Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

01.03.2009, 12:10

Packages kompilieren (nicht in SVN)

Hello,

ich kann mittels Debian Packages cross kompilieren, die sich im SVN befinden.
http://trac.nslu2-linux.org/optware/browser/trunk

Jetzt würde ich jedoch für PHP folgende Extension benötigen
php-pear-xmlrpc

Ist leider noch nicht drinnen :eek:

Kann mir jemand verraten wie ich hier vorgehen muss.
Wie geschrieben Buildroot steht soweit.

Hier habe ich auch für OpenWRT ein Make Script für php-xmlrpc gefunden
https://dev.openwrt.org/browser/packages…kefile?rev=7522

Leider hilft mir das nicht weiter,...
Wäre super wenn ihr mir helfen könntet ;)

GreeT`s Erich

Anzeigen

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

2

01.03.2009, 16:24

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Moin,

Du legst eine neue templates/was_auch_immer.mk an und ggfs. auch noch sources/was_auch_immer/patch1 usw, dann im optware Pfad ein make was_auch_immer && make was_auch_immer-ipkg, fertig.
Als Vorlage für was_auch_immer.mk kannst Du z.B. wakelan.mk verwenden, die ist schön einfach...

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Anzeigen

eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

01.03.2009, 21:45

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Ja das ist die Theorie :D
So kenne ich das auch - jedoch wenn das MAKE Script eben genau auf OPENWRT und deren Buildroot angepasst ist, dann komme ich nicht weit :(

Das folgend ist das Make Script
Für unseren "http://trac.nslu2-linux.org/optware/browser/trunk" Buildroot - was muss ich da alles noch anpassen :confused:

Zitat

1 include $(TOPDIR)/rules.mk
2
3 PKG_NAME:=pear-xmlrpc
4 PKG_VERSION:=1.5.1
5 PKG_RELEASE:=1
6
7 PKG_SOURCE:=XML_RPC-$(PKG_VERSION).tgz
8 PKG_SOURCE_URL:=http://download.pear.php.net/package
9 PKG_MD5SUM:=1b516162ad65971b5fd04a7c279627ec
10 PKG_CAT:=zcat
11
12 PKG_BUILD_DIR:=$(BUILD_DIR)/XML_RPC-$(PKG_VERSION)
13 PKG_INSTALL_DIR:=$(PKG_BUILD_DIR)/ipkg-install
14
15 include $(INCLUDE_DIR)/package.mk
16
17 define Package/pear-xmlrpc
18 DEPENDS:=+php5 +php-pear
19 SECTION:=lang
20 CATEGORY:=Languages
21 TITLE:=pear-xmlrpc
22 DESCRIPTION:=\
23 PHP's PEAR XML_RPC Library
24 URL:=http://pear.php.net
25 endef
26
27 define Build/Configure
28 endef
29
30 define Build/Compile
31 endef
32
33
34 define Package/pear-xmlrpc/install
35 $(INSTALL_DIR) $(1)/usr/lib/php/XML
36 $(CP) -a \
37 $(PKG_BUILD_DIR)/Dump.php \
38 $(PKG_BUILD_DIR)/RPC.php \
39 $(PKG_BUILD_DIR)/Server.php \
40 $(1)/usr/lib/php/XML
41 endef
42
43 $(eval $(call BuildPackage,pear-xmlrpc))


Greet`s erich

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

02.03.2009, 20:24

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

N'Abend,

ist ja nicht soviel drin im Päckchen ;), wenn ich mich recht erinnere, testen die Scripte auf .configure, bzw .build als Flagfiles...
Wie weit kommst Du denn mit dem IPK bauen?

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

5

03.03.2009, 08:13

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Also IPKs, die im SVN als make Scripts integriert sind, laufen bei mir durch.
Habe z.B. rTorrent erfolgreich builden können.

Jedoch dieses Buildscript müßte meiner Meinung nach komplett angepasst werden um im NSLU2 Buildroot zu laufen.

Bei der 1. Zeile schreit er ja schon, dass er "rules.mk" nicht findet :confused:

Zitat

include $(TOPDIR)/rules.mk


@caplink811
es wäre super, wenn du mal das MAKE Script durchjagen könntest ;)
Du schaffst es sicher die INCLUDES so zu fixen, dass es mit der NSLU2 Umgebung läuft.

