Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. März 2010, 21:32

Samsung CLX-3175 als Netzwerkscanner (HowTo)

Hallo zusammen,

habe meinen Samsung CLX-3175 als Netzwerkdrucker via CUPS (für Windows-Clients) installiert. Um die Scanfunktion übers Netz bereitzustellen habe ich folgendes unternommen:

  • Quellcode

    1
    
    apt-get install udev libsane sane-utils libsane-extras libusb-dev

  • Quellcode

    1
    2
    3
    4
    5
    6
    
    sane-find-scanner
    found USB scanner (vendor=0x04e8 [Samsung Electronics Co., Ltd.], 
    product=0x342a [CLX-3170 Series]) at libusb:003:006
    # Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be 
    supported by
    # SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.

  • Quellcode

    1
    2
    3
    4
    5
    
    scanimage -L
    No scanners were identified. If you were expecting something different, 
    check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the 
    sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation 
    which came with this software (README, FAQ, manpages).

  • Da der Scanner via USB angeschlossen ist, sollte wahrscheinlich das
    entsprechende Kernelmodul "scanner" geladen und in "/etc/modules"
    eingetragen werden, in unserem Fall

    Quellcode

    1
    
    options	scanner	vendor=0x04e8	product=0x342a

  • Die Datei "/etc/services" sollte eine Zeile für "sane" und den Port 6566 enthalten, also hier (in der Rubrik 'Services added for the Debian GNU/Linux distribution':

    Quellcode

    1
    
    sane-port	6566/tcp	sane	saned	#SANE network scanner daemon

  • habe mir den sane-snapshop geholt

    Quellcode

    1
    
    wget http://www.sane-project.org/snapshots/sane-backends-git20100317.tar.gz
    und installiert:

    Quellcode

    1
    2
    3
    4
    
    tar xf sane-backends-git20100317.tar.gz
    ./configure
    make
    make install
    Achtung: wird unter /usr/local/sane erstellt.
    Der Scanner wird seit 'sane-backends 1.0.20' mit einem Eintrag in der xerox_mfp.conf unterstützt. Allerdings habe ich vor dem make-install mit

    Quellcode

    1
    
    apt-get remove libsane sane-utils libsane-extras
    die originale sane-Installation wieder runtergeschmissen - wer weiß schon , was ggf. übrig bleibt und gebraucht wird?!

  • Der originale Linux-Treiber von Samsung (Unified Driver 3.00.65) bringt
    einige Dateien mit
    /usr/lib/sane/libsane-smfp.so.1.0.1
    /usr/sbin/smfpd
    /usr/lib/libmfp.so.1.0.1)
    ob die aber für den Serverbetrieb wirklich nötig sind, weiß ich nicht. Müßten wohl auch erst für ARM kompiliert werden - und dazu braucht's wohl die Quelldateien von Samsung. Ich hab sie jedenfalls mal in die Verzeichnisse kopiert.

  • Den Scanner habe ich die /etc/sane.de/hotplug/libsane.db eingetragen

    Quellcode

    1
    2
    
    #Samsung CLX-3175
    0x04e8 0x342a root:scanner 0664

  • und außerdem in die etc/udev/libsane.rules

    Quellcode

    1
    2
    
    # Samsung CLX-3175
    SYSFS{idVendor}=="04e8", SYSFS{idProduct}=="342a", MODE="664", GROUP="scanner"

  • In der /etc/sane.d/saned.conf muß eine Zeile stehen, in der die Adresse
    des internen Netzes auftaucht, wie z.B.
    192.168.1.0/24
    entsprechend angepaßt und hinten immer mit 0/24. Dann steht der Scanner im gesamten Netz zur Verfügung. Man kann auch die expliziten IP's der angeschlossenen Client-PC's angeben.

  • Um den Daemon sane.d beim Serverstart automatisch mit hochfahren zu
    lassen, muß in der /etc/initd.conf folgende Zeile stehen:

    Quellcode

    1
    2
    
    # saned
    sane-port stream tcp nowait root /usr/local/sbin/saned saned


Für die Windows-Clients wird jeweils SaneTwain installiert. Dort auf der Seite dann auch mehr über Konfiguration und Anwendung.
Für die Linux-Clients muss lediglich die Konfigurationsdatei "/etc/sane.d/net.conf" bearbeitet werden. Dort ganz einfach die IP-Adresse des Servers eingetragen, also zum Beispiel "192.168.1.1". Anschließend kann man als Normalbenutzer das von oben bekannte Kommando "scanimage -L" absetzen, erhält die entsprechenden Angaben und sollte mit z.B. Gimp oder Kooka weiterarbeiten können.
Bei mir gibt es derzeit (unter Windows) nur SW-Scans - bei der Einstellung 'Farbe'; die Qualität ist auch nicht so gut, aber die Choose ist schneller als mein direkt am Rechner angeklemmter HP 3300C. Aber das mag an Dingen liegen. denen ich jetzt nicht nachgehen werde. Hauptsache, es geht überhaupt erstmal ...
Viel Spaß.

P.S. Drei Seiten haben hier besonders geholfen:
http://blog.knecht-ruprecht.info/200...sanetwain.html
sowie
http://nslu2-info.de/board8-nslu2/de...nicht-erkannt/
http://www.linux-fuer-alle.de/doc_show.p…id=235&catid=17
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Anzeigen

Social Bookmarks