Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 20. November 2005, 16:27

Mono für NSLU2?

Hallo,

hat schon mal jemand versucht oder ist dabei Mono für sein NSLU2 zu compilieren? Ich bastel jetzt schon 14 Tage daran rum und bleib immer wieder an neuen Fehlern hängen.

Vielleicht finden sich hier ein paar Leute die es gemeinsam versuchen könnten?

Gruß
Sinclair

Anzeigen

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. November 2005, 16:43

@sinclair,

bevor ich mich mit den Projekten "streamer" u. "recorder" auseinandersetzte, hatte ich auch mehrfach versucht mono für das NSLU2 umzusetzen. Verlockend war vorallem das Cross-Compilation Paket für unslung. Allerdings scheiterte es immer schon an der Compilierung der Grundvoraussetzungen glibc-2.6 o.ä. während des Cross-Compilierens. Wenn überhaupt, sehe ich derzeit nur die Möglichkeit es nativ auf dem NSLU2 zu compilieren. 32MB RAM sind allerdings sehr dürftig dies problemlos durchzuführen.

Spooky

Anzeigen

3

Sonntag, 20. November 2005, 17:01

@Spooky

Danke für die schnelle Antwort!

Also, ich versuch Mono AUF dem NSLU2 zu compilieren. Klaro, das das ne kleine Ewigkeit braucht, aber alle anderen Versuche sind schon am Anfang fehlgeschlagen. So wie es aussieht hab ich jetzt auch über die ipkg-packages alle benötigten Tools und Libraries auf meinem NSLU2 und grade arbeitet er irgendwo beim System.XML.
Scheinbar scheint nicht alles vom mono-1.1.10 download für den arm getestet zu sein. So schlägt zum Beispiel "bison" mit einem i/o-error fehl. Ich hab dann halt immer versucht zu schauen was die Mono-Compilierung auf meinem SUSE System da macht.
Jetzt hab ich z.B. das Problem, das mehrere CS-Dateien eine Endung .cs0000644 haben und deswegen keine Rule zum compilieren gefunden wird. Ich änder dann halt immer die Endung und hoff nix falsches zu machen :-)

So weit mal, vielleicht habens andere ja auch versucht...

Gruß
Sinclair

caplink811

Forensupporter

Beiträge: 2 200

Verwendetes NAS-Device: 64X2/8GB/Ubuntu10.04LTS

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

Wohnort: Berlin

Beruf: TK/IT Consulting and Engineering

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. November 2005, 22:49

N'Abend,

Mono kann nicht auf einem Cross System kompiliert werden, da Mono sich ab einem gewissen Punkt selbst kompiliert.

Native rennt das Make jetzt seit fast 6 Stunden (Load ~5, 120MByte Swap sind fast alle), so wie ich das sehe ist Mono ein Speicherfresser, ich denk nicht, das es sinnvoll zu gebrauchen sein wird...


Egal, ich lass das Make laufen, in der Hoffung, das der Prozessor sich nicht auslötet ;)

bye
JrB

PS: Native ist hier Debonaras
PPS: Abgebrochen als der Swap bei 0 war, Endload 9.8 :(
"Supporting joe users worldwide" <- that's our motto


5

Montag, 21. November 2005, 22:41

@caplink811 und alle anderen

Folgenden Stand hab ich erreicht:

Compile ist durchgelaufen, aber leider nicht ganz fehlerlos.
Manche Teile scheint er nicht nochmal zu versuchen, wenn man das make nach einem Fehler nochmal neu startet. Das scheint bei mir mit dem "mini"-Teil passiert zu sein denn mein "Hello world" (erstellt und compiliert mit VisualStudio.NET 2005 in VB.NET) funktioniert und die udrec.exe (fertig vom netz) läßt sich auch starten. Sende ich aber Daten von der DBox zum NSLU2 kommt ein Fehler in der mini-exceptions.c
Die genaue Fehlermeldung liefer ich wenn der Fehler wieder auftritt.

So weit... ich denke schon mal ein kleiner Teilerfolg :-)

Wie lief es bei dir?

Sinclair
[SIZE=-1][/SIZE]

6

Montag, 21. November 2005, 23:27

Nachtrag:

So endets:

# arm-linux-mono udrec.exe -es -sso -xmlf -vsplit -mplex -o /ablage/dbox/movies/
tmp/
00:36:54 listening to any host on port 4000
00:37:16 to DBox: VIDEO 31341 16 0 1 va 065 066
00:37:16 from DBox: INFO: IP c0a80034 Port 31341
00:37:16 from DBox: PID va 2 65 66
00:37:26 to DBox: START
00:37:26 from DBox: INFO: UdpSender() - PID480 R0 W0
00:37:27 from DBox: INFO: DmxReader() - Pid 65 204960 0 0
00:37:27 from DBox: INFO: DmxReader() - Pid 66 29280 0 0

** ERROR **: file mini-exceptions.c: line 715 (mono_handle_exception_internal):
assertion failed: (ei->exvar_offset)
aborting...
Aborted
#

7

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 23:28

Mal wieder...