Im NSLU2 Buildroot kann man sich ja dann einfach die Plattform "aussuchen" für die man builden will - in meinem Fall ist das dann "dd-wrt" für meinen Asus Router.

Wäre wirklich für weitere Tipps dankbar - mich interessiert die Thematik sehr - leider ist aller Anfang halt schwer :rolleyes:

GreeT`s Erich

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

6

04.03.2009, 17:28

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Moin,

das hier tut jedenfalls etwas (wobei ich nicht weiß, ob die 3 php files alles sind)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
[1724][joerg@debr4vm:~/slug/optware/make]$ cat xml-rpc.mk
###########################################################
#
# xml-rpc
#
###########################################################

# You must replace "xml-rpc" and "XML-RPC" with the lower case name and
# upper case name of your new package.  Some places below will say
# "Do not change this" - that does not include this global change,
# which must always be done to ensure we have unique names.

#
# XML-RPC_VERSION, XML-RPC_SITE and XML-RPC_SOURCE define
# the upstream location of the source code for the package.
# XML-RPC_DIR is the directory which is created when the source
# archive is unpacked.
# XML-RPC_UNZIP is the command used to unzip the source.
# It is usually "zcat" (for .gz) or "bzcat" (for .bz2)
#
# You should change all these variables to suit your package.
#
XML-RPC_SITE=http://download.pear.php.net/package/
XML-RPC_VERSION=1.5.1
XML-RPC_SOURCE=XML_RPC-$(XML-RPC_VERSION).tgz
XML-RPC_DIR=XML_RPC-$(XML-RPC_VERSION)
XML-RPC_UNZIP=zcat
XML-RPC_MAINTAINER=Joerg B. <caplink@gmx.net>
XML-RPC_DESCRIPTION=send the magic wakeup package over the LAN
XML-RPC_SECTION=util
XML-RPC_PRIORITY=optional
XML-RPC_DEPENDS=
XML-RPC_CONFLICTS=

#
# XML-RPC_IPK_VERSION should be incremented when the ipk changes.
#
XML-RPC_IPK_VERSION=1

#
# XML-RPC_CONFFILES should be a list of user-editable files
#XML-RPC_CONFFILES=

#
# XML-RPC_PATCHES should list any patches, in the the order in
# which they should be applied to the source code.
#
XML-RPC_PATCHES=

#
# If the compilation of the package requires additional
# compilation or linking flags, then list them here.
#
XML-RPC_CPPFLAGS=
XML-RPC_LDFLAGS=

#
# XML-RPC_BUILD_DIR is the directory in which the build is done.
# XML-RPC_SOURCE_DIR is the directory which holds all the
# patches and ipkg control files.
# XML-RPC_IPK_DIR is the directory in which the ipk is built.
# XML-RPC_IPK is the name of the resulting ipk files.
#
# You should not change any of these variables.
#
XML-RPC_BUILD_DIR=$(BUILD_DIR)/xml-rpc
XML-RPC_SOURCE_DIR=$(SOURCE_DIR)/xml-rpc
XML-RPC_IPK_DIR=$(BUILD_DIR)/xml-rpc-$(XML-RPC_VERSION)-ipk
XML-RPC_IPK=$(BUILD_DIR)/xml-rpc_$(XML-RPC_VERSION)-$(XML-RPC_IPK_VERSION)_$(TARGET_ARCH).ipk

#
# This is the dependency on the source code.  If the source is missing,
# then it will be fetched from the site using wget.
#
$(DL_DIR)/$(XML-RPC_SOURCE):
        $(WGET) -P $(DL_DIR) $(XML-RPC_SITE)/$(XML-RPC_SOURCE)

#
# The source code depends on it existing within the download directory.
# This target will be called by the top level Makefile to download the
# source code's archive (.tar.gz, .bz2, etc.)
#
xml-rpc-source: $(DL_DIR)/$(XML-RPC_SOURCE) $(XML-RPC_PATCHES)

