Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Juli 2010, 07:43

[erledigt] Besitzer- und Gruppen-Rechte reparieren: Was sind die Standard-Werte?

Hallo,

durch einen dummen Fehler habe ich mir auf meinem Debian on NSLU2 etliche Owner- und Group-Rechte verstellt (und zwar über die ganze Systempartition), so dass einiges nicht mehr korrekt läuft (z.B. MySQL). Da ich aber nicht sicher weiß, was alles verstellt wurde bzw. vom Soll-Wert abweicht, möchte ich gerne wissen, ob/ wie man das am geschicktesten reparieren kann. Da ich die Standardwerte für chown/ chgrp für die vielen Pakete nicht kenne, ist eine manuelle Korrektur ausgeschlossen. Oder schlägt jemand vor, Debian komplett neu zu installieren? Ich hoffe, es geht einfacher. ;)
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ao« (16. September 2010, 10:29)


Anzeigen

2

Sonntag, 1. August 2010, 08:55

Hallo, hat wirklich niemenad eine hilfreiche Idee zu meinem Problem?
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Anzeigen

3

Dienstag, 14. September 2010, 07:44

Letzer Versuch: Hat wirklich niemenad eine hilfreiche Idee zu meinem Problem?
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

m2000

Anfänger

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 15. September 2010, 14:15

Sorry, aber in den zwei Monaten hättest Du vermutlich alles mehrfach neuinstallieren können.

Glaube kaum, dass es einen universal-Befehl dafür gibt. Ich vermute mal, dass die meisten Systemdateien root/root gehören und 644 bzw. 755 gesetzt sind. Aber manuell würde ich da auch nicht viel machen.

domko

Anfänger

Beiträge: 7

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. September 2010, 20:58

ich glaube auch, dass eine Neuinstallation besser wäre. Der Aufwand alle Perrmissions rauszukriegen
und zu korrigieren ist größer, als ein Neuanfang und selbst wenn Du es schaffen solltest, könnte ein
übersehener Fehler seltsame Phenomäne hervorbringen...

domko

6

Donnerstag, 16. September 2010, 10:29

Danke für Eure sicherlich berechtigte Bedenken. Derzeit scheint alles zu funktionieren, so dass ich vorerst von einer Neuinstallation absehe.
Gruß, ao

NSLU2 (Debian/NSLU2 (armel) 5.0.3 Stable Release, 263.78 BogoMIPS)
Apple MacBook C2D (OS X 10.5, Ubuntu 8.04, Windows XP)

Verwendete Tags

chgrp, chown, group, owner

Social Bookmarks