Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Blackarrow

Anfänger

  • »Blackarrow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Odenwald

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Juli 2006, 22:12

Compiler für XScale

Hallo,

ich möchte gerne etwas an meiner NSLU2 rum experimentieren und
möchte dafür ein kleines Programm installieren. Diese .bin Datei liegt mit leider nur für Mips, PPC oder i86 kompiliert vor. Den Source Code habe ich nicht.

Wie muss denn das gute Stück kompiliert sein, dass es auf der NSLu läuft?

Kann mir jemand einen geeigneten Kompiler nennen, den ich generell nutzen kann?

Danke,

Blackarrow

Anzeigen

trapperjohn

Fortgeschrittener

Beiträge: 558

Wohnort: Bremen

Beruf: SW-Entwickler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Juli 2006, 11:15

Am einfachsten wäre es, Debian auf der NSLU2 zu installieren und dann per apt-get die "build-essentials" nachzuinstallieren. Wenig Aufwand, allerdings wird der Compile-Vorgang nicht der schnellste sein ...

Alternative ist ein Crosscompiler auf deinem "normalen" PC, wie das geht, steht irgendwo im Wiki von nslu2-linux.org.

Die NSLU2 ist übrigens weder MIPS, noch PPC oder i86 sondern ARM!
Gruß,
Flo

Anzeigen

3

Donnerstag, 6. Juli 2006, 20:26

Hi,

als compiler kannst du die gcc nehmen. Das Target muss Little Endian ARM (für DebianSlug) oder Big Endian ARM (OpenSlug, Unslung) sein. Dazu benötigst du beim crosscompilieren noch eine entsprechende Umgebung mit den Libraries.
-> http://www.nslu2-linux.org/wiki/Development/MasterMakefile oder auch http://www.nslu2-linux.org/wiki/DebianSlug/CrossCompiling

Gruss,
EvilDevil

4

Samstag, 21. Februar 2009, 15:19

AW: Compiler für XScale

Zitat von »EvilDevil;17224«



Gibt es da was neues für ?
Ich bekomme nach der Howto das GCC nicht gebacken.
Es liegt wohl an dem Patch weil ohne geht nicht, den patch benutzen geht auch nicht fehlerfrei.
Ich hab mit der weil keinen schimmer was ich da falsch mache.
Habe als host system Debian lenny
Wenn ich das GCC backen will meldet er mir nach kurzer Zeit

Quellcode

1
2
3
4
5
6
dpkg-source: Information: baue gcc-3.3 in gcc-3.3_3.3.6ds1-18.dsc
 debian/rules build
The package is not built anymore for armeb
make: *** [pre-build] Fehler 42
dpkg-buildpackage: Fehlschlag: debian/rules build gab Fehler-Exitstatus 2
vm-debian:/usr/src/gcc-3.3-3.3.6ds1#

Ich wollte mir selber die sachen Compilieren die ich brauche, auf der Schnecke selbst ist da ja ne Quall.
1 Tach warten um sowas wie rtorrent zu haben. :D

Social Bookmarks