Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. November 2008, 18:27

Überlegungen vor Umstieg

Moin!

Bislang verwende ich Unslung 6.10, würde jetzt aber aus einer Reihe von Gründen gerne Debian (lenny) zumindest testen. Nun bin ich am Überlegen, wie ich das am besten angehe - idealerweise mit Rückweg zu Unslung in der bisherigen Konfiguration.
Wäre es in diesem Zusammenhang möglich und ggf. sogar schlau, die Platte mit Unslung zunächst einfach mal abzustöpseln und Debian auf einem USB-Stick zu installieren, um dann bei evt. Nichtgefallen einfach wieder Unslung zu flashen, die Platte wieder ran zu hängen und den bisherigen Zustand wieder zu genießen? (Falls mir Debian gefällt, wie ich hoffe, kriege ich das nachträgliche Einbinden der Platte hin, keine Sorge. ;)) Aber irgendwie ahne ich, dass es nicht so einfach sein kann.

Gruß und Danke,

Thomas

Anzeigen

rablubb

Schüler

Beiträge: 62

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. November 2008, 20:25

AW: Überlegungen vor Umstieg

Die Frage ist, wo speichert Unslug seine Konfiguration etc. Bei Debian liegt das root-Dateisystem ja auf der Platte und nur der erste Teil es Boots kommt aus dem Flash (korrigiert mich, wenn das falsch war ;) ).
Ist das bei Unslug genauso? Wenn Unslug das komplette System im Flash hat, dann müsstest du zum Sichern vorher den kompletten Flash irgendwo wegschreiben und bei Nichtgefallen von Debian den Flash zurückspielen, sonst ist die Konfig halt hin. Ich weiß nicht, ob Unslug irgendwie ne Backupmöglichkeit bietet.

Anzeigen

3

Montag, 17. November 2008, 20:39

AW: Überlegungen vor Umstieg

Die Sache ist halt, dass das Unslung Basis-System, ähnlich der Linksys-FW, zunächst im Flash-Speicher liegt. Beim "Unslingen" auf ein USB-Speichermedium wird dort aber (alles? - ja, das ist die Frage) gedoppelt, und, wenn ich es richtig verstehe, als root-Dateisystem verwendet. Ohne Platte bootet Unslung aus dem Flash, ansonsten von HDD (wohl mit Umweg über das Flash-System). Erweiterungen landen auf der HDD, so dass die Größe des Flash in der Praxis keine Rolle spielt.
Ich weiß halt nur nicht genau, ob Teile der Benutzereinstellungen auch im Flash abgelegt werden (und von daher gesichert und ggf. wiederhergestellt werden müssten) oder ob im Flash grundsätzlich ein jungfräuliches Unslung verbleibt. Wäre letzteres der Fall, wäre der Rückweg ja sehr einfach.
Ich merke allerdings, dass das Problem in dieser Form mehr ins Unslung-Forum gehört - sorry.

Gruß,

Thomas

rablubb

Schüler

Beiträge: 62

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. November 2008, 21:43

AW: Überlegungen vor Umstieg

Zum Thema Config können dir sicher die Leute im Unslug-Forum besser helfen. Debian hinterher auf nem Stick installieren, das geht dann hier :-)

Grüße

5

Mittwoch, 26. November 2008, 19:49

AW: Überlegungen vor Umstieg

So, ich mach den Thread mal zu. Ich habe zwar keine wirkliche Lösung des Problems, aber Debian läuft gut und ich bin daher dabei, die letzten Unslung-Spuren auf einer USB-HDD zu beseitigen.

Thomas

Social Bookmarks