#
# This target unpacks the source code in the build directory.
# If the source archive is not .tar.gz or .tar.bz2, then you will need
# to change the commands here.  Patches to the source code are also
# applied in this target as required.
#
# This target also configures the build within the build directory.
# Flags such as LDFLAGS and CPPFLAGS should be passed into configure
# and NOT $(MAKE) below.  Passing it to configure causes configure to
# correctly BUILD the Makefile with the right paths, where passing it
# to Make causes it to override the default search paths of the compiler.
#
# If the compilation of the package requires other packages to be staged
# first, then do that first (e.g. "$(MAKE) <bar>-stage <baz>-stage").
#
$(XML-RPC_BUILD_DIR)/.configured:
        rm -rf $(BUILD_DIR)/$(XML-RPC_DIR) $(XML-RPC_BUILD_DIR)
        $(XML-RPC_UNZIP) $(DL_DIR)/$(XML-RPC_SOURCE) | tar -C $(BUILD_DIR) -xvf -
        mv $(BUILD_DIR)/$(XML-RPC_DIR) $(XML-RPC_BUILD_DIR)
        touch $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.configured

xml-rpc-unpack: $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.configured

#
# This builds the actual binary.
#
$(XML-RPC_BUILD_DIR)/.built: $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.configured
        rm -f $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.built
#       $(MAKE) -C $(XML-RPC_BUILD_DIR)
        touch $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.built

#
# This is the build convenience target.
#
xml-rpc: $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.built

#
# This rule creates a control file for ipkg.  It is no longer
# necessary to create a seperate control file under sources/xml-rpc
#
$(XML-RPC_IPK_DIR)/CONTROL/control:
        @install -d $(XML-RPC_IPK_DIR)/CONTROL
        @rm -f $@
        @echo "Package: xml-rpc" >>$@
        @echo "Architecture: $(TARGET_ARCH)" >>$@
        @echo "Priority: $(XML-RPC_PRIORITY)" >>$@
        @echo "Section: $(XML-RPC_SECTION)" >>$@
        @echo "Version: $(XML-RPC_VERSION)-$(XML-RPC_IPK_VERSION)" >>$@
        @echo "Maintainer: $(XML-RPC_MAINTAINER)" >>$@
        @echo "Source: $(XML-RPC_SITE)/$(XML-RPC_SOURCE)" >>$@
        @echo "Description: $(XML-RPC_DESCRIPTION)" >>$@
        @echo "Depends: $(XML-RPC_DEPENDS)" >>$@
        @echo "Conflicts: $(XML-RPC_CONFLICTS)" >>$@

#
# This builds the IPK file.
#
# Binaries should be installed into $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/sbin or $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/bin
# (use the location in a well-known Linux distro as a guide for choosing sbin or bin).
# Libraries and include files should be installed into $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/{lib,include}
# Configuration files should be installed in $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/etc/xml-rpc/...
# Documentation files should be installed in $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/doc/xml-rpc/...
# Daemon startup scripts should be installed in $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/etc/init.d/S??xml-rpc
#
# You may need to patch your application to make it use these locations.
#
$(XML-RPC_IPK): $(XML-RPC_BUILD_DIR)/.built
        rm -rf $(XML-RPC_IPK_DIR) $(BUILD_DIR)/xml-rpc_*_$(TARGET_ARCH).ipk
        install -d $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/usr/lib/php/XML
#       install -d $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/man/man1
#       $(MAKE) -C $(XML-RPC_BUILD_DIR) prefix=$(XML-RPC_IPK_DIR)/opt install
        cp $(XML-RPC_BUILD_DIR)/*.php $(XML-RPC_IPK_DIR)/opt/usr/lib/php/XML
        $(MAKE) $(XML-RPC_IPK_DIR)/CONTROL/control
        cd $(BUILD_DIR); $(IPKG_BUILD) $(XML-RPC_IPK_DIR)

#
# This is called from the top level makefile to create the IPK file.
#
xml-rpc-ipk: $(XML-RPC_IPK)

#
# This is called from the top level makefile to clean all of the built files.
#
xml-rpc-clean:
        -$(MAKE) -C $(XML-RPC_BUILD_DIR) clean

#
# This is called from the top level makefile to clean all dynamically created
# directories.
#
xml-rpc-dirclean:
        rm -rf $(BUILD_DIR)/$(XML-RPC_DIR) $(XML-RPC_BUILD_DIR) $(XML-RPC_IPK_DIR) $(XML-RPC_IPK)
[1724][joerg@debr4vm:~/slug/optware/make]$


bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

7

04.03.2009, 19:49

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Hello,

warum will das bei mir nicht :confused:

Zitat

debian40:/opt/optware/ddwrt/make# make xml-rpc
make: *** Keine Regel, um »xml-rpc« zu erstellen. Schluss.
debian40:/opt/optware/ddwrt/make#


Was will er mir damit mitteilen?

