Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 5. April 2009, 15:39

Twonky auf dem NSLU2 mit Lenny

Hallo

ich habe seit gestern eine NSLU2. Habe als erstes Lenny darauf installiert. Läuft soweit auch alles. NFS funktioniert, der Apache rennt usw.
Was aber, aus welchem Grund auch immer, nicht laufen will ist Twonky.
Ich bin den Anleitungen,Tipps usw. gefolgt. Habe Das LittleEndian Paket von der TwonkyVision Seite heruntergeladen. Die ZIP entpackt und alle twonky* Dateien ausführbar gemacht. Weiterhin alle Dateien in PlugIns und cgi-bin (den Tipp habe ich irgendwo mit Google gefunden). Jedesmal wenn ich versuche twonkymedia zu starten (also mittels ./twonkymedia) bekomme ich die Meldung-bash:
./twonkymedia: No such file or directory
Die Datei existiert aber....
Ich habe das Startskript angepasst (also die Pfade, die IP Adresse) und versucht mit dem Script zu starten. Mit dem selben Ergebnis. No such file or directory.
Dann habe ich mir gedacht das ihm vielleicht Abhängigkeiten fehlen. Also ldd ./twonkymedia eingegeben. Ergebnis:
/usr/bin/ldd: line 116: ./twonkymedia: No such file or directory
Habe alles auch als root versucht. Aber immer mit dem gleichen Ergebnis.

Was mache ich falsch?

Hoffe ihr habt noch einen Tipp für mich.

Danke

Sledge77

Anzeigen

2

Montag, 6. April 2009, 07:36

AW: Twonky auf dem NSLU2 mit Lenny

Keiner eine Idee?

Wäre für jeden Hinweis dankbar. Auch wenn ich mich dämlich angestellt habe.

:o

Sledge77

Anzeigen

3

Mittwoch, 8. April 2009, 13:10

AW: Twonky auf dem NSLU2 mit Lenny

1. Überprüfe ob die Berechtigungen stimmen:
chmod +x ./twonkymedia

2. Rufe das Programm mit strace auf. Du erhältst eine ganze Latte an Hinweisen, in welchen Verzeichnissen was gesucht wird und evtl auch welche Datei dann fehlt

strace twonkymedia

nighty

Anfänger

Beiträge: 1

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. August 2009, 23:59

AW: Twonky auf dem NSLU2 mit Lenny

Lösung findest du hier
http://www.twonkyforum.com/viewtopic.php…it=lenny#p21893

Liegt daran, dass Debian Lenny eine neuere Libary hat,wobei die Twonky mit einer älteren Libary kompiliert sei.

5

Sonntag, 13. September 2009, 17:31

AW: Twonky auf dem NSLU2 mit Lenny

Hi, die Anleitung hat bei mir geholfen, danke :-)

Habe nun leider ein anderes "Problem":

Meine USB HDD wird gemountet unter /mnt/usbhddext1
leider kann ich im Twonky meine Festplatte nicht sehen, ich vermute es liegt an der "anderen" root umgebung. Auch ein ln -s /mnt/usbhddext1 /etch-root/mnt/usbhddext1 hat nicht geholfen.

Hat jemand vielleicht eine Idee?oder bin ich nur zu doof?

###################################################

habs nun endlich rausgefunden :-)

mount | grep -q " on /etch-root/mnt/usbhddext1/ " || mount --bind /mnt/usbhddext1 /etch-root/mnt/usbhddext1

so nun muss ich nur noch das skript in den autostart legen

Social Bookmarks