Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 18:40

Kernel 2.6.27 / atk9k

Hallo zusammen!

Ich hab jetzt Debian 4.0 r3 auf meinem NSLU2 laufen und möchte nun meinen Fritz WLAN Stick N von AVM zum Laufen bringen. Leider gibt es außer dem brandneuen ath9k Treiber keinen, der auf dem NSLU2 funktionieren könnte. Und der ath9k läuft nur auf Kernel 2.6.26 oder höher. (Bei 2.6.27 wird er mitgeliefert).

1) Hat jemand von euch den Kernel 2.6.26 oder 2.6.27 (bevorzugt) installiert? Wie kann man den installieren? (Ich habe aktuell 2.6.24 etchnhalf)

2) Weiß jemand wie ich den WLAN Stick ohne den neuen Kernel zum Laufen bringe?

Vielen Dank.

Anzeigen

cisco

Anfänger

Beiträge: 14

Firmwareversion / your current Firmware: Unslung 3.18

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Oktober 2008, 16:46

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

LKGD7154A:~# uname -a
Linux LKGD7154A 2.6.26-1-ixp4xx #1 Fri Oct 31 16:44:27 UTC 2008 armv5tel GNU/Linux


http://www.cyrius.com/debian/nslu2/
http://lists.debian.org/debian-arm/2008/10/msg00060.html


Keine Erfahrung mit ath9k

Anzeigen

3

Samstag, 1. November 2008, 15:25

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Ich hab jetzt den 2.6.26er Kernel von backports.org installiert. Jetzt müsste ich nur das das compat-wireless Modul kompiliert kriegen. Hat das von euch schon jemand geschafft?

4

Dienstag, 2. Dezember 2008, 17:31

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Hat jemand von euch schon mal einen Kernel von Hand kompiliert (für den NSLU2) oder weiß jemand wie ich sonst den 2.6.27er Kernel auf meinen NSLU2 kriege? Ich hab hier zwei WLAN Sticks:

  • Einen AVM WLAN Stick N
  • Einen mit dem Realtek 8187b Chip

Beide funktionieren erst ab 2.6.27er ohne Zusatzmodule. (Das compat-wireless Modul krieg ich ich net kompiliert...)

// Nachtrag: Warum gibt es eigentlich noch keine 2.6.27er Pakete für Debian?

5

Dienstag, 12. Mai 2009, 13:58

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Hast du es mit dem 8187B Chip geschafft???

Grüße...

6

Dienstag, 12. Mai 2009, 14:34

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Ja, hab es geschafft. (Es gibt inzwischen einen 2.6.27er Kernel) Allerdings hatte ich dann das Problem, dass sich wlan0 deaktivierte wenn ich das Netzwerkkabel entfernte. (Wenn das Kabel dran war, konnte ich mich über die Ip des WLANs verbinden. Wenn ich das Kabel absteckte, konnte ich mich per ssh nicht mehr verbinden). Ich hab den Thread dazu hier im Forum gelesen, der hat mir aber nicht geholfen...

7

Dienstag, 12. Mai 2009, 14:53

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Also klappt der RTL8187B Treiber nur mit dem 2.6.27er Kernel?

Ich verzweifel hier noch. Software kompilieren ist nicht meine stärke aber nicht mal ndiswrapper bekomme ich zum laufen... :(

EDIT: wo hast du den 2.6.27er Kernel her?

8

Dienstag, 12. Mai 2009, 17:10

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Hallo!

Ich probier's jetzt auch nochmal. RT8187B funktioniert erst ab 2.6.27, ist aber dort noch recht unstabil. Es gibt inzwischen schon 2.6.29 für lenny, und zwar hier: http://packages.debian.org/lenny-backpor…29-bpo.2-ixp4xx

9

Dienstag, 12. Mai 2009, 18:41

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Kann man den Kernel auch irgendwie über apt-get oder aptitude installieren?
Was anderes. Hab jetz verschiedene Kernel installiert. Kann man irgendwie einstellen welchen er beim booten wählt? so wie im Grub in der menu.lst?

Hab es mit nem 28er Kernel versucht zu Kompilieren aber ich bekomm wieder zig Fehler... :(

10

Dienstag, 12. Mai 2009, 19:00

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Hallo!

