Sie sind nicht angemeldet.

Anzeigen

**Wir werden in den kommenden Tagen einen Umzug auf einen neuen Server durchführen. Im Rahmen dieser Maßnahme wird das Forum ca. 1 Stunde nicht erreichbar sein.** nslu2-info.de ist ein privates Projekt von mir, welches jeden Monat aus eigener Tasche finanziert wird. Mit einer freiwilligen Spende wird der Erhalt und der weitere Ausbau dieses Forums unterstützt. Um mich beim Erhalt des Forums zu unterstützen, kannst Du entweder via Flattr oder Paypal spenden. Ich bedanke mich schon jetzt bei allen Unterstützern.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Die NSLU2 Community****wenns ums speichern und streamen geht****. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. April 2008, 08:25

nochmal: Festplatte schlafen legen

Hallo zusammen,
habe mir hier die Threads und die Hinweise auf http://www.nslu2-linux.org/wiki/FAQ/SpinDownUSBHarddisks zum Thema SpinDown durchgelesen.
Mit meiner WD elements 320GB müßte ich demnach von eingebauten features profitieren, könnte aber sinnvollerweise sowohl sg_start als auch sdparm oder hd-idle zusätzlich einsetzen.
Frage: Funktioniert das auch, wenn die Platte am Hub hängt?
Frage: Wie wird die Platte (drei Partitionen: /data, /var und SWAP) eigentlich komplett abgeschaltet (Kontrollleuchte aus)? Ist das ein Thema beim spindown? Denn nur dann kann ich meine SLUG auch wieder hochfahren. Oder braucht es dazu etwas anderes, und wenn ja, was?

Viele Grüße,
Dremus.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Anzeigen

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. April 2008, 14:43

Hallo nochmal,

kaum steigt man tiefer in die Info's ein, läuft man auf den nächsten Hammer. In der Readme von hd-idle steht,

Zitat

Please note that hd-idle uses /proc/diskstats to read disk statistics. If
this file is not present, hd-idle won't work.
Und siehe da: File is not present. Welchen Daemon muß ich denn starten, damit das File present wird?

Viele Grüße,
Dremus.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Anzeigen

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. April 2008, 07:26

okay, mein Fehler. Wenn das System läuft, ist hier (/proc) natürlich allerlei (auch die Datei diskstats) präsent. Nur wenn man sich den Stick mit dem OS an einem anderen Rechner ansieht, fehlt der Inhalt dieses Verzeichnisses ... Wieder was über Linux gelernt ;-)

hd-idle funktioniert - besser, als mir lieb sein kann. Da ich Systembestandteile (swap - /var) auf die ext. Platte ausgelagert habe, läßt sich das laufende System (die LED's auf der SLUG zeigen ein einwandfreies System an) nicht mehr ansprechen, wenn hd-idle die Platte 'downgespint' hat. Die Platte ist dann allerdings auch sauber runtergefahren, sodaß ich damit beim nächsten Start das System wieder hochgefahren kriege.

Kann man hd-idle so einrichten, daß der spindown nur dann ausgeführt wird, wenn das System 'runterfährt bzw. rebootet?

Viele Grüße,
Dremus.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Dremus

Schüler

  • »Dremus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Verwendetes NAS-Device: NSLU2

Firmwareversion / your current Firmware: Debian

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Januar 2009, 21:23

AW: nochmal: Festplatte schlafen legen

Ich will mal so sagen: wenn der USB-HUB, an dem die Platte hängt, 'ne bessere Qulität hat, dann fährt auch die Platte richtig 'runter und ist komplett abgeschaltet - soweit meine eigene Erfahrung.
Viele Grüße,
Dremus.
__________
Debian 5.0.10 auf Kingston Data Traveler 2 GB; CUPS 1.3.8; SAMBA 3.2.5; TWONKY 6.0.39;
MEDION 1 TB;
Samsung CLX-3175; Samsung ML-1660; LG GSA-5120D

Social Bookmarks