Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

feuer

Anfänger

  • »feuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. September 2008, 11:09

Umstieg von Unslung auf Debian - Partitionieren

Hallo
ich bin Linux - Debian Neuling. Ich hatte Unslung auf der NSLU2 laufen und bin auf Debian umgestiegen, weil ich mir davon bessere Datentransferleistungen verspreche. Debian habe ich installiert auf einem 4GB Stick, mit mehr oder weniger Problemen, hat aber schließlich geklappt. Jetzt versuche ich seit 2 Tagen meine Festplatte 320 GB ans laufen zu bekommen. Es hat auch schon funktioniert. Ich habe sie per fdisk Partitioniert - nur eine Linux Partition - da wusste ich schon nicht ob das richtig ist. Dann habe ich usbmount und pmount ausprobiert und sie nicht gemounted bekommen, beides wieder removed. Ich hatte die Platte in der fstab unter /home/harry/ gemounted (ich hoffe man nennt das so ) und habe sie dann mit dem Befehl - mount /dev/sdb1 von Hand gemounted. Das hat auch geklappt bis mir der Stromanschluss der NSLU2 aus der Steckerleitste gerutscht ist. Jetzt finde ich sie überhaupt nicht mehr. fdisk -l zeigt sie nicht mehr an.
Die LED vom Disk 2 hat auch noch nie geleuchtet - und wie kann ich den Inhalt meiner Z.B. fstab hier reinkopieren?

Anzeigen

feuer

Anfänger

  • »feuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. September 2008, 11:17

AW: Umstieg von Unslung auf Debian - Partitionieren

was mir noch einfällt - sie piept nicht mehr dreimal wenn sie hochgefahren ist, das ist seit der fertigen Installation von Debian so.
Und was ich alles versucht habe:
Suchfunktion benutzt - ja, evtl weiß ich aber nicht genau wonach ich suchen muss
gegoogelt auch schon, finde auch vieles, verstehe nicht alles
in Erwägung gezogen habe ich eine liveCD downzuloaden ( mein PC läuft mit Windows XP )und die Platte zu partitionieren, aber ich wüsste gern welche Partitionen erstellt werden müssen, welche Größe und das müsste doch auch über die NSLU2 gehen

Anzeigen

Social Bookmarks