1) Die folgende Zeile in deine /etc/apt/sources.list hinzufügen. (Wenn du noch Debian 4.0 verwendest, ersetze lenny durch etch)

deb http://www.backports.org/debian lenny-backports main contrib non-free

2) apt-get update ausführen

3) apt-get -t lenny-backports install "linux-image-2.6.29-bpo.2-ixp4xx" ausführen

Zu den verschiedenen Kernels weiß ich leider nichts. Ich denke (hoffe) mal wenn du den Kernel wie oben beschrieben installierst solllte es funktionieren.

11

Dienstag, 12. Mai 2009, 19:34

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Den Kernel zu installieren war nicht das Problem. Das lief Problemlos. Danke für den hinweis mit der sources.list

Nur benötige ich zum kompilieren ja die header und da machts wieder Probleme. Wenn ich versuche sie über apt-get zu installieren:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Nslu2:~# apt-get install linux-headers-2.6.29-bpo.2-ixp4xx
Reading package lists... Done
Building dependency tree
Reading state information... Done
Some packages could not be installed. This may mean that you have
requested an impossible situation or if you are using the unstable
distribution that some required packages have not yet been created
or been moved out of Incoming.
The following information may help to resolve the situation:

The following packages have unmet dependencies:
  linux-headers-2.6.29-bpo.2-ixp4xx: Depends: linux-kbuild-2.6.29 but it is not installable
E: Broken packages
linux-kbuild kann ich auch nicht einzeln installieren.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
Nslu2:~# apt-get install linux-kbuild-2.6.29
Reading package lists... Done
Building dependency tree
Reading state information... Done
Package linux-kbuild-2.6.29 is not available, but is referred to by another package.
This may mean that the package is missing, has been obsoleted, or
is only available from another source
E: Package linux-kbuild-2.6.29 has no installation candidate
Nun steh ich wieder am anfang :(

12

Dienstag, 12. Mai 2009, 20:14

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Was möchtest du kompilieren? Der Treiber ist schon dabei und sollte out-of-the-box funktionieren sobald du den WLAN Stick ansteckst.

13

Dienstag, 12. Mai 2009, 20:41

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

wow ok mit nem

Quellcode

1
ifconfig wlan0 up
sehe ich zumindest erstmal was. Ich werds ausprobieren. Wär ja geil wenns geht...

Merci für die unterstützung ;)

EDIT:
Kommando zurück, zumindest hier müsste ich jetz was sehen...

Quellcode

1
2
Nslu2:~# iwlist wlan0 scanning
wlan0     No scan results

14

Dienstag, 12. Mai 2009, 21:19

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Hi!

Zitat

Merci für die unterstützung ;)
Gerne ;).

Zu deinem Problem: Ich glaube, ich hatte das selbe Problem auch schon. Leider weiß ich nicht mehr was ich getan um es zu beheben. Hast du in deiner /etc/network/interfaces schon einen Eintrag für wlan0?

//Nachtrag: Lies mal das hier durch: http://wiki.ubuntuusers.de/Linux_Wireles…analeinstellung und probier es aus. Vielleicht hilft's.

15

Mittwoch, 13. Mai 2009, 08:33

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Moin,

bim anstecken bekomme ich folgende meldung in der /var/log/messages

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.730000] usb 1-1: new high speed USB device using ehci_hcd and address 4
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.880000] usb 1-1: New USB device found, idVendor=0bda, idProduct=8189
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.890000] usb 1-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.900000] usb 1-1: Product: RTL8187B_WLAN_Adapter
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.900000] usb 1-1: Manufacturer: Manufacturer_Realtek
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.910000] usb 1-1: SerialNumber: 00e04c000001
May 13 07:40:34 Nslu2 kernel: [    3.910000] usb 1-1: configuration #1 chosen from 1 choice
May 13 07:40:35 Nslu2 kernel: [    4.440000] rtl8187: 8187B chip detected.
May 13 07:40:35 Nslu2 kernel: [    4.460000] wmaster0 (rtl8187): not using net_device_ops yet
May 13 07:40:35 Nslu2 kernel: [    4.470000] wlan0 (rtl8187): not using net_device_ops yet
May 13 07:40:35 Nslu2 kernel: [    4.480000] phy1: hwaddr 00:40:0c:03:18:ac, RTL8187BvE V0 + rtl8225z2
Mache ich daraufhin noch ein "ifconfig wlan0 up" was er auch sauber ausführt, bekommt ich diese Meldung:

