Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

debian45

Anfänger

  • »debian45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Dezember 2008, 11:38

Debian auf nslu2 installieren

Hallo,

ich habe gestern debian auf meiner nslu2 installiert (upslug2 -i di-nslu2.bin), das klappte auch, nur heisst es in jeder installationsanleitung immer, danach rebootet die nslu2 automatisch, bei mir scheinbar nicht, die power led bleibt auch orange und wird nicht grün, mit ssh komm ich auch nicht an die nslu2 ran.
was mach ich falsch?
danke schon mal im vorraus
debian45

Anzeigen

debian45

Anfänger

  • »debian45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Dezember 2008, 10:49

AW: Debian auf nslu2 installieren

Kann mir wirklich keiner helfen, hat keiner einen Tipp?

Danke
Debian45

Anzeigen

3

Dienstag, 9. Dezember 2008, 12:49

AW: Debian auf nslu2 installieren

Da gibt es viele Möglichkeiten - und nicht unbedingt musst Du etwas falsch gemacht haben.
Am einfachsten ist es, da DU das System ja neu aufgesetzt hast, einfach noch einmal die Installation zu wiederholen.
Ansonsten könnte es helfen, die Festplatte an einem Linux-Rechner anzustöpseln und die Logdateien auszuwerten - dort kann man sicher nachlesen, wo der Klemmer ist.
Oder, das hast Du sicher auch schon mal gelesen, Linux prüft beim Start die HDD - und das kann dauern. Etwas Geduld also, und schau mal nach, ob die HDD arbeitet.

debian45

Anfänger

  • »debian45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 9. Dezember 2008, 14:09

AW: Debian auf nslu2 installieren

Danke rudeuwe,

ich dachte bei der installation darf keine Platte angeschlossen sein, war das vielleicht mein Fehler, ich habe weder Platte noch USB-Stick angeschlossen.

debian45

5

Dienstag, 9. Dezember 2008, 14:29

AW: Debian auf nslu2 installieren

Nee, also eine Platte muss schon angeschlossen sein...wo soll denn sonst das Betriebssystem hin?

Am besten ist es, wenn die Platte schon vorformatiert (EXT2 oder EXT3 + Swap) ist, da sonst der Installer wegen Speichermangels abstürzen kann. Die gängigen HowTo's beschreiben das aber sehr schön...

Mit der Firmware flashst Du ja nur den Installer, mehr nicht. Das System selbst muss auf Platte oder Stick geschrieben werden.

debian45

Anfänger

  • »debian45« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 9. Dezember 2008, 15:43

AW: Debian auf nslu2 installieren

Danke,
das werd ich heute abend mal ausprobieren.

sollte man Stick für das debian + Swap dafür verwenden,oder doch besser die Platte, aber die wollte ich für das Netzwerk zur verfügung stellen.

debian45

7

Dienstag, 9. Dezember 2008, 16:30

AW: Debian auf nslu2 installieren

Also, das liegt ganz bei Dir. Ich habe bei mir eine Platte angeschlossen, auf der das System liegt und gleichzeitig auch die Freigaben sind - kein Problem.

Gehe einfach nach diesem Tutorial vor: http://www.cyrius.com/debian/nslu2/

8

Freitag, 12. Dezember 2008, 17:04

AW: Debian auf nslu2 installieren

Zitat von »rudeuwe;33746«

Also, das liegt ganz bei Dir. Ich habe bei mir eine Platte angeschlossen, auf der das System liegt und gleichzeitig auch die Freigaben sind - kein Problem.


hallo
ich rate dir davon ab. ich hatte eine 500GB platte dran. die NSLU2 konnte sie nicht formatieren also hab ich das vorher erledigt (gparted). Als das system von der Platte aus lief brachte ich mit samba lächerliche 700kbs durchsatz hin.

seit heute läufts mit einem 1GB usb stick und ich schaffe immerhin 1.5 mb

vll hab ich was falsch gemacht, denke aber es liegt daran.
Ubuntu +
NSLU2 (Debian 4.0)+
xbox (XMBC)

rablubb

Schüler

Beiträge: 62

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Dezember 2008, 20:36

AW: Debian auf nslu2 installieren

Wenn ich das richtig lese, bootet die NSLU nach dem flashen des Installers nicht? Zu dem Zeitpunkt soll noch keine Platte dran sein, so wie das in der Installationsanleitung auch steht. Ob das schlecht ist, wenn beim flashen eine dran is, weiß ich nicht, nie probiert.

Hast du vor dem flashen des Debian-Installers die NSLU einmal konfiguriert? Also ne IP zugewiesen etc? Wenn ja, mal versucht die zu pingen? Kommt was zurück?

Was sagt die Ausgabe vom upslug2?

Solo0815

Schüler

Beiträge: 58

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. Dezember 2008, 13:19

AW: Debian auf nslu2 installieren

War bei mir auch so. Image per upslug installiert, automatischer reboot, Platte ran, 15 min gewartet, nix.

Dann hab ich nochmal geflasht, diesmal Platte nicht angeschlossen. Nach ca. 2 min piepte die Slug brav und ich konnte den USB-Stick anschließen und Debian installieren.
Habt ihr den neusten Installer genommen (glaube 5.0RC1 oder so)?

rablubb

Schüler

Beiträge: 62

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Dezember 2008, 15:41

AW: Debian auf nslu2 installieren

Mit dem 5.0rc1 hat foogy im Nachbarthread Probleme. Also vllt doch besser 4.0r3 nehmen?

12

Sonntag, 14. Dezember 2008, 17:00

AW: Debian auf nslu2 installieren

Sicher, die 5.0 ist immer noch beta - ohne Funktionsgarantie. 4.0 ist stable, läuft auf jeden Fall.

13

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 22:03

AW: Debian auf nslu2 installieren

Zitat von »eXor;33776«

hallo
ich rate dir davon ab. ich hatte eine 500GB platte dran. die NSLU2 konnte sie nicht formatieren also hab ich das vorher erledigt (gparted). Als das system von der Platte aus lief brachte ich mit samba lächerliche 700kbs durchsatz hin.

seit heute läufts mit einem 1GB usb stick und ich schaffe immerhin 1.5 mb

vll hab ich was falsch gemacht, denke aber es liegt daran.


Also meine Slug läuft mit insgesamt 5 Platten (jede 320GB), und die Installation war nie ein Problem, wenn ich die Platten vorher am Linux-Rechner partitioniert und formatiert habe.
WICHTIG: auf jeden Fall schon für die Konfiguration Swapspace partitionieren - sonst reicht der Arbeitsspeicher einfach nicht aus, vor allem bei der Installation von locales (am besten locales_all installieren).
Datenübertragungsrate ist bei mir über NFS 1,5 bis 2 MB/s. Allerdings, und das ist wichtig zu beachten, hängt die Datenübertragungsgeschwindigkeit vor allem von der Systemlast und dem freien Arbeitsspeicher ab. Das Nadelöhr bilden hier der USB-Bus und der USB-Controller der angeschlossenen Platten/Gehäuse. Muss das Systemwährend des Kopiervorganges auf Swapspace auslagern, das konkurrieren die Datenströme miteinander, was USB ziemlich lahm macht. Bei Nutzung von Samba ist das noch viel wahrscheinlicher. Kopiere ich zum Beispiel mit SSH per SFTP, dann ist die Datenübertragungsrate niedriger, da ja die Daten noch verschlüsselt bzw. entschlüsselt werden müssen.
Es spielen also viele Faktoren eine Rolle - im Netz finden sich einige Hinweise, wie man die NSLU2 mit Debian gut optimieren kann.

Social Bookmarks