Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. Februar 2007, 22:20

Will USB/Samba-Zusammenspiel nachbauen

Hallo,
ich hatte beim Aufräumen bei mir noch alte Toshiba Libretto Mini-Notebooks gefunden und habe einen kürzlich als NSLU-Clone umfunktioniert. Auf dem System läuft ein sehr schlankes Xubuntu und bietet dort seine Samba/NFS/UPNP/DAAP-Dienste an.
Ich habe selber ivman (HAL-basierter eventhandler) so erweitert, dass die USB-Laufwerke über evtl labels automatisch gemountet und in die Samba-Konfiguration integriert werden. Für einen ersten Betrieb bin ich schon zufrieden, jedoch wollte ich wissen, wie die echten NSLU2-Firmwares die externen Laufwerke einbinden, Mountpfade vergeben und vor allem die Zugriffsrechte steuern. Wie wird mitgeteilt, welche Verzeichnise öffentlich/privat, für mt-daapd bzw. ushare freigegeben sind?

Leider habe ich kein tar.gz von dem Dateisystem gefunden und den patches aus den jeweilgen Firmware-Quellcodes konnte ich die Antworten auch nicht entlocken. Wer kann mir helfen und kennt sich mit den interna aus?

animefan

Anzeigen

2

Sonntag, 4. Februar 2007, 03:01

Hi,

wie wärs hiermit:
http://nslu.sf.net/downloads/nslu2-links….3r63-2.tar.bz2
Leider liegen die interessanten Sachen nur als Binary vor, deswegen bringt dir das alles wahrscheinlich wenig.

Gruss,
EvilDevil

Anzeigen

Social Bookmarks