Habe einfach dein MAKE Script unter ddwrt/make kopiert
Alle Stellen wo 8 Leerzeichen waren durch TABs ersetzt - da hat der Compiler auch gemeckert - und nun das.

Was muss ich weiter machen?

GreeT`s eRich

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

8

04.03.2009, 21:12

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

N'Abend,
kann es sein, das Du die Sache aus einem verkehrten Verzeichnis startest?
Du änderst in optware/Makefile das Target und rufst make xml-ppc-ipk auf...
Ich hänge mal meinen Verzeichnisbaum ran, vielleicht erkennst Du noch Unterschiede

bye
JrB
»caplink811« hat folgende Datei angehängt:
  • out.txt (18,88 kB - 131 mal heruntergeladen - zuletzt: 15.05.2018, 13:27)
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

9

05.03.2009, 19:50

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Du hattest recht, ich war im falschen Verzeichnis :eek:

ABER ich komme trotzdem nicht weiter :(

Zitat

debian40:/opt/optware/ddwrt# make xml-rpc
rm -rf /opt/optware/ddwrt/builds/XML_RPC-1.5.1 /opt/optware/ddwrt/builds/xml-rpczcat /opt/optware/ddwrt/downloads/XML_RPC-1.5.1.tgz | tar -C /opt/optware/ddwrt/builds -xvf -
zcat: /opt/optware/ddwrt/downloads/XML_RPC-1.5.1.tgz: No such file or directory
mv /opt/optware/ddwrt/builds/XML_RPC-1.5.1 /opt/optware/ddwrt/builds/xml-rpc
mv: Aufruf von stat für „/opt/optware/ddwrt/builds/XML_RPC-1.5.1“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
make: *** [/opt/optware/ddwrt/builds/xml-rpc/.configured] Fehler 1
debian40:/opt/optware/ddwrt#


Bei mir passt was mit den Pfaden nicht :confused:
Zumindest bei diesem MAKE Script.

Ich habe unter "/opt/optware/ddwrt/downloads/" das SourceCode Archiv abgelegt XML_RPC-1.5.1.tgz
Dann habe ich dieses auch manuell nach "/opt/optware/ddwrt/sources/XML_RPC-1.5.1" entpackt.
Habe sogar einen Ordner unter "/opt/optware/ddwrt/builds/XML_RPC-1.5.1" angelegt, der mir aber beim MAKE gelöscht wird.

Wie bist du auf so einen schlanken Buildroot gekommen?
Meiner beinhaltet so viele Ordner, dass mein Tree-File alleine schon 4MB ausmacht -> als ZIP - hoffe du machst dir die Arbeit und entpackst es um reinzuschauen :D

Bitte um weitere Instruktionen ;)

Bin ein wenig verzeifelt! Hoffe wir bekommen das hin - letzter Ausweg wäre, wenn du mir deinen Buildroot gezippt übergibst.
Aber noch gebe ich nicht auf :p

Greet`s erich
»eriche« hat folgende Datei angehängt:
  • OPTWARE-Tree.zip (411,6 kB - 171 mal heruntergeladen - zuletzt: 15.05.2018, 13:27)

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

10

06.03.2009, 17:19

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Moin,
ich habe nur bis zur 3.Ebene den Tree laufen lassen ;), aber ich denke, das ist nicht das Problem. Wie kommst Du immer in das ddwrt Unterverzeichnis?
Eigentlich sollte es ausreichen, wenn Du in optware/Makefile das Target einstellst, und dann im Optware Verzeichnis make xml-rpc aufrufst.

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

11

07.03.2009, 10:02

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Hello,

ich bin diesem sehr schönen Tutorial gefolgt ;)
Da steht alles Schritt für Schritt.

http://wl500g.info/showthread.php?t=13817

Und wenn man "make ddwrt-target" macht, befinden sich alle relevanten Sachen im "ddwrt" Ordner - denke ich :confused:

Aber wenn du mir schrittweise deine Methode schreibst, wie du die Crossdevelopment Umgebung aufbaust wäre das sicher hilfreich.