Hallo, hier melde ich mich mal wieder :-)

Schade das sich keiner meldet der mitbasteln will. Ich kanns kaum glauben, aber mein Mono-Compile auf dem NSLU2 ist scheinbar fehlerfrei durchgelaufen. Das mit dem Fehler (siehe letztes Post), scheint kein Compilierfehler zu sein, sondern da scheint einfach die System.Threading noch nicht stabil genug zu sein, besonders auf dem ARM. Nach einem kleinen Workaround scheint der NSLU2 jetzt auch meinen DBox Stream aufzuzeichnen. Zumindets liefen 120MB fehlerfrei durch.
So weit mal, muss halt mal weiter testen...

Gruß an alle "nur Leser"
Sinclair

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. Dezember 2005, 08:40

@Sinclair

Halt, hier hat mindestens noch einer Interesse... :)

Zwischenzeitlich habe ich mich auch an Mono versucht, allerdings nicht wirklich mit Erfolg. Versucht habe ich mehrere Versionen zwischen 1.1.9 und 1.1.10. Jedesmal mit verschiedenen Fehlern, die allerdings bei neuen Versuchen immer an den selben Stellen auftraten.

Welche Version hast Du denn genommen und welchen Workaround meinst Du?

Spooky

edit on:
PS: Habe die Ursache wahrscheinlich gefunden, warum Mono-1.1.10 bei mir nicht fertig Compilieren wollte -> SWAP Partition zu klein.
edit off:

9

Freitag, 2. Dezember 2005, 17:07

@Spooky

Hallo,

also ich habs mit 1.1.9 nicht geschafft und mit 1.1.10 eigentlich in 2 Schritten. So weit ich mich da schon reingedacht hab, will Mono ja einenen funktionierenden CS-Compiler damit es erstellt werden kann. Also hab ich so lange probiert bis ich da einen hatte, egal welche sonstigen Fehler aufgetreten sind, dann hab ich 1.1.10 in einen 2. Ordner entpackt und die Pfade so eingerichtet, dass er den MCS vom 1.Versuch nimmt. Danach lief das komplette configure, make und make install, mit vielen Warnungen, aber ohne Fehler durch. Mit den erstellten Binaries hab ich dann versucht die udrec zum Laufen zu bringen. Das wollte dann nicht ganz, und darauf bezieht sich auch mein Workaround. Also ich hab am udrec was geändert, nicht am mono.

Ich hatte übrigens keine Swap-Probleme. Hab hier 120MB, denke ich. Nur dauern tut das make halt einige Stunden.

Vielleicht hat sich hier mal schon jemand mit der udrec auseinandergesetzt und kennt eine gute Möglichkeit die umzubauen, so daß der Befehl thread.Interrupt nicht mehr benötigt wird...?

Gruß
Sinclair

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

10

Freitag, 2. Dezember 2005, 17:13

@Sinclair

Bin grad wieder am Compilieren, aber "nur" mit dem mono-1.1.10 tarball von heute. Zum Swappen habe ich ihm zusätzlich 256MB zur Verfügung gestellt. Er ist grad an der kritischen Stelle, mal schauen was passiert.

Nutzt Du eigentlich uNSLUng oder OpenSlug ?

Spooky

11

Freitag, 2. Dezember 2005, 18:18

@Spooky

hab unslung5 drauf. Musste zwar etliche ipkg-packages noch installieren aber dann hats damit getan. Ich bin grade am Aufnehmen...

Gruß
Sinclair

12

Freitag, 2. Dezember 2005, 18:28

@Spooky

Ich bin grade am Aufnehmen... aber "stabil" ist's leider noch nicht.
Hab unslung5 drauf. Und etliche ipkg-packages nachinstalliert.
Welche ist die kritische Stelle?

Gruß
Sinclair

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

13

Freitag, 2. Dezember 2005, 19:48

@Sinclair,

ich kann Dir jetzt leider die Fehlermeldung nicht mehr präsentieren, da er diesmal weitercompiliert. :) Aber sie kam ständig wenn er im ../../corlib herumhantiert hat. Immer kurz nach Directory.CS kam "Terminated" und weiter unten "Error 143". Fast an der gleiche Stelle wie in Deinem Posting in der Mono Mailing List.

