Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tischi

Anfänger

  • »Tischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2008, 17:36

hd-idle und Logfiles

Hallo,
erst habe ich überlegt mein System auf ein USB stick zu installieren (4GB) und dann nachher über den zweiten Port die festplatte anzuschließen und einzuhängen.
Nachdem ich aber gelesen habe, dass sich USB sticks nicht so dolle dafür eigenen (begrenzte schreibzugriffe) hab ich alles komplett auf die HDD gepackt.

Da ist die NSLU sowie platte 24h laufen lassen wollte und die platte sich eigentlich von 24h-11h uhr abschalten könnte wollte ich hd-idle installieren.

Leider schaltet er die Platte nur seeehr selten ab. Problem ist, dass der Cron mal gerne einen eintrag in die syslog schreibt usw.

über "/usr/sbin/hd-idle -d -i 600 -l /var/log/hd-idle.log" kann man ja wunderbar erkennen, wenn mal wieder was geschrieben oder gelesen worden ist. Kann man die syslog eigentlich komplett abschalten?

oder sehen was das system da gerade schreibt?

mfg
Tischi


was hast Du bereits probiert?: vieles... google

Die Suche schon benuzt?: ja

Art der Firmware: Debian 4

wird ein externer Datenträger genutzt, wenn ja, was für eine Art: Samsung 500GB sata

Anzeigen

Tischi

Anfänger

  • »Tischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. April 2008, 19:22

so, habe mal alle sämtlichen Dienste gestoppt.
und hd-idle gestartet:

/usr/sbin/hd-idle -d -i 600 -l /var/log/hd-idle.log
probing sda: reads: 20047952, writes: 29313968
probing sda: reads: 20048144, writes: 29314632
probing sda: reads: 20048144, writes: 29314752
probing sda: reads: 20048224, writes: 29314952
probing sda: reads: 20048224, writes: 29315056

kann es sein, dass ich das gar nicht auf der Systemplatte ausführen kann?

Sollte ich vielleicht doch Debian auf dem USB stick installieren und dann die Platte als reine Datenplatte einhängen?

Aber USB Stick soll doch nicht so gut sein, oder?

Anzeigen

3

Dienstag, 29. April 2008, 00:02

Hab' ich auch vor einigen Jahren auch gelesen. Stimmt angeblich heute in der Absolutheit nicht mehr.
Ich wollte meine Kiste unbedingt im Wohnzimmer aufstellen und daher auf einem Stick laufen lassen (siehe: "Woman acceptance factor").
Ich habe dann nicht irgendeinen Stick genommen sondern einen mit 10 Jahren Garantie (selbst gegen Schreib-Zyklen-Fehler). Ok - persönlich glaube ich eher das der Hersteller auf den Preisverfall der Sticks baut: Wenn ich heute einen 4 GB für 40 EUR kaufe und der in 3 Jahren ein Garantiefall wird, dann kostet den Hersteller ein Ersatz wahrscheinlich nur 15 EUR. Aber egal: ich hab's gewagt. Bis jetzt (> 1 Jahr) läuft's fehlerfrei. Und geräuschfrei :).

Soll' keine Ratschlag sein - ist nur ein Erfahrungsbericht.

Tischi

Anfänger

  • »Tischi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. April 2008, 11:51

hab mir soeben einen 4GB stick gekauft.
Werde heute abend mein System neuinstallieren, auf dem USB stick.
Werde dann nach der Anleitung (http://www.cyrius.com/debian/nslu2/linux-on-flash.html) die schreibzyklen entlasten...

Stürtzt der patitionierer bei der installation auch bei einem 4GB USB stick ab?


//edit
sehr interessanter link zur haltbarkeit.
http://www.netzwelt.de/news/75456_2-halt…n-wo-daten.html


mfg
Tischi

Social Bookmarks