

Moin,

ich habe bei mir mal nachgemessen.
Der Stromverbrauch ist doch eher gering.
Die Box mit einer Seagate 160GB im USB Gehäuse braucht so ca.15Watt im laufenden Betrieb. Macht aufs Jahr unter 20Euro.
Ich mache mir da eher sorgen um meine Festplatte. Wird zwar überhaupt nicht warm (5400Umin + Metall-USB Gehäuse), aber IDE Platten machen das meinermeinung durchschnittlich nur so 2 Jahre mit.
Na mal abwarten ..

ToMa

davincino

Schüler

Beiträge: 80

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

9

27.03.2005, 12:57

mit einer 2,5"-hdd mit usb2.0 gehts einwandfrei. strom bekommt sie von der nslu und ist kaum hörbar. der kaufpreis ist das einzig negative. 80gb in 2,5" kostet soviel wie 160-200gb in 3,5" (130€) ! aber kann ich dennoch empfehlen.

tulpi

Anfänger

  • »tulpi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

10

27.03.2005, 13:21

Zitat von »davincino«

mit einer 2,5"-hdd mit usb2.0 gehts einwandfrei. strom bekommt sie von der nslu

Glückspilz!
Soweit war ich auch schon. Ich habe drei verschiedene HDDs 2,5" in Kombination mit 2 verschiedenen Nonamegehäusen an die NSLU angeschlossen. Leider wurden alle Kombinationen nur mit einer externen Stromquelle von der NSLU erkannt und das obwohl diese an einem PC einwandfrei laufen.
Ich befürchte, dass die NSLU nicht ausreichend Saft für meine Hdds liefert. Bei einer Platte kann man soger deutlich hören, wie sie anläuft und dann einige Sekunden später abschaltet. Das tut sie dann ohne Ende.

Social Bookmarks