Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 4. Januar 2008, 11:25

HFS/HFS+ support on nslu

Hallo zusammen

ich hoffe ich bin hier richtig.

meine frage auf den punkt gebracht: kann ich hfs support auf einer nslu aktivieren ohne gleich den ganzen kernel neu kompilieren zu müssen?


ich weiss dass der 2.6.XX kernel den hfs/hfs+ support bereits eingebaut hat. man muss ihn halt nur aktivieren (http://gentoo-wiki.com/HOWTO_hfsplus). das ganze mit neu-kompilieren hab ich auch geschafft auf einer Debian/NSLU, aber wohl eher mit anfänger glück, so wie ich das beurteilen kann hab ich einfach eine standard konfiguration für den kernel genommen, hfs aktiviert und dann kompiliert....was einen ziehmlich überdimensionierten kernel zur folge hatte. Ich hab das ganze dann nochmals versucht mit der bereits laufenden konfiguration aus dem verzeichnis "/boot", aber irgendetwas läuft schief und ich kann nicht mehr booten.

lange rede, kurzer sinn....ich hab mich jetzt für OpenSlugBE entschieden. und möchte wissen wie ich eine kompilierung, wenn nötig, professionell durchführe. gibts dazu vielleicht ein howto (ja ich weiss, eigentlich finde ich das auch selbst, aber wenn jemand grad eins zur hand hat wärs nett...)

ahja, unter http://www.ardistech.com/hfsplus/ gibts irgendwelche patches. ich hab aber keine ahnung wie man das installiert. tipps?

danke für die hilfe
gruss simon

Anzeigen

2

Sonntag, 9. August 2009, 09:03

AW: HFS/HFS+ support on nslu

Hallo,

das Thema interessiert auch mich immer noch. Welche FW bringt für die NSLU2 HFS+ Support mit, so dass man die NSLU2 problemlos für Time Machine Backups nutzen kann?

Über SMB geht es bei mir nicht - trotz all der beschriebenen Tipps & Tricks bzgl. sparse image anlegen etc.
Daher doch lieber gleich HFS+.
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

3

Samstag, 7. November 2009, 11:01

Hallo, dieser Thread ist schon etwas älter, daher hole ich ihn per "Antworten" (statt "Edit") noch mal hervor.
Ich habe auf Debian umgestellt und hfs+ auf meiner NSLU2 installiert.

Dort geht es weiter, weil das nicht mehr "development" ist, so dass ich hier nichts mehr schreiben werde.
Daher kann dieser Thread m.E. auch geschlossen werden.
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ao« (10. November 2009, 16:52)


Social Bookmarks