Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MentalFS

Schüler

  • »MentalFS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

10.12.2009, 10:58

Perl-Daemon/Server (tircd) - Voraussichtliche Performance?

Hi, ich wollte fragen, ob es sinnvoll ist, einen Daemon/server, der in perl geschrieben ist, zu installieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass die NSLU2 dafür zu schwach ist.

Konkret geht es mir um tircd (Also Twittern über IRC). Ich habe bereits BitlBee laufen und denke, das wäre eine perfekte Ergänzung für mein IRC-Setting.

Auf der Page steht, man solle sich die benötigten Bibliotheken per cpan installieren:
cpan -i POE POE::Filter::IRCD Net::Twitter

Nunja, nach ein paar Stunden mit Load 5 und mehr, in denen er nicht einmal die Metadaten für die Pakete geladen hatte, habe ich das dann abgebrochen :(
So, nun sehe ich, dass es in Debian Squeeze auch ein Paket für tircd gibt. Momentan bin ich auf Etch. Hieße also Neuinstallation, wegen dem Switch von ARM auf ARMEL. Ist damit zu rechnen, dass das Programm an sich auch so mies läuft, oder ist nur cpan so Performancehungrig?

Anzeigen

MentalFS

Schüler

  • »MentalFS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 71

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

10.12.2009, 22:07

Also, ich habe nun doch geschafft es unter Etch zu installieren. Und dabei komme ich eindeutig zu dem Schluss, dass es für meine NSLU2 zu viel ist. Könnte evtl. besser laufen, wenn ich sie de-underclocke, aber auch dann wäre sie wohl ständig ausgelastet und hätte für die anderen Dienste keine Reserven. Mit dem Programm warte ich dann wohl lieber, bis ich Nachfolgehardware habe.

Anzeigen

Verwendete Tags

perl

Social Bookmarks