Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 17. Juni 2009, 11:54

Slug bootet nicht mehr

Hallo zusammen,
wahrscheinlich bin ich hier im völlig falschen Forum aber weil ich auf meiner Schnecke Debian installiert habe und hier immer Hilfe gefunden habe, poste ich mal.

Ich war übers Wochenende weg und als ich wieder kam, war mein Server nicht mehr erreichbar. Die LEDs an der Slug leuchteten, die Kontroll-LED der Festplatte auch aber die schien zu stehen. Ich konnte mich auch nicht per SSH verbinden. Also blieb mir nichts anderes übrig als den Stecker zu ziehen und neu zu starten.

Beim Neustart lief der Selbsttest der Slug durch und sie versuchte zu booten, die HD lief an aber stockte sogleich wieder. Dann lief sie wieder kurz an und stoppte wieder und so geht das immer weiter.

Ich hab also die HD an meinem Lappi angesteckt und den mit Knoppix gebootet um mit "fsck" die Festplatte zu checken aber sie wird nicht erkannt. Sie läuft aber an, beim Start des PC.

Es ist eine WD MyBook Essential Edition extern 500 GB USB 2.0.
Kennt jemand dieses Verhalten oder hat irgend eine Idee, was ich tun kann, um meine Schnecke wieder zum kriechen zu bewegen? Bin für jeden Tipp dankbar, weil ich natürlich keine Datensicherung habe :(.

Danke im Voraus...
fion

Anzeigen

StarFishes

Anfänger

Beiträge: 18

Verwendetes NAS-Device: NSLU2; SheevaPlug

Firmwareversion / your current Firmware: anderes

  • Nachricht senden

2

Freitag, 19. Juni 2009, 14:45

AW: Slug bootet nicht mehr

Hallo fion,

ich würde mir keine großen Hoffnungen mehr machen, nachdem was du bereits getestet hast, scheint die Festplatte die Grätsche gemacht zu haben. Du kannst unter Knoppix noch mal die Festplatte anstöpseln und in der Shell lsusb eingeben, wenn dort dein Festplattencontroller erkannt wird, ist das schon mal ein gutes Zeichen. Wenn nicht, dann die Festplatte vielleicht in ein anderes Gehäuse und schauen, ob du damit auf die Daten zugreifen kannst.

Die Schnecke würde ich probehalber mit einem Stick booten, um auszuschließen, dass sie ebenfalls kaputt ist. Hört sich aber im ersten Augenblick nicht danach an.

Ansonsten aber viel Erfolg bei deinen Rettungsversuchen, ich drücke die Daumen! :-)

Gruß,
StarFishes

Anzeigen

3

Dienstag, 23. Juni 2009, 08:12

AW: Slug bootet nicht mehr

Hallo StarFishes,
danke für deine Hilfe. Ich hab jetzt die Festplatte nochmal an meinem Lappi gesteckt und lsusb zeigt mir den WD-Controller an.
Ich werde jetzt das Gehäuse knacken und die Platte freilegen. Vielleicht hab ich ja Glück und ein neues Gehäuse reicht um alles wieder in Gang zu bringen.
Ich setzt den Eintrag schon mal auf gelöst. Das amtliche Endergebnis werde ich hier natürlich bekanntgeben :cool:.
cu fion

4

Montag, 6. Juli 2009, 12:40

AW: Slug bootet nicht mehr

Holla zusammen,
ich wollte ja das Ende (oder auch nicht) meiner Festplatte bekanntgeben. Nun, jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen, die Platte in ein anderes Gehäuse zu stecken und siehe da, meine Schnecke ist sofort wieder zum kriechen bereit gewesen. Es war also nur das Gehäuse hinüber.
Nochmal Dank an StarFishes für deine Hilfe. Jetzt mach ich mich an eine Backup-Lösung :).
cu fion

Social Bookmarks