Quellcode

1
May 13 07:41:20 Nslu2 kernel: [   49.120000] ADDRCONF(NETDEV_UP): wlan0: link is not ready
iwconfig bringt folgendes:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
wlan0     IEEE 802.11bg  ESSID:""
          Mode:Managed  Frequency:2.412 GHz  Access Point: Not-Associated
          Tx-Power=27 dBm
          Retry min limit:7   RTS thr:off   Fragment thr=2352 B
          Encryption key:off
          Power Management:off
          Link Quality:0  Signal level:0  Noise level:0
          Rx invalid nwid:0  Rx invalid crypt:0  Rx invalid frag:0
          Tx excessive retries:0  Invalid misc:0   Missed beacon:0
Also ich würde ja mal behaupten erkannt hat er das Teil.
Meine "/etc/network/interfaces" schaut folgendermaßen aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
iface wlan0 inet dhcp
        wireless-mode Managed
        wireless-essid WLAN-NAME
        wireless-key 1234567890abcdefg
        auto wlan0
Leider hilft das nicht...

@SimonKnight6600

Dein Tipp mit den 2 Kanälen hat was gebracht. Ich sehe jetzt beim scannen das Wlan. Liegt natürlich auf Kanal 13 :)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
 iwlist scanning
lo        Interface doesn't support scanning.

eth0      Interface doesn't support scanning.

wmaster0  Interface doesn't support scanning.

wlan0     Scan completed :
          Cell 01 - Address: 00:0F:B5:94:0F:C0
                    ESSID:"Wlan-Name"
                    Mode:Master
                    Channel:13
                    Frequency:2.472 GHz (Channel 13)
                    Quality=96/100  Signal level:-23 dBm
                    Encryption key:on
                    IE: Unknown: 0008576954434F4D5F32
                    IE: Unknown: 010882848B962430486C
                    IE: Unknown: 03010D
                    IE: Unknown: 050400010000
                    IE: Unknown: 2A0104
                    IE: Unknown: 2F0104
                    IE: Unknown: 32040C121860
                    IE: Unknown: DD06001018020200
                    Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 18 Mb/s
                              24 Mb/s; 36 Mb/s; 54 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                              12 Mb/s; 48 Mb/s
                    Extra:tsf=000002a63096e18e
                    Extra: Last beacon: 110ms ago
          Cell 02 - Address: 00:11:50:1D:1C:0D
                    ESSID:"Wlan-Name"
                    Mode:Master
                    Channel:13
                    Frequency:2.472 GHz (Channel 13)
                    Quality=96/100  Signal level:-23 dBm
                    Encryption key:on
                    IE: Unknown: 0008576954434F4D5F32
                    IE: Unknown: 010882848B962430486C
                    IE: Unknown: 03010D
                    IE: Unknown: 2A0104
                    IE: Unknown: 2F0104
                    IE: Unknown: 32040C121860
                    IE: Unknown: DD06001018010000
                    Bit Rates:1 Mb/s; 2 Mb/s; 5.5 Mb/s; 11 Mb/s; 18 Mb/s
                              24 Mb/s; 36 Mb/s; 54 Mb/s; 6 Mb/s; 9 Mb/s
                              12 Mb/s; 48 Mb/s
                    Extra:tsf=00000022cc91add4
                    Extra: Last beacon: 70ms ago
Nur verbinden kann ich mich nicht... :confused:


EDIT: Ok es klappt. Nachdem ich per iwconfig das wlan + essid + key eingepflegt habe konnte ich mich nach einen reboot auch sauber und automatisch verbinden.

Merci und Grüße...

16

Mittwoch, 13. Mai 2009, 14:02

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Hallo!

Freut mich dass es klappt. Hast du schon probiert was passiert wenn du das Ethernet Kabel entfernst? Erreichst du den NSLU2 dann auch noch?

17

Donnerstag, 14. Mai 2009, 08:30

AW: Kernel 2.6.27 / atk9k

Jupp sowohl als auch. Kabel ab NSLU über Wlan erreichbar und Kabel dran u WLAN Stick ab dann is sie übers Kabel erreichbar...

Das einziges was nicht so funktioniert ist, wenn ich den Stick abziehe und wieder dran stecke, das sie sich dann wieder von selbst im WLAN anmeldet. Hier muss ich erst neu starten.

Social Bookmarks