Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. Oktober 2008, 09:04

p910nd - Daemon kann nicht gestartet werden

Hallo zusammen,

ich habe schon einige Zeit eine NSLU2 mit Debian Etch, gegenwärtig Kernel 2.6.18-6-ixp4xx am Laufen. Es funktioniert auch alles prima (nfs, ssh, lighhttpd). Seit kurzem möchte ich aber auch noch meinen Drucker Canon IP3000 ins Netz hängen. Leider ist mir das bisher nicht geglückt. Um Cups wollte ich irgendwie herumkommen, da mir das etwas zu mächtig ist. So habe ich mich an p910nd herangemacht und konnte es auch kompilieren und installieren. Leider schlägt der Start des Daemons bisher fehl, Meldung:

[INDENT]/etc/init.d/p910nd: line 265: startproc: command not found[/INDENT]

Nun habe ich herausgefunden, dass Debian anstelle des Programmes startproc den Start-Stop-Daemon verwendet. Was kann ich tun damit p910nd läuft und mein Drucker im Netz zu finden ist.

Ach ja sowohl hier im Forum als auch über Google habe ich gesucht und nichts gefunden.

Danke schonmal

Tom-Tux

Anzeigen

2

Dienstag, 7. Oktober 2008, 08:37

AW: p910nd - Daemon kann nicht gestartet werden

Noja, ich würde vorschlagen, die entsprechende Datei zu öffnen ("nano /etc/init.d/p919nd") und in Zeile 265 die Syntax entsprechend zu ändern. Da wird dann irgendwas von "startproc" stehen und du ersetzt es (inkl. der Parameter usw.) mit start-stop-daemon --exec etc... Und natürlich auch an allen anderen Stellen, an denen das vorkommt :)

Vielleicht kann man das startproc-Paket über Apt installieren, keine Ahnung. Im Zweifel wäre das der leichtere Weg.

Viele Grüße,
BobRoss

Anzeigen

denimjeans

Anfänger

Beiträge: 18

Firmwareversion / your current Firmware: originale Firmware 2.3r24

  • Nachricht senden

3

Samstag, 21. Februar 2009, 04:15

AW: p910nd - Daemon kann nicht gestartet werden

na leute, habt ihr es hinbekommen?
also, hier zwei dinge die ihr nach dem kompilieren noch machen müsst:

wenn ihr das init.d startscript nutzen wollt: einfach startproc weglöschen
und jetzt zu dem wichtigerem teil, da nach geht es nämlich immer noch nicht... :P

ihr müsst schauen, dass auch alle Pfade existieren (zu finden in den man pages), bir mir fehlte:
/var/lock/subsys/
var/lock war zwar da, aber subsys nicht...
hoffe, es hilft dem einen oder anderen...

bis dahin,
OO

4

Montag, 16. März 2009, 15:55

AW: p910nd - Daemon kann nicht gestartet werden

Ich bin fast wahnsinnig geworden auf der Suche nach dem Grund warum der p9100d bei mir nicht laufen wollte. Hab das Verzeichnis angelegt und schon fluppt alles!

Danke danke dank das du das hier reingeschrieben hast!

Lg,
Bastian

Social Bookmarks