Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

m2000

Anfänger

  • »m2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Februar 2009, 14:51

Lokale Mail an extern weiterleiten

Ich habe einen Server mit der Domain lokaledomain.de eingerichtet und dort exim4 installiert und auch soweit konfiguriert, dass damit EMails an einen externen SMTP-Server im Internet verschickt werden können.
Dieser EMail-Server läuft ebenfalls unter lokaledomain.de.
Soweit funktioniert das alles wunderbar.

Nun möchte ich, dass EMails an ein lokales Benutzerkonto automatisch an eine externe EMail-Adresse verschickt werden.

Wenn ich die entsprechenden Hinweise im I-Net richtig verstanden habe, genügt es in das Home-Verzeichnis des entsprechenden Benutzers eine Datei .forward anzulegen, in der die entsprechende EMail-Adresse steht. - Funktioniert aber nicht.

Andere Quellen schreiben einen Eintrag ist die /etc/aliases zu machen. Also dort die Zeile User: mail@extern.de einzufügen. - Funktioniert aber auch nicht.

Die Mail wird immer an user@lokaledomain.de verschickt, landet also auf meinem EMail-Server im Internet. ich möchte aber das die EMail an mail@extern.de verschickt wird.

Hat jemand eine Idee, ob bei Exim noch irgend etwas eingestellt werden muss, damit die o.g. Weiterleitungsregeln auch beachtet werden?

Anzeigen

FragsForFree

Anfänger

Beiträge: 20

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. Februar 2009, 08:31

AW: Lokale Mail an extern weiterleiten

"It is usual to set no_verify on redirect routers which handle users’ .forward files, as in the example above. There are two reasons for this:
  • When Exim is receiving an incoming SMTP message from a remote host, it is running under the Exim uid, not as root. Exim is unable to change uid to read the file as the user, and it may not be able to read it as the Exim user. So in practice the router may not be able to operate.
  • However, even when the router can operate, the existence of a .forward file is unimportant when verifying an address. What should be checked is whether the local part is a valid user name or not. Cutting out the redirection processing saves some resources."

Quelle: http://exim.org/exim-html-current/doc/ht…2.html#SECID124

Hab ich beim Stöbern gefunden, evtl. hilft dir das...
Lenny-Produktiv:
Samba / USBMount / Transmission 1.51 (build)

Lenny-Test:

Cherokee 0.99.1 (build) / DokuWiki

Anzeigen

m2000

Anfänger

  • »m2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Verwendetes NAS-Device: NSLU2/Guruplug

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Februar 2009, 11:35

AW: Lokale Mail an extern weiterleiten

Verstehe leider nur Bahnhof :confused:

Social Bookmarks