Sind ja nicht viele Befehle - ist ja toll wie "einfach" man so eine Umgebung aufbauen kann - im NSLU2 Buildroot ist ja vieles schön automatisiert.

Was ich auch seltsam finde ist, dass meine VMWare mit Debian gut 4 bis 5 Stunden läuft um die "Toolchain" zu erstellen.

Wie gesagt - es gibt sicher auch einen anderen - vielleicht besseren Weg wie in dem Tutorial (link oben)

GreeT`s Erich

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

12

07.03.2009, 11:29

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Moin,

Um auf das Rot markierte einzugehen...

svn co http://svn.nslu2-linux.org/svnroot/optware/trunk optware
cd optware
make irgendwas ; make irgendwas-ipk

hübsch wäre es die beschriebenen Voraussetzungen einzuhalten (also Hilfsprogamme zu installeren), der erste Build dauert etwas länger, da die Libraries erst kompiliert werden müssen. Mein DebR5 läuft in einer 32Bit VBox auf einem 64Bit Server, und ich denke der erste Build braucht nicht länger als eine Stunde... So, 35 Minuten waren es für den ersten Durchlauf, um Wakelan zu bauen...

bye
JrB

PS: Vorher noch in einer der ersten Zeilen des optware/Makefile die Zielplattform einstellen.
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


eriche

Anfänger

  • »eriche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

13

07.03.2009, 11:54

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Danke!
Ich werds mal auf deine Art versuchen!

Aber dass du ohne "make Target" auskommst - wundert mich!

Wie soll die Toolchain wissen ob du für "Oleg", "ddwrt" oder "openwrt" kompilieren möchtest :confused:

GreeT`s Erich

P.S. ich habs versucht - scheitert!

Also ROOT in der Shell

Zitat

SRC_DIR not set, so source tarballs will be unpacked in the build directory
+ case x$PREFIX in
+ case x$USER in
+ abort 'Don'\''t run all.sh or crosstool.sh as root, it'\''s dangerous'
+ echo 'Don'\''t' run all.sh or crosstool.sh as root, 'it'\''s' dangerous
Don't run all.sh or crosstool.sh as root, it's dangerous
+ exec false
make: *** [/opt/optware/toolchain/crosstool/.built] Fehler 1
debian40:/opt/optware#


als normaler Benutzer

Zitat

+ test -d /opt/optware/toolchain/crosstool/build/armv5b-softfloat-linux/gcc-3.3.5-glibc-2.2.5
+ mkdir -p /opt/optware/toolchain/crosstool/build/armv5b-softfloat-linux/gcc-3.3.5-glibc-2.2.5
mkdir: kann Verzeichnis &#8222;/opt/optware/toolchain/crosstool/build&#8220; nicht anlegen: Keine Berechtigung
make: *** [/opt/optware/toolchain/crosstool/.built] Fehler 1
erich@debian40:/opt/optware$


Ich wüßte nicht was ich falsch gemacht hätte.

Zitat

hübsch wäre es die beschriebenen Voraussetzungen einzuhalten (also Hilfsprogamme zu installeren)


Wenn du folgendes meinst - das habe ich gemacht

Zitat

apt-get install gcc cvs subversion flex bison make pkg-config rsync gettext libglib2.0-dev autoconf libtool automake1.9 sudo patch bzip2 gzip wget sed

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

14

07.03.2009, 13:16

AW: Packages kompilieren (nicht in SVN)

Moin,

Zitat von »eriche;34905«

Danke!
Aber dass du ohne "make Target" auskommst - wundert mich!

Wie soll die Toolchain wissen ob du für "Oleg", "ddwrt" oder "openwrt" kompilieren möchtest :confused:


Ziemlich weit vorne im optware/Makefile:

# one of `ls platforms/toolchain-*.mk | sed 's|^platforms/toolchain-\(.*\)\.mk$$
|\1|'`
OPTWARE_TARGET ?= oleg

Das habe ich jetzt mal laufen lassen, ein make wakelan dauert etwa 1,25 Stunden und ergibt:

[1314][joerg@debr4vm:~/b file wakelan
wakelan: ELF 32-bit LSB executable, MIPS, MIPS32 version 1 (SYSV), dynamically linked (uses shared libs), not stripped

bye
JrB
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


Social Bookmarks