Spooky

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. Dezember 2005, 14:33

@Sinclair

Durchcompiliert hat er ohne Fehler, allerdings bekomme ich bei udrec die selbe Fehlermeldung wie von Dir schon beschrieben mit "mini-exceptions.cs". Ich denke nicht , dass unbedingt udrec angepasst werden sollte, denn wenn ich bei mono-1.1.10 "make check" auslöse kommt ausgerechnet bei ../mono/mini ein Absturz. :mad:

Spooky

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. Dezember 2005, 21:16

@Sinclair
Ich zitiere mal von der Mono Homepage...

Zitat


Fully bootstrapping on little endian Linux system. Should also work on big endian systems.
Some complex exception handling tests still don't work.
It is known to run on ARM desktop machines, the Nokia 770 and the Linksys NSLU2.
It can run all of our software up to Gtk# and the startup time is outstanding on the Nokia 770.


Ist das eventuell mein/unser derzeitiges Problem ?


Spooky

16

Sonntag, 4. Dezember 2005, 21:39

@Spooky

Hi,

das mit dem "It is known to run on ARM desktop machines, the Nokia 770 and the Linksys NSLU2." kenn ich auch schon. Leider war außer einem Beispiel für das Nokia 770 keine weitere Information zu bekommen.

Ansich läßt dich die Exception ja umgehen, indem man den Interrupt Befehl nicht verwendet. Leider scheint aber entweder meine Alternativlösung oder mein NSLU2 zu langsam für udrec.
Bekomm massenweise RESEND's bis dann die Aufzeichnung komplett weg ist. Wundern tut mich, dass es vor ein paarTages zumindest etwas besser lief.
So wie es aussieht scheint doch das mono zu speicherfressend zu sein und durch das swappen langt die Performace nicht mehr.

Was hast Du denn auf deinem NSLU2 drauf? Firmware? orginale Taktfrequenz?
Ich kann Dir ja mal meine edrec.exe schicken wenn Du Interesse hast. Hast Du Ahnung von c# und .NET?

Gruß
Sinclair

P.S. Ich schick die mal meine Messenger-Daten per PN

Spooky

CO-Admin

Beiträge: 355

Firmwareversion / your current Firmware: V2.3R25-uNSLUng-able-4.2-alpha

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 4. Dezember 2005, 22:47

@Sinclair

Schau mal hier:

udrec 0.13rc3

Ist zwar kein Source dabei, läuft aber direkt mit "mono udrec.exe". Das klappte bei mir mit der 0.12q nicht. Sie nimmt auf,pfeift aber auch bei mir nach kurzer Zeit ab. Da auch andere Nutzer (kein NSLU2) Probleme hatten/haben, liegst Du wahrscheinlich gar nicht so falsch, dass udrec selbst korrigiert werden muß. Irgendetwas hat sich in der mono-1.1.10 geändert, was früher mal ging. Der Autor konnte bestimmte Fehler auch im Mono 1.1.10 für Windows nachvollziehen, siehe hier:

JackTheGrabber Forum

NSLU2
133MHz (war doch der normale Takt ?)
uNSLUng-5.5

Bin mehr der Sysadmin als der Softwerker, mit Programmiersprachen habe ich keine Erfahrung.

Spooky

PS: Da muß ich ja mal meinen IM ausbuddeln und entstauben ... ;)

18

Mittwoch, 28. Dezember 2005, 01:31

@Spooky

Hallo,

muss mal den Thread hier wiederbeleben :D

Folgenden Stand hab ich mittlerweile:
Hab von unslung 5.5 auf Openslug 2.7 Beta upgraded,
dann versucht mono neu zu compilieren da z.B. Openslug ja eine andere
Kernel-Version hat. Zwar ist das compilieren der Runtime durchgelaufen, aber das Framework (die ganzen Klassen) konnte er nicht erstellen.
Aber zum Glück gibts die schon vorcompiliert zum runterladen.
Damit läuft jetzt die udrec wieder so wie unter unslung, sprich gerade so...mit viel Glück kein Abbruch.
Daraus ergibt sich jetzt das mein Slug auf mindestems 128MB RAM erweitert wird. RAM's liegen schon hier, fehlt "nur" noch der Bootloader und viel feine Lötarbeit. Denke dann sollte ich nen super sparsamen Streaming-Server/Recorder haben.
Wenns dazu was neues gibt dann schreib ichs hier!

Gruß
Sinclair

Social